Trennung – Ex Partner zurück erobern – Die Online-Beratung

- Mit Geschick u. Glück und kann man seinen Ex zurückerobern -
.

Zerbrochenes Herz zum Thema "Ex zurückerobern"

Liebe Besucherin, lieber Besucher,

hat Ihr Partner oder Ihre Partnerin sich von Ihnen getrennt? Sie aber lieben ihn oder sie noch und wollen nun unbedingt Ihren/Ihre Ex zurückerobern? Dann sind Sie hier auf dieser Seite richtig!

Aber – hüten Sie sich vor übertriebenen Erwartungen, die Aussichten Ihre Ex zurückerobern zu können oder Ihren Ex Freund sind trotzdem nicht allzu rosig (Sollten Sie sehr unter Liebeskummer leiden, dann lesen Sie bitte den Link).

Leider gibt es kein Patentrezept mit der man einen abtrünnigen Ex zurückerobern könnte – seien Sie sich dessen bewusst!

Allerdings existieren gewisse psychologische Gesetzmäßigkeiten, die bei einer Trennung eine große Rolle spielen. Weiß man um diese Mechanismen, besteht bei günstigen Einzelsituationen die Hoffnung, Einfluss zu nehmen und den Ex zurückerobern zu können. Dabei darf es aber nie das Ziel sein, ihm eine beabsichtigte Trennung einfach ausreden zu wollen. Wird dies versucht – verstärkt man seine Absicht zur Trennung nur noch mehr bzw. die Wahrscheinlichkeit sinkt, den Ex zurückerobern zu können. :cry:
.

Mit Glück und den Tipps meines E-Books
Partner weg…
schaffen Sie es vielleicht Ihren
Ex zurückzuerobern !

.
Auf dieser Website sollen die seelischen Kräfte analysiert und transparent gemacht werden, die bei einer Trennung und bei einem eventuellen Ex zurückerobern mit Hilfe einer Strategie eine wichtige Rolle spielen – nicht aber die psychologischen Gründe, die zu einer Trennung führen können.

Will man einen Ex zurückerobern und auf einen Neuanfang hinarbeiten, dürfen diese Kräfte unter keinen Umständen verstärkt werden. Das Infomaterial auf dieser Seite könnte Ihnen als Verhaltensrichtlinie dienen, um sich in der schwierigen Situation einer Trennung möglichst optimal verhalten zu können, um dadurch die Chancen zu erhöhen Ihren Ex zurückerobern zu können.

Wer es ganz eilig hat: Am Ende der Seite existiert das Kapitel Nachtrag eine stichpunktartige Auflistung von Verhaltensstrategien, mit denen man einen Ex zurückerobern könnte.

.
Bei vielen Begebenheiten im Leben ist es oft richtig, Entscheidungen auch einmal aus dem Bauch heraus zu treffen und auf seine Intuition zu vertrauen. Ist eine Beziehung jedoch durch eine Trennung bedroht oder hat eine Trennung bereits stattgefunden und man möchte seinen Ex zurückerobern, wäre es am Klügsten, seine Handlungen überhaupt nicht an seinen Gefühlen zu orientieren.
.

Denn: Ihre Gefühle werden Sie beim Ex zurückerobern todsicher in die Irre führen!

.
Sie haben nur dann eine reelle Chance, eine Trennung abzuwenden oder einen Ex Partner zurückerobern zu können, wenn es Ihnen gelingt, sich in dieser kritischen Zeit etwas von Ihren Gefühlen zu distanzieren, um sich zielorientiert verhalten zu können. Da viele Menschen darin große Schwierigkeiten haben – ich selber schließe mich da nicht aus – scheitern sie meistens darin, ihren Partner von einer Trennung abzuhalten oder einen Ex zurückerobern zu können.

Um Ihren Ex zurückerobern zu können bzw. eine Trennung zu verhindern, müssten einige kleinere Tricks” und vorallem eine profunde Expartner-zurück-Strategie zur Anwendung kommen. In anderen Worten: Sie müssten schauspielern und eine Rolle spielen, für die Ihr Herz sich nicht geeignet fühlt – und das auch noch besonders gut. Das ist das Problem!

Ich glaube aber, dass Menschen die Kraft haben, in bestimmten Situationen über sich hinaus zu wachsen. Sie müssten nur felsenfest davon überzeugt sein, dass der eingeschlagene Weg einen Ex zurückerobern zu können auch der richtige ist. Deshalb diese Internet-Seite! Die ausführlichen Erklärungen sollen Ihr Verständnis wecken – das Richtige tun zu können -, um damit Ihren Ex zurückerobern zu können.

Eine Trennung ist von Natur aus eingeplant

Mit WhatsApp kann man einen Ex zurückerobern

Ex Partner zurückerobern via WhatsApp ;-)

Es existieren gravierende Hinweise, die nahe legen, dass Liebe und Leidenschaft bei uns Menschen zu ein und demselben Partner eine zeitliche Begrenzung haben – die sich aus unserer Evolution herleitet.

Liebe und eine erfüllende Sexualität in einer Langzeitbeziehung aufrecht zu erhalten, ist die größte Herausforderung, der sich ein modernes Paar zu stellen hat.

Über Jahrmillionen unserer Entwicklungsgeschichte war die Trennung eines Paares, nach nur drei bis vier Jahren Liebeszeit, wahrscheinlich eine ganz normale Angelegenheit.

In modernen Zeiten ist diese biologisch vorgegebene Paarzeit aber bei weitem nicht ausreichend, um unseren Kindern einen guten Start ins Leben zu verschaffen – zu diesem Zweck nämlich hat die Natur sie „erfunden”.

Kultur und Natur laufen nicht parallel

Im Prinzip müsste unser Liebesmuster dem der Gänse entsprechen – lebenslänglich und monogam. Beim Partnerschaftsverhalten des modernen Menschen kommt es jedoch zur Kollision von urtümlichen Verhaltensdispositionen und kulturellen Zwängen und Normen. Da in heutigen Zeiten geschlossene Ehen leichter aufkündbar sind als früher, kommen die archaischen Kräfte stärker zum Zug und Ehescheidungen und Ehekrisen nehmen zu. In Langzeitpartnerschaften steigt sehr oft mit der Länge der Beziehungszeit die Tendenz zu Beziehungsproblemen.

