Online-Praxis – Partnerberatung & Coaching

Fotolia_41656998_XS - Kopie

 

• Partnerberatung bzw. Coachin per Mail oder am Telefon kann große Vorteile bringen

Coaching ist ein Begriff, der sich, wie so viele andere auch, aus dem Englischen bei uns eingebürgert hat, und ursprünglich kutschieren bedeutet – also eine Kutsche lenken und sicher ans Ziel bringen.
In der Welt des Sports verbindet man Coaching mit dem Bild eines Trainers, wie er am Spielfeldrand steht oder beim Boxen in einer Ringecke und dabei seinen Schützlingen oft in drastischen Worten Anweisungen erteilt, die sich an den unmittelbar ablaufenden Ereignissen orientieren.

Bei einer Partnerberatung funktioniert ein Coaching im Prinzip genauso: Verbunden mit seinen Klienten via Telefon oder Internet, gibt der Coach zielorientierte Anleitungen , die als Verhaltensrichtlinien dienen sollen. Diese können bitter nötig sein – denn in verzwickten konflikthaften Liebesbeziehungen ist es für die Allermeisten von uns – ich schließe mich da nicht aus – sehr sehr schwer, den Kopf einzuschalten und die Gefühle etwas hintanzustellen.

Ist eine Beziehung akut bedroht oder hat ein Partner bereits Schluss gemacht, kann dies einen emotionalen Ausnahmezustand zur Folge haben, mit dem Effekt, dass die Gefühle den Verstand überwältigen und irrationale Verhaltensweisen die Folge sind. In diesen Stresssituationen aktivieren sich unbewusst Verhaltensprogramme aus grauer Vorzeit – leider im einundzwanzigsten Jahrhundert und oft mit katastrophalen Folgen.

Ich – der evolutionär-psychologisch orientierte Beziehungsdoktor – kenne diese alten Programme und ihre Wucht die sie entfalten können. Bei einer Partnerschaftsberatung bzw. bei einem Ex-back-Coaching  entwerfe ich für Sie eine Gegenstrategie.

Jeder, der schon einmal in einer verhängnisvollen Zweierbeziehung gefangen war, wird sich noch gut daran erinnern können, wie unglücklich er sich – aus der Rückschau betrachtet – verhalten hat, und wie schwer es ihm gefallen ist, sein Verhalten zu kontrollieren.
Wenn einer z.B. seine Beziehung aufgeben möchte, der andere aber noch Liebe für ihn empfindet, bestünde oftmals die Chance, den Abtrünnigen wieder zurück zu gewinnen – wenn man es schaffen könnte, sich über eine längere Zeitspanne richtig zu verhalten.

In solchen Fällen ist eine Partnerberatung bzw. ein Ex-back-Coaching Gold wert. Dadurch können die aufgewühlten Emotionen des Klienten etwas gedämpft werden und sich die Verhaltensweisen in Bahnen lenken, die Sinn machen.Besonders treffend vom Beziehungsdoktor formulierte Mails können ausgedruckt werden und durch mehrmaliges Lesen ihre Coaching-Wirkung vertiefen.

• Und noch ein Plus: die Anonymität im Internet kann Nähe erzeugen

Viele Menschen haben eine unüberwindliche Scheu einem Berater oder Therapeuten von Angesicht zu Angesicht gegenüber zu treten, ja selbst ein Telefongespräch, das bestimmte Problembereiche berührt, würde schon als ungeheuer belastend empfunden werden – dies kann noch viel viel schlimmer sein, als der berühmte Gang zum Zahnarzt.

Gefühle wie Scham, Hilflosigkeit und Unzulänglichkeit können derart dominieren, dass ein sich Öffnen unmöglich wird – obwohl andererseits ein dringender Bedarf dazu bestünde. Hier schafft die Anonymität im Internet die Basis, auf der Sexual- bzw. Partnerschaftsberatung und Coaching ablaufen können.

Bei einer Partnerberatung via Internet gelingt es oft auch gehemmten Menschen lange mit sich herumgeschleppte Probleme zu formulieren – was ungeheuer befreiend sein kann und schon deshalb den Leidensdruck spürbar verringert.

