Was ist ein Pling

Ein Pling ist das Ding mit dem man Kontakt zum Ex herstellt
.

Die Userin Cappu in meinem Forum war einmal ganz verzweifelt in ihrem Strang: „Getrennt? Subdomi versucht Machtausgleich

Sie hatte schon über viele Wochen keinen Kontakt mehr zu ihrem Partner bzw. zu ihrem Ex und alle rätselten, auf welche Art man denn zwanglos versuchen könnte eine Kommunikationsbrücke zu bauen…

_______________

Hier wird gerade ein Pling gemacht

Plingen mit WhatsApp

Wenn es keine Möglichkeiten gibt, dass die Protagonisten sich rein „zufällig” über den Weg laufen, dann muss man die elektronischen Medien einsetzen und via SMS oder WhatsApp einen Pling machen.

Ein Pling ist ein vorsichtiges Herantasten und Ausloten, ob auf der anderen Seite eine Bedürfnislage nach Kontakt besteht.

Wer „plingen” will muss sich was Schlaues dazu einfallen lassen. Eine Auskunft z. B. die nur der Ex geben könnte oder ein Buch oder eine CD die noch in seinem Besitz ist und die man jetzt dringend brauchen würde oder einen Schlüssel usw.
.

Wenn die Ex oder der Ex dann positiv drauf reagiert, d. h. sie oder er schreibt fleißig zurück, will die Sachen her suchen oder die Auskunft einholen, dann ist ein erster Anfang zur Annäherung gemacht.

Aber bitte, nicht die Schreiberei gleich übertreiben, auch wenn es gut aussieht. Die Gefahr ist riesengroß, dass Euer Expartner es riecht, dass Ihr noch immer interessiert seid. Wenn Ihr diesen Eindruck durch Euer Plingen gleich am Anfang aufkommen lasst, habt ihr schnell wieder viel Kredit verspielt.

Manchmal gibt es keine realistischen Anknüpfungspunkte für eine guten Pling. Dann muss man etwas kreativ sein und darf sich nicht scheuen, auch skurrile Messages zum Einsatz zu bringen.

Der Pling damals bei der Cappu lautete übrigens: „Hi, bist Du eigentlich tot?”

Damit brachten wir dann einiges ins Rollen. Wer will, kann’s bei der Cappu im Strang nachlesen; ist sehr aufschlußreich. ;-)