Wenn Sie sich zu diesem Thema ausführlicher informieren wollen, empfehle ich Ihnen meine pdf.Datei:
.

Der Mann-Frau-Konflikt aus evolutionär-psychologischer Sicht

(Sollten Sie Mozilla Firefox als Browser benutzen, dann wird das Dokument eventuell nicht korrekt dargestellt. Mit dieser Einstellungsänderung können sie das korrigieren.)
.

Das Unterbewusstsein managed die Trennung

Begründet wird eine Trennung häufig mit einem Verschwundensein von Gefühlen, für das verschiedene Gründe angegeben werden können – die für eine psychologische Beurteilung der Paarsituation sicherlich bedeutsam sind. Im seelischen Untergrund sind allerdings Mechanismen am Werke, die diese ober- flächlichen Gründe psychisch so „umarbeiten” und verstärken, dass aus ihnen Gründe für eine Trennung geschmiedet werden können – ganz unbewusst. (Ehemännerer büßen durch Gewöhnungseffekte  oft ihren Alphastatus ein, während Frauen mit zunehmender Beziehungszeit sexuell bei ihm an Reiz ver- lieren)

Eine Sollbruchstelle existiert

So können Bindungen reißen

.
Es existiert daher in jeder Beziehung eine psychobiologische Sollbruchstelle, die sich psy- chologischer Methoden bedient, um nach einer gewissen Paarzeit eine Trennung einzuläuten. Um eine Langzeitbeziehung aufrecht zu erhalten, muss Beziehungsarbeit geleistet werden. Diese Bemühungen des Paares umeinander verhindern im günstigsten Fall, dass diese Sollbruchstelle ihr destruktives Potential voll zur Entfaltung bringen kann. Die Trennung eines Paares wird dann immer wahrscheinlicher, je weiter das Machtgleichgewicht zwischen den Partnern verschoben ist.

Jede Beziehung definiert sich aus der Bilanz von Anziehungs- und Abstoßungskräften, die zwischen den Partnern wirksam sind. Ungleichgewichte treten dann auf, wenn ein Partner mehr liebt als der andere oder einer auf den anderen stärker angewiesen ist als anders herum.

Geringfügige Machtungleichgewichte zwischen den Partnern werden am Anfang einer Liebesbeziehung durch die rosarote Brille ausgeblendet und so – toleriert. Ein raffinierter Trick der Natur!

Krasse Ungleichgewichte – die bereits am Anfang einer Beziehung existieren – führen in der Regel relativ früh zu einer Trennung oder zum Seitensprung des Partners. Kommt das psychobiologische Verfallsdatum einer Langzeitbeziehung in Reichweite, sorgt eine schwarze Brille dafür, dass wir bei unserem Schatz verstärkt nur auf die schlechten Seiten achten – als Vorbereitung auf eine Trennung.

(Hier finden Sie ein nettes Essay von Lea Schock: „Über die Liebe und das Verlassen”)
.

Einer übernimmt die Trennung

Es gibt tausenderlei Gründe, warum Zweierbeziehungen in eine Schieflage geraden können. Einer von beiden bekommt dadurch ein stärkeres Gewicht in der Beziehung. Er wird emotional etwas unabhängiger und dadurch distanzierter. Der Unabhängigere übernimmt dabei die Kontrolle über die Beziehung, einfach deshalb, weil sie ihm etwas weniger bedeutsam geworden ist. Er liebt weniger – da Macht über die Beziehung zu haben, bedeutet, den anderen gefühlsmäßig nicht mehr so nahe zu stehen. Ein ganz gefährlicher Zustand, der seinem Partner natürlich nicht verborgen bleibt.

Dem wird angst und bange und die Sorge um eine Trennung lässt erste Verzweiflungsgedanken bei ihm auftauchen. Die Angst verlassen zu werden, das Grübeln über die Beziehung und die Selbstzweifel an der eigenen Person, lassen seine Gefühle für den Dominanten manchmal regelrecht explodieren.

In seiner großen Not begeht er nun verhängnisvolle Fehler: Er reagiert seinem Partner gegenüber zu emotional und lässt sich in seinen Verhaltensweisen zu sehr von seinen Gefühlen lenken; der Partner wird dadurch zunehmend distanzierter und so vergrößert sich das Risiko einer Trennung.

Ein Jammern macht alles schlimmer

Diskussion sind sehr ungünstig, wenn man seinen Ex zurückerobern möchte

Es ist alles so besch*****

Der unterlegene Partner dürfte in so einem Fall unter keinen Umständen den Dominanten auf seine Sorgen ansprechen. Genau das befiehlt ihm jedoch sein liebendes Herz, das dann darauf wartet, Aussagen zu erhalten wie in etwa „dass er sich das alles doch nur einbildet und rein gar nichts, wirklich gar nichts, an seinen Be- fürchtungen dran ist” usw.

Auch wenn der Dominante solche Aussagen macht – er wird sie tun, denn er ist ja schließlich kein Unmensch – helfen werden sie dem anderen nicht wirklich weiter, weil seine Grübeleien dadurch nur kurzeitig zum Stillstand kommen.

Das verhängnisvolle an solchen „Aussprachen” ist nämlich, dass mit jeder Aussage wie „Du, wir müssen einmal dringend miteinander reden”, die Beziehung der Trennung einen Schritt näher gekommen ist. Dem Dominanten mag nämlich anfänglich die sich abzeichnende Schieflage gar nicht so aufgefallen sein, einfach deshalb, weil er sich in seiner Situation gar nicht sonderlich Gedanken um seine Beziehung gemacht hat.

Nun redet sein Partner plötzlich über Trennung und darüber, dass er sich nicht mehr so geliebt fühlt und dass ihm in der Beziehung etwas fehlt usw. Dieses Jammern – obwohl berechtigt –, lässt ihn in den Augen des Dominanten aber schwach und klein erscheinen; dieser kann das beim besten Willen nicht verhindern. Und fängt dann an, ein kleines Bisschen weniger zu lieben – weil er wieder ein Stückchen Respekt verloren hat.