Sexuelle Schwierigkeiten, die man ansonsten nicht einmal den besten Freunden anvertrauen würde, kann man getrost in eine so seelenlose Maschine tippen, wie es ein Computer ist. Für diesen Personenkreis ist eine Sexual- oder Partnerberatung via Internet bzw. ein Coaching oft die einzige Hoffnung, ihre Problematik in Angriff zu nehmen.

• Eine Partnerberatung online kann eine Art Türöffner-Wirkung haben

Menschen, die es überhaupt nicht gewohnt sind, über ihre Gefühle zu reden – aus welchen Gründen auch immer –, können durch eine Partnerschaftsberatung bzw. durch ein Coaching via Internet, Übung erlangen, sich adäquat auszudrücken. Später kann man dann die Partnerschaftsberatung per Mail durch eine telefonische ersetzen und so die nächste Hürde nehmen. Wenn der Klient sich dann weiter sicher und gut fühlt, ist es oft möglich, ihn zu einer konventionellen psychotherapeutischen Behandlung zu überreden.

• Nachteile und Risiken von Online-Partnerberatung und Coaching

Ein erfolgreiches Coaching bzw. eine Partnerberatung – ob online oder telefonisch – führt unzweifelhaft zu einer Verbesserung des seelischen Wohlbefindens, verbunden mit einer Steigerung von Selbstwertge- fühl und Lebensfreude und hat somit „natürliche“ psychotherapeutische Effekte im Schlepptau.

Aber: auch die beste Partnerberatung online kann keine Psychotherapie ersetzen.

Denn – auch bei erfolgreichen Psychotherapien treten im Therapieverlauf nicht selten schwere seelische Krisen auf, auf die der Therapeut entsprechend reagieren muss. Dies ist bei einer „Online – Therapie“ praktisch nicht möglich, weil der Patient nicht vor ihm sitzt und er die Situation deshalb nicht richtig einschätzen kann.
Ähnliches kann sich auch bei einer Partnerberatung via Internet oder bei einem Coaching ergeben: Der Beratungstext ist von seiner Wirkung, die er auf die Psyche des Ratsuchenden hat, oft nicht vorherseh- bar, und kann außerdem vom Klienten auch noch missverstanden werden.

Deshalb lassen Sie, wenn Sie zusätzlich zu Ihrem Beziehungsstress auch noch an einer seelischen Erkrankung leiden, psychisch instabil oder depressiv sind, oder durch schweren Liebeskummer Suizid gefährdet, die Finger von einer Beziehungs- bzw.Partnerberatung durch das Internet. Suchen Sie sich bitte einen geeigneten Therapeuten in Ihrer Nähe oder wenn kein kurzfristiger Termin verfügbar ist wenden sie sich an einen Krisendienst in Ihrer Nähe.

Ich habe mich auf Coaching bzw. Partnerberatung und Ex back spezialisiert – Sie bräuchten dann aber vordergründig erst einmal eine ganz andere Art von Beratung.

Möchten Sie dennoch im Rahmen einer Partnerberatung oder eines Coachings zu mir Kontakt aufnehmen, fragen Sie Ihren Psychotherapeuten, ob er dies bei Ihrer momentanen Seelenlage befürworten würde.

• Und zum Schluss: Ohne ein besonderes Vertrauensverhältnis wird die Beratung nicht klappen

Zwischenmenschliche Beziehungen sind heikle Themen und verlangen von einem Berater viel Fingerspitzengefühl und Einfühlungsvermögen. Sehr häufig geht es um den Themenkreis Trennung: Einer will die Beziehung aufgeben, während der andere geradezu verzweifelt daran festhalten möchte. Um die Sache doch noch zum Guten wenden zu können, muß ein Mentaltrainer bei einer Partnerberatung oder bei einem Coaching seinem Schützling drastische Verhaltensänderungen schmackhaft machen. Je radikaler sie ausfallen, um so mehr Wirkung werden sie entfalten.