Beim Ex zurückerobern führt man besser keine BeziehungsdiskussionDarum – wenn Sie in einer solchen Situation sind, nehmen Sie sich zusammen und sprechen Sie nicht mit Ihrem Beziehungspartner darüber – Sie machen alles noch viel viel schlimmer. Wenn es um die Lustlosigkeit einer gelangweilten Ehefrau geht, machen die Männer sowieso meistens alles falsch.

Vergessen Sie die Weisheiten, die diesbezüglich in Ratgeber-Büchern darüber stehen. Auch eine geschulte Kommunikationstechnik, die ohne Schuld- zuweisungen auskommt, wird Ihr Problem nicht beseitigen, weil Sie trotzdem als der bedürftige Bittsteller erscheinen werden.

Sie können nächtelang diskutieren, bis sie beide völlig erschöpft sind – und das dann Beziehungsarbeit nennen –, es wird Sie aber ihrer Trennung näher bringen, weil diese Diskussionen selten als stimulierend erlebt werden und noch seltener Spaß machen. Es wird die Kluft noch vergrößern, anstatt sie zu verkleinern. Hören Sie auf damit – oder besser: fangen Sie gar nicht erst damit an.

Eine Ausnahme mag es geben: Wenn der Dominante von sich aus das Gespräch sucht; das wird aber eher selten der Fall sein. Gehen Sie einfach davon aus, dass Sie ihr Gefühl nicht trügt und sie Ihre Beziehung richtig einschätzen – aber beklagen Sie sich nicht darüber.

Wenn Sie Folgendes durchdenken, werden Sie mir recht geben: Was soll Ihr Partner denn bitteschön tun, wenn Sie ihn auf Ihre Befürchtungen ansprechen. Selbst wenn er zugibt, Sie in letzter Zeit etwas weniger zu lieben, was kann er daran ändern? Gar nichts! Gar nichts kann er daran ändern – weil kein Mensch seinen Gefühlen Befehle erteilen kann.

Er kann nichts tun, außer Ihnen immer und immer wieder versichern, dass Ihre Befürchtungen unbegründet sind. Aber diese Aussagen werden Ihnen nicht helfen, weil Sie ja ganz genau wissen, dass Ihre Befürchtungen eben nicht unbegründet sind. Wird er sich einen Ruck geben und z.B. mehr Zeit mit Ihnen verbringen, werden Sie merken, dass er nicht so bei der Sache ist – wie Sie das gerne hätten.

Darauf angesprochen, werden Sie von ihm hören „was es denn jetzt wieder ist, was er falsch gemacht hat.

Wenn die Gefühle nachlassen ziehen sich Dominante meist in sich zurück

Sie hat sich verschlossen…

Das was Ihr Partner falsch macht ist der Umstand, dass er Ihnen im Moment nicht so dieses ganz spezielle Gefühl vermitteln kann, das Ihnen so wichtig wäre. Dieses Gefühl kann er Ihnen nicht geben, weil er es in dieser Form zurzeit nicht hat – ganz einfach. Da Dominante in einer Beziehung – Männlein wie Weiblein –, diese Diskussionen fürchten, wie der Teufel das Weihwasser, werden sie sich hinter immer dickeren Mauern zurückziehen, um sich emotional zu schützen.

Die Sprachlosigkeit in solchen Situationen rührt einfach daher, weil, was der Dominante auch sagt oder macht – alles ist falsch. Er kann Ihren Befürchtungen nicht Recht geben, weil dann würden Sie erst recht ausflippen. Er möchte aber auch nicht heucheln und lügen, weil er sich dazu als zu überlegen ansieht – das verbietet einfach sein Stolz.

Also, schweigt er – was soll er sonst machen! Diese Teufelskreissituationen treiben ein Paar immer weiter in den Abgrund und auf eine Trennung zu. Irgendwann wird Ihr Partner sich in einen anderen Menschen verlieben – weil es mit Ihnen viel zu anstrengend geworden ist, und er sich endlich wieder einmal unbeschwert und glücklich fühlen möchte.

Diese Beziehungskisten, die Millionen Mal schon so oder so ähnlich zur Trennung geführt haben, starten auf einem dünner werdenden Eis – hervorgerufen durch unsere Veranlagung zu mittelfristigen Bindungen. Wie von Geisterhand geführt fängt einer dann auch noch an, Löcher in die Eisdecke zu hacken – solange – bis beide versinken.

Es gibt nur eine einzige Möglichkeit für Sie, in diesem Stadium Ihrer Beziehung eine Verbesserung zu erreichen: Sie müssen die Distanz Ihres Partners übernehmen und selber auf Distanz gehen!

Die Ambivalenz kann der Hebel beim Ex zurückerobern

Wenn Beziehungen unausgeglichen werden und auf eine Trennung zusteuern, werden die Bemühungen des potentiell Verlassenen – sein Kämpfen um den Partner – das Ungleichgewicht noch weiter anwachsen lassen. Dieses Ungleichgewicht nimmt am Ende dramatische Formen an. Einer will nur noch weg und die Trennung – kann nichts mehr Hören und Sehen – und der andere versucht geradezu verzweifelt ihn zu halten und sich an ihn anzuklammern. Vom Blickwinkel der Machtverteilung ist vollkommen klar, dass der eine nicht die geringsten Gefühle mehr für seinen Expartner empfinden kann.
.

Die große Frage ist jetzt die:

Sind seine/ihre Gefühle total weg oder nur durch das Ungleichgewicht total verschüttet?! Im ersten Fall ist klar: es ist aus und vorbei. Im zweiten Fall, wird er/sie nach vollzogener Trennung – wenn der Abstand hergestellt ist -, möglicherweise anfangen, hin und wieder einmal an den Expartner zu denken.

Um Ihren Ex Partner zurückerobern zu können müssen sich in ihm hineindenken: Solange er/sie in der Beziehung war, wollte er/sie die Trennung, weil der Druck zu groß geworden war. Jetzt, wo die Trennung vollzogen ist, ist der Druck weg, und die Sache könnte schon wieder ein kleines Bisschen anders ausschauen.

Ambivalenzen sind immer mit dabei beim Ex zurückerobern

Er ist sich unschlüssig…

Diese Zwiespältigkeit – Psychologen sprechen von Ambivalenz – ist Ihr Verbündeter beim Expartner zurückerobern, wenn sie existiert.

So kann es passieren, dass ein Ehemann, der sich in eine andere verliebt hat und endlich den Absprung geschafft hat, bei seiner Geliebten ist und möglicherweise anfängt, wieder an seine Ehefrau zu denken. Jetzt, wo er mit der Anderen zusammen ist, hat er über sie die Kontrolle – was seine Gefühle gleich ein bisschen abschwächt.

Über die Ehefrau hat er die Kontrolle verloren und siehe da, er fängt zum Denken an: War es wirklich richtig, das mit der Trennung; er hat viel verloren; Kinder sind da; ein Haus; gemein- same Freunde; die vielen Jahre, nicht alles war ja schlecht…

Und was, wenn es mit der Anderen nicht klappt? Bis jetzt haben sie nur die aufregende Zeit erlebt. Wie wird es im Alltag werden? Was, wenn es doch nicht funktioniert? Mit der Trennung hat er Fakten geschaffen. Könnte man das wieder rückgängig machen, wenn es nötig wäre? Solche Fragen werden ihn jetzt quälen und ihm sein neues Glück ein kleines bisschen vermiesen.

Er nimmt sich jedenfalls vor, zu seiner Ex besonders nett und zuvorkommend zu sein – teils aus schlechtem Gewissen, teils aus Kalkül. Ihm wäre es jetzt am liebsten, alle beide zu haben.

Ex Partner zurückerobern und Ungleichgewicht

Eine ausgeglichene Beziehungsmacht ist die Basis für ein erfolgreiches Ex zurück

Das Gleichgewicht ist wichtig

Wollen Sie Ihren Ex Partner zurückerobern, muss das riesengroße Ungleichgewicht verschwinden, das vor der Trennung existiert hat. Dies stellt für Sie die größte Bewährungsprobe da – weil Sie um ihren Expartner kämpfen wollen!

Wie kämpft man aber um seinen Expartner?

Man kämpft um seinen Expartner dadurch, dass man nicht um ihn kämpft!

Das Ungleichgewicht besteht unter anderem dadurch, dass Ihr Expartner weiß, wie sehr Sie ihn lieben.

Diese Sicherheit und die unseligen Streitereien in der Endphase haben seine Gefühle für Sie restlos aufgebraucht. Er wird – wenn überhaupt –, nur dann wieder seine Gefühle für Sie entdecken, wenn er diese Sicherheit restlos verloren hat… Nur so haben Sie die Chance Ihren Ex Partner zurückerobern zu können.

Er hat zwar die Trennung in die Wege geleitet, ist sich aber nach wie vor sicher, dass Sie die Trennung innerlich noch nicht vollzogen haben. Die allermeisten Verlassenen wollen dem Expartner ein Hintertürchen offen lassen, in der Hoffnung, dass er wieder Einlass begehrt. Abschiedsbriefe mit Liebesschwüren oder auf den Vorschlag eingehen, für immer Freunde zu bleiben, werden ihn nicht dazu bringen, die Trennung rückgängig zu machen.

Sie sind für ihn eine Rückversicherung, wenn es mit anderen Partnern nicht klappt und sich Einsamkeit breit macht, hin und wieder einmal bei Ihnen vorbeischauen zu können. Eine Beziehung, so wie Sie das möchten, werden Sie auf diese Art nicht erreichen. Verlassene bringen es meistens nicht fertig, sich so zu verhalten, als ob sie zu einhundert Prozent losgelassen hätten.

Der Ex Partner darf keine Ahnung haben

So kann ein Ex zurückerobern gelingen

Sie lässt es sich gutgehen…

Sie erinnern sich, ich habe Sie weiter oben darauf vorbereitet, Ihre schauspielerischen Fähigkeiten einzusetzen, um Ihren Ex Partner zurück- erobern zu können. Jetzt ist der Zeitpunkt dafür gekommen! Damit es Ihnen leichter fällt, den Entliebten zu spielen, versuchen Sie wirklich loszulassen.

Kümmern Sie sich um sich! Versuchen Sie auch ohne ihn Spaß am Leben zu haben. Gehen Sie aus; besuchen Sie Freunde; das Leben hat für Sie mehr zu bieten, als nur darauf zu warten, ob er es sich anders überlegt.

Halten Sie sich vor Augen, dass Sie vollkommen unattraktiv wirken, wenn sie ihrem Ex Partner mit Leidensmine begegnen. Er wird dann zwar wieder Gewissensbisse bekommen, weil er Ihnen das angetan hat – aber mehr als ein mitleidiges Gefühl werden Sie nicht in ihm auslösen.

Wenn Sie ihn damit bestrafen wollen, schneiden Sie sich ins eigene Fleisch. Die beste Bestrafung ist die, wenn er sieht, wie gut es Ihnen ohne ihn geht. Das wird seinen Jagdinstinkt wecken, weil es sein Ego trifft, da er sich Ihnen gegenüber für unwiderstehlich hält. Nutzen Sie seine Eitelkeit für Ihre Zwecke!

Wenn Sie für diese Strategie seelisch zu angeschlagen sind – und das ist leicht möglich – tauchen Sie eine zeitlang unter. Verarbeiten Sie den Schmerz über die Trennung dort, wo Sie ihren Expartner nicht antreffen können. Solange Sie nicht die Kraft haben, ihn ohne Leidensmine über den Weg zu laufen, halten Sie sich möglichst von ihm fern.

Die Kontaktsperre ist ein machtvolles Tool beim Ex zurückerobern

Es hat sich während vieler Jahre meiner Beratertätigkeit als sehr wirkungsvollvoll erwiesen, wenn nach einer Trennung der oder die Verlassene eine strikte Kon- taktsperre einhält, die mindestens 7 Wochen dauern sollte.
.