Ein schwieriges Unterfangen! Eine tragfähige vertrauensvolle Basis zwischen Coach und Klient ist für diese Art von Beratung eine unabdingbare Voraussetzung – die Wellenlänge zwischen den beiden muss stimmen. Sollten Sie nach dem Eingangsgespräch oder nach zwei, drei E-Mails, kein gutes Bauchgefühl haben – was ich mir bei mir nicht vorstellen kann Smilie – wechseln Sie den Berater – eine Partnerschafts- beratung bzw. ein Coaching werden Ihnen dann nichts bringen!

Und so funktioniert das Coaching bzw. die Partnerberatung:

  • Ich biete Ihnen im Rahmen meiner Möglichkeiten als Telefon-Online-Coach eine qualitativ gute Partnerberatung bzw. ein Coaching an, das etwa die Themenkreise umfasst, die auf der Startseite angeführt sind – zu einem fairen Preis.
  • Sie können mit mir telefonischen Kontakt herstellen oder Online über mein Kontaktformular oder mir eine E-Mail an „mail at Beziehungsdoktor.d“ schicken.
  • Am liebsten wäre es mir, den Erstkontakt über E-Mail zu führen, denn dann hätte ich einen Text in Händen und könnte mir in aller Ruhe über ihre Partnerberatung Gedanken machen bzw. über  ihr Ex-back-Coaching.
  • Der Eingangstext der E-Mail sollte eine Länge von einer Seite möglichst nicht überschreiten und sich auf das Wesentliche Ihrer Problematik beschränken.
  • Sie erhalten dann in einem so kurz als möglich gehaltenen Zeitrahmen eine E-Mail von mir, in der ich Ihnen mitteile, ob ich mich für Ihr Anliegen zuständig fühle und wie sich meine Honorarforderung gestaltet und wie wir Ihre Partnerberatung bzw. das Coaching zeitlich organisieren.
  • Durch den Erstkontakt entstehen für Sie keinerlei Kosten.
  • Ein Coaching bzw. eine Partnerberatung sollte immer einen starken Bezug zu den aktuell ablaufenden Konflikten und Psychodynamiken haben; d.h. neben fest vereinbarten Terminen müssen für ein Coaching auch kurzfristige Vereinbarungen möglich sein, um sofort Direktiven geben zu können, wenn die Situation es erfordert.
  • Eine normale Partnerberatung sollte sich allerdings an fest vereinbarten Terminen orientieren, obwohl es oft sinnvoll sein kann, zwischen einer Partnerberatung und einem Coaching hin und her zu pendeln – wenn es erforderlich sein sollte.
  • Für eine Partnerberatung per Telefon vereinbaren wir mündlich oder per E-Mail einen festen Termin, den ich dann für Sie bereithalte. Sie bekommen von mir eine Handynummer und rufen mich dann zum vereinbarten Zeitpunkt an. Auch Telefonate ins Festnetz sind natürlich möglich.
  • Die Länge der Telefongespräche sollten bei einer Partnerberatung eine Stunde nicht überschreiten – eher kürzer, beim Coaching sind kurze Gespräche, die oft nur aus detaillierten Verhaltensinstruk- tionen bestehen, besonders einprägsam.
  • Besteht eine Partnerberatung aus kurzen Coaching-Anteilen, notiere ich mir ungefähr deren Zeitdauer und addiere diese dann auf – wobei ich eher großzügig verfahre und nicht als Sekundenzähler in Erscheinung treten werde.
  • Eine Partnerberatung via Internet bzw. ein Coaching per E-Mail, sollte sich auch an möglichst kurzen Texten halten, auf denen ich Ihnen sobald als möglich Feedback geben werde. Lieber häufiger und kürzer – das ist einem Dialog ähnlicher und gestaltet die Partnerberatung lebendiger und effektiver.
  • Haben Sie bei mir noch ein Euroguthaben und möchten die Partnerberatung bzw. das Coaching abbrechen, steht Ihnen selbstverständlich der überschüssige Betrag zu.

 

Ihr Beziehungsdoktor

 Motive