Verabreden Sie sich während dieser Zeit mit anderen. Vielleicht ist es möglich, dass er durch „Zufall” von dritten davon erfährt. Melden Sie sich unter keinsten Umständen während der Kontaktsperre bei Ihm. Außer es geht um Organisatorisches, wenn sie sowas mit ihm zu besprechen haben, seien Sie nüchtern und sachlich. Keine Seitenhiebe und Bissigkeiten irgendwelcher Art. Dadurch merkt er nur, dass Sie noch leiden – weil Sie ihn immer noch lieben.
.

Denken Sie aber daran, das schiefe Gleichgewicht muss erst verschwunden sein, damit sich wieder Gefühle bei ihm rühren können. Nur so können Sie erfolgreich Ihren Ex zurück- erobern.
.

War eine neue Liebe der Grund für die Trennung, kann es eine ziemliche Zeit dauern, bis er wieder auf Sie zukommt – wenn überhaupt. Stellen Sie sich darauf ein, dass es nie mehr etwas wird – dann haben Sie die besten Chancen.

Sind Sie mit ihm noch verheiratet, werden sich automatisch Kontakte ergeben. Er wird besorgt um Sie sein und öfters einmal anrufen oder Sie anfunken und wissen wollen wie es Ihnen geht. Dies sind Tests, mit denen er Ihren Emotionspegel messen möchte. Bleiben Sie unverbindlich! Schütten Sie niemals Ihr Herz bei ihm aus! Dazu ist er der Ungeeignetste auf der ganzen Welt. Das wäre völlig kontraproduktiv um Ihren Ex zurückerobern zu können.

Vermeiden Sie es längere Telefonate mit ihm zu führen, auch wenn Ihr Herz sich danach sehnt. Sie verraten sich todsicher dabei. Er darf nicht im Geringsten ahnen, dass Sie immer noch an einer Beziehung mit ihm interessiert sind und Sie ihren Ex zurückerobern wollen. Mit diesen Telefonaten möchte Ihr Ex Partner seine Kontrolle weiter über sie aufrechterhalten. Lassen Sie das nicht zu! Sie sitzen sonst auf der Warmhalteplatte bis zum Sankt Nimmerleinstag; so wird das nichts mit dem Ex zurückerobern.

Will man seinen Ex partner zurückerobern muss man geduldig sein

Warten ist ätzend…

Setzen Sie sich nicht neben das Telefon, um auf einen Anruf ihres Expartners zu warten. Lassen Sie das Handy zuhause liegen oder gehen Sie mal nicht ran, wenn er anruft. Seien Sie nicht ständig verfügbar, wenn es ihm einfällt sie zu kontaktieren.

Auf eine SMS antworten Sie nicht sofort. Ihr Expartner muss das Gefühl bekommen, dass er nicht mehr so wichtig für Sie ist. Glauben Sie nicht, dass er es aufgibt Sie erreichen zu wollen, wenn es einmal nicht klappt. Er weiß todsicher wo und wie er Ihnen über den Weg laufen kann, wenn er Sie treffen möchte.

Will er sich auf einen Kaffee mit Ihnen verabreden, sagen Sie nicht sofort zu. An dem einen Termin passt es Ihnen aus diesem Grund nicht, an dem anderen nicht, weil Sie schon verabredet sind. Wenn er einen Ihrer Termine nicht annehmen kann oder will – auch gut – dann klappt es eben nicht. Er wird es wieder probieren – seien Sie versichert.

Ich gebe es zu, dieses Ex zurück erobern ist nervenaufreibend. Wenn Sie das Spiel nicht durchhalten können, weil sich Ihr Herz vor Sehnsucht verzehrt, werden Sie es nicht schaffen, dass er die Trennung rückgängig macht und wieder seine Gefühle für Sie entdeckt. Es ist wie beim Pokerspiel – wer sich verrät, hat das Spiel verloren. Liebe ist anscheinend nichts für schwache Nerven. Aber das Ungleichgewicht muss verschwinden – vergessen Sie das nicht! Das ist die Grundvoraussetzung um einen Ex Partner zurückerobern zu können.

Ein Pling ist oft der Anfang beim Ex zurückerobern

Wenn die Kontaktsperre nach sieben oder acht Wochen abgelaufen ist und Sie nichts von ihrem Ex oder Ihrer Ex gehört haben, können sie einen kleinen Pling machen, der oft den Anfang eines Ex zurück bildet.

Ex zurückerobern – das erste Date

Nach langer Zeit nun haben Sie sich mit Ihrem Expartner verabredet und sitzen sich in einem Cafe gegenüber. Dies ist eine harte Bewährungsprobe für Sie und die große Chance, Ihren Expartner vielleicht wieder ein Stück weit näher zu kommen. Was Sie aber niemals tun dürfen, ist, ihn auf die Trennung anzusprechen. Vermeiden Sie tunlichst jedes Gespräch über die vergangene Beziehung. Sie würden dabei nur Ihr Bedauern zum Ausdruck bringen und damit signalisieren, wie sehr Ihr Herz noch an ihm hängt.

Wenn Sie das Gefühl haben, für so eine Begegnung noch nicht stark genug zu sein, verzichten Sie lieber darauf – es wird Ihnen sonst nur einen Rückschritt einbringen. Sollte Ihr Expartner die Trennung zur Sprache bringen, gehen Sie um Gotteswillen nicht auf das Thema ein – es ist für Sie nicht mehr wichtig – nicht mehr der Rede wert.

Unterhalten Sie sich mit Ihrem Expartner über neutrale Themen, von denen Sie wissen, dass Sie ihm wichtig sind. Keine emotionalen Sachen – Sie dürfen Ihr Interesse diesbezüglich nicht einmal andeutungs- weise zur Sprache bringen. Das Gespräch muss den Charakter einer heiteren Plauderei haben. Und noch was – ganz wichtig – nach einiger Zeit sehen Sie auf Ihre Uhr und erwähnen, dass die Zeit ja so schnell vergangen ist und Sie jetzt leider los müssen weil… Der Link hier enthält noch weitere Infos zum ersten Date nach der Trennung.

In’s Bett sollten sie eher nicht gleich mit ihm gehen

Beim Ex zurückerobern sollte eine Frau nicht sofort mit ihrem Ex ins Bett gehenWenn Sie eine Frau sind und alles ganz gut verläuft und Ihr Ex Partner sogar anfängt Ihnen Komplimente zu machen und mit Ihnen flirtet – widerstehen Sie den Wunsch Ihn nach hause mit zu nehmen. Lassen Sie es sein! Es wird Ihnen nichts nützen – noch nicht. Es ist viel zu früh dazu! Er wird sich am anderen Morgen mit den Worten von Ihnen verabschieden, dass das alles wunderschön war, er jetzt aber ganz verwirrt ist und gar nicht weiß, wie das alles weitergehen soll oder kann.

Sie werden traurig zurückbleiben und wieder das Telefon anstarren und wieder warten und sich quälen. Tun Sie sich das nicht an! Je länger Sie das Spiel spielen und in die Länge ziehen, umso stärker wird sich Ihr Expartner emotional verstricken. Sie haben doch schon so viel wegen Ihm gelitten – machen Sie es ihm nicht so leicht.

Er hat die Trennung von Ihnen gewollt – so leicht sind Sie nicht mehr zu haben, nach allem was Sie wegen ihm durchgemacht haben. Wenn Sie im Cafe die nette Plauderei beendet haben, wird er vielleicht traurig zurück- bleiben und Ihre Gesellschaft vermissen. Er wird abends an Sie denken und sich wünschen, Sie wären bei ihm.

Nur wenn solche Gefühle bei ihm auftreten, wird er anfangen, die Trennung von Ihnen zu bedauern. Wenn Sie zu schnell wieder Ja sagen, können sich seine Gefühle nicht entwickeln und das Ungleichge- wicht wird schneller wieder da sein, als Ihnen lieb ist.

Hier finden Sie weitere Infos zum Thema: Sex mit dem Ex

Nach der Trennung ist vor der Trennung

Sie waren erfolgreich bei Ihrem Ex zurückerobern und sind nun wieder mit ihm zusammen und alles ist wunderbar – aber für wie lange? Die Zeit der Trennung und Ihr überaus geschicktes Verhalten nach ihrem seelischen Zusammenbruch haben Sie wieder mit ihm zusammengebracht. Die Krise ist überwunden und langsam kehrt der Alltag wieder ein – die aufgewühlten Emotionen sind verschwunden und mit ihnen Drama und Unbeständigkeit.

Eine Paarberatung wäre sinnvoll nach einem erfolgreichen Ex zurückWenn Sie nun glauben, das war’s, werden Sie eines Besseren belehrt werden. Aller Voraussicht nach werden sich, step by step, die alten Schwierigkeiten und Probleme wieder einstellen.

Es wäre für Ihre Beziehung ein großer Gewinn, würden Sie beide sich entschließen können, jetzt mit einer Paartherapie zu beginnen – der Zeitpunkt dazu wäre optimal. Oder Sie machen wenigstens eine Eheberatung bei irgendeiner gemeinnützigen Einrichtung.
.

Ausnahmen beim Ex zurückerobern

Natürlich gibt es kaum eine Regel, die uneingeschränkte Gültigkeit besitzt. Jede Regel kennt normaler- weise Ausnahmen, und das gilt auch für die Art und Weise „Wie man seinen Ex zurückerobern kann”.

Wie ich weiter oben ja geschrieben habe, kämpft man am besten um seinen Expartner dadurch, dass man nicht um ihn kämpft. Dieses fundamentale Gesetz der taktischen Wiederannäherung hat in einem bestimmten Fall keine Gültigkeit:

Wenn der Subdominante die Beziehung aufgibt und seinem Partner den Stuhl vor die Tür stellt.

Wenn der geht der stärker liebt

Wie schon erwähnt, liegt es wahrscheinlich in der Natur des Menschen, dass seine Zweierbeziehungen mit der Zeit emotional unausgeglichen werden und das Ganze dann in Richtung Trennung marschiert – wenn die Protagonisten nicht rechtzeitig die Kurve kriegen.

Diese Polarisierung der Beziehungskräfte produziert zum einen den Beziehungsunterlegenen oder Subdominanten, mit seinen starken Gefühlen und Anhänglichkeiten, und zum anderen – sein Gegenstück – den ambivalenten Beziehungsdominanten. Dessen Gefühle werden mit der Zeit immer weniger und er fängt zum Nachdenken darüber an, ob nicht eine Trennung von seinem Partner für ihn das Beste wäre. In der Regel sind es dann auch die Dominanten die sich trennen, weil sie Streitereien und Stress nicht mehr aushalten, aber vor allem, weil die Gefühle für ihre Partner gegen Null tendieren.

Manchmal trennen sich Partner nicht aus mangelnder Liebe sondern aus Unmut über die Beziehung

Sie hat sich aus Verzweiflung getrennt

Manches Mal geht aber auch der Subdominante – nicht weil er nicht mehr liebt – sondern aus vernünftigen Erwägungen. In einer ruhigen Minute, vielleicht nach einem heftigen Streit oder im Zustand von Frustration und chronischer Verstimmung, meldet sich sein Verstand zu Wort.

Eine innere Stimme versucht ihn dazu zubringen, dass er die Notbremse zieht – bevor er seelisch kaputt geht: „Es ist besser, dass du gehst”, wird die Stimme des Verstandes zu ihm sagen, „weil die Beziehung dir außer Leid, Verletzung und Enttäuschung sowieso nichts mehr zu bieten hat”.

Wenn Subdominante sich dann aufmachen und gehen, hat grenzenlose Resignation sie erfasst – ihr Herz blutet, aber ihr Verstand sagt: „Du musst es tun, es ist besser so!”. Und meistens wäre es auch wirklich besser und er sollte bei seinem Entschluss bleiben. Aber häufig entdeckt der Dominante just dann seine Gefühle wieder für den ungeliebten Partner, wenn dieser verkündet: „Es ist Schluss, aus und vorbei!”

Jetzt, wo der Subdominante die Trennung vollzogen hat, realisiert der Dominante – wie wichtig sein Expartner eigentlich für ihn ist. Dieser hat mit der Trennung das Heft in die Hand genommen und Fakten geschaffen – endlich einmal. Er hat etwas getan, das er niemals zuvor gewagt hat: Er hat sich gegen sein Herz und seinen launischen Partner entschieden. Dieser mutige Schritt, der ihn unendlich viel Überwindung gekostet hat, hat ihn – auf einen Schlag –, einen Großteil der Beziehungsmacht zurückgebracht, weil er in den Augen des Dominanten plötzlich unabhängig geworden ist. (Hier ist das mit den beiden Trennungstypen nocheinmal erklärt.)

Manchmal vertauschen sich die Rollen beim Ex zurückerobern

Die starke Polarisierung der Beziehungskräfte scheint sich plötzlich in Luft aufgelöst zu haben. Ganz unten, tief im Unterbewusstsein, können verschüttete Gefühle im Dominanten freigelegt werden und ihn leiden lassen wie einen Hund, weil ihm gewahr wird, dass er etwas ganz Wertvolles verloren hat.

Manchmal kehren sich die Rollen um beim Ex back

Jetzt ist sie am Drücker…

Manchmal fängt der Dominante – eigentlich ist er es jetzt gar nicht mehr – an, um die verlorenen Beziehung zu kämpfen, genau mit derselben Verzweiflung, wie es früher der Subdominante getan hat – und kann Erfolg dabei haben.

Er kann Erfolg haben beim Ex Partner zurückerobern, weil das Herz des Subdominanten immer noch liebt und sich nur allzu leicht überreden lässt, von der Reue und den Liebesbeteuerungen, die der Andere in seiner Verzweiflung jetzt zum Ausdruck bringt.

Die schwache Stimme des Verstandes, die Mistrauen und Skepsis anmahnt, wird hinweggefegt von der Stimme des Herzens, die laut und vernehmlich hinaus ruft: „Ja ich will, weil ich dich auch noch liebe und immer lieben werde”.

So können sie wieder zusammenkommen, weil durch die Trennung das unausgeglichene emotionale Machtgefälle eingeebnet wurde und der, der einst weniger liebte, seine Gefühle wieder gefunden hat.

Aber, die Persönlichkeiten der Beiden sind immer noch dieselben und wenn sie es versäumen, an sich und an ihrer Beziehung zu arbeiten, schleicht sich, ganz allmählich, die Polarisierung wieder ein. Wie ein schleichendes Gift wird sie in die Beziehung einsickern und abermals anfangen, das emotionale Gleichgewicht zu verschieben, mit dem Ergebnis, dass einer wieder anfängt an seinen Gefühlen zu zweifeln und erneut darüber grübelt, ob nicht vielleicht doch eine Trennung besser gewesen wäre…
.

Fazit Ex zurückerobern

Wie Sie sehen, sehr verehrte Leserinnen und Leser, gibt es unter den Verlassenden zwei psychologische Typen. Es ist außerordentlich wichtig für Sie, wenn Sie Ihren Ex zurückerobern wollen, dass Sie ihn in die richtige Kategorie einordnen – weil die in Frage kommenden Maßnahmen, die zu einer Annullierung der Trennung führen könnten, sich etwas voneinander unterscheiden.

Im ersten Fall, den häufigeren, hat der Verlassende seine Gefühle für den Expartner verloren bzw. diese sind verschüttet gegangen. In diesem Fall ist eine lange Kontaktsperre beim Ex zurückerobern unabdingbar, um den Verlassenden durch die Distanz die Möglichkeit zu geben, seine Gefühle für den Ex wieder zu finden. Der überwiegende Textteil dieser Seite beschäftigt sich mit dieser Thematik und mit taktischen Maßnahmen, die diese Situation verändern könnten.

Beim Trennungstyp II gelten andere Regeln beim Ex zurückerobern

Beim Trennungstyp II dürfen Sie um sie kämpfen

Im zweiten Fall haben Sie es als Verlassener sehr viel einfacher Ihren Ex zurückerobern zu können, weil er noch immer sehr starke Gefühle für Sie hegt und lediglich sein Verstand den Entschluss gefasst hat, die Beziehung zu beenden.

Da menschliches Verhalten in der Regel sehr viel stärker von Gefühlen dominiert wird als von vernünftigen Erwägungen, sollte es Ihnen – in diesem speziellen Fall – leicht fallen, Ihren Ex zurückerobern zu können.

Zuallererst sollten Sie sich in Ruhe überlegen, welche Gründe Ihr Ex hatte, sich von Ihnen zu trennen und ob es für Sie Möglichkeiten gibt, an diesen neuralgischen Punkten für eine Verbesserung des Beziehungsklimas zu sorgen.

Nach zwei Wochen setzen Sie sich dann hin und verfassen eine Mail oder noch besser, einen hand- geschriebenen Brief, mit detaillierten Vorschlägen, was Sie beabsichtigen in Zukunft besser zu machen und bitten ihn, die Trennung rückgängig zu machen.

Wenn er schlau ist oder sich beraten hat lassen, weil er unter der Situation genauso gelitten hatte wie Sie, wird er Sie ein wenig zappeln lassen und die Antwort ein wenig verzögern. In so einem Fall sollten Sie es unbedingt vermeiden – aus Ungeduld – erneut bei ihm anzufragen. Sie haben den Ball in sein Spielfeld geworfen und nun muss er ihn aufnehmen und zurückspielen. Haben Sie bitte Geduld und warten Sie ab – auch wenn Ihnen das schwer fällt.

Ihr Partner hat sich in der Beziehung mit Ihnen alles andere als gut gefühlt, sonst hätte er den Schritt zur Trennung nicht gewagt; er ist ihm sicher schwer genug gefallen. Es ist für ihn wichtig, um seiner Selbstachtung willen, dass Sie wegen ihm jetzt auch ein kleines bisschen leiden und zittern. Gönnen Sie ihm diesen kleinen Triumph – er ist wichtig, das Kräfteverhältnis zwischen euch zu korrigieren. Wenn er geschickt vorgeht, wird er nicht sofort „hurra” rufen – sondern neutral antworten; seien Sie darauf vorbereitet; das hat nichts Schlimmes zu bedeuten.

Machen Sie mit ihrem Ex ein Treffen aus und unterbreiten Sie ihm erneut Ihre Vorschläge, wie Sie sich eine Verbesserung der Beziehung vorstellen. Es ist wichtig, dass Sie mit so einem Plan aufwarten, sonst werden Sie ihn nicht überzeugen können, die Trennung rückgängig zu machen. Nur so können Sie erfolgreich Ihren Ex zurückerobern. Der Plan ist dazu da, seinen Verstand zu überzeugen; um sein Herz brauchen Sie sich dabei nicht zu kümmern – das ist ja sowieso auf Ihrer Seite. Also lassen Sie sich etwas Tolles einfallen! Er wird sich ganz bestimmt umstimmen lassen!

Ich hoffe sehr verehrte Leserinnen und Leser, dass ich Sie mit dieser Variante eines Ex backs nicht verwirrt habe. In meiner Beratertätigkeit werde ich immer wieder mit der Problematik konfrontiert, dass einmal ein bestimmtes Verhalten Erfolg versprechend ist, ein anderes Mal aber dasselbe Verhalten ein verhängnisvoller Fehler sein kann.

Wenn Sie nicht sicher sind, wie Sie sich am Besten verhalten, nehmen Sie Kontakt zu mir auf und lassen Sie sich beraten. Allerdings ist es mir nicht mehr möglich, bei der Fülle der Zuschriften – die mich jeden Tag erreichen – kostenlos eine Beratung anzubieten – weil das meine zeitlichen Kapazitäten hoffnungslos überfordern würde.

.
Wenn Sie etwas vertiefter in die Problematik Beziehungsbalance einsteigen wollen, und ich möchte Ihnen das sehr empfehlen, finden Sie auf meiner Internetpräsenz weitere Texte, die sich mit dieser wichtigen Beziehungsthematik befassen.

Der beziehungsfaule Ehemann wäre z. B. so ein Thema oder die Problematik der heimlichen Liebe. Ganz wichtig wären auch die Texte zur Pornosucht und zur Sexbeziehung. Auch die Thematik eines Nähe-Distanz-Problems hat im weitesten Sinne mit einer ungünstigen Beziehungsbalance zu tun; ebenso die Orgasmusstörung gewisser Damen, die in ihrer Beziehung eine ungute Portion Macht in Händen halten. ;-) Die Texte dieser verlinkten Seiten enthalten keine trockene Theorie, sondern ich mache an Hand von ausgewählten Beziehungsbeispielen den Versuch, den interessierten Leser die Problematik plastisch vor Augen zu führen.

In den Sanduhrtexten auf meiner Beziehungstheorie-Seite wäre der Text Machtverteilung in Partner- schaften noch zu erwähnen; desgleichen der Aufsatz: Wenn er die Macht hat, kann sie sich den Mund fusselig reden.

Wenn Sie sich für die psychobiologischen Hintergründe menschlichen Verhaltens nicht interessieren, dann überlesen Sie bitte die Textpassagen, in denen ich einen Bezug zur menschlichen Evolutionsgeschichte herstelle; sie sind für Sie von untergeordneter Bedeutung.

Ich verweise hier auf der „Ex zurückerobern Seite” deshalb auf diese Texte, weil das Scheitern von Beziehungen sehr häufig, direkt oder indirekt, mit der Problematik einer verschobenen Machtbalance verknüpft ist und Sie – ich wiederhole mich –, unbedingt über die Psychologie Bescheid wissen sollten, die dahinter steckt.

Natürlich gibt es unzählige Varianten davon, aber ich hoffe, ein geschickter Leser wird sich das aus den Texten herauspicken, das auf ihn zutrifft und seinen Nutzen davon haben.

Wenn ein Neustart Ihrer Beziehung in Aussicht steht bzw. wenn das „Ex zurückerobern” geglückt ist, ist es fundamental wichtig für Sie, die alten Schwachstellen Ihrer Partnerschaft auszumerzen. Die Infor- mationen auf meinen Seiten sollen Ihnen ein wenig helfen dabei – ich hoffe es wenigstens ;-) !
.

Nachtrag zum Thema Trennung u. Ex zurückerobern

(Verhaltensmaßnahmen zur Rückeroberung des Ex Partners)

Hier braucht noch keiner den anderen zurückerobern!

Diese Beiden haben es geschafft – vorerst!

_____________

Jeden Tag erreichen mich Anfragen verzweifelter Internetsurfer zum Thema Ex Partner zurückerobern. Viele sind sich trotz der obigen Informationen noch immer unsicher über die richtigen Verhaltensweisen ihrem Expartner gegenüber. Ich habe deshalb stichpunktartig noch einmal die wichtigsten Punkte aufgelistet, die unbedingt zu beachten sind, wenn man seinen Ex zurückerobern möchte:
.

11 wichtige Punkte um einen Ex zurückerobern zu können

1) Das Kräfteverhältnis innerhalb der Beziehung hat sich zu Ihrem (des Verlassenen) Ungunsten verschoben, weil ihr Partner Sie vermeintlich nicht mehr liebt und sich deshalb getrennt hat – Sie aber an der Beziehung festhalten wollen. Es existiert keine gleiche Augenhöhe, weil Ihr Ex nichts mehr von Ihnen wissen will, Sie aber unbedingt die Beziehung weiter führen wollen.

2) Um gleiche Augenhöhe herzustellen und die schiefe Machtbalance auszutarieren, muss eine strikte Kontaktsperre aufrechterhalten werden. Wenn organisatorische Probleme – die Trennung betreffend – besprochen werden sollen, müssen alle Versuche unterbleiben durch Vorwürfe Druck auf den Expartner auszuüben.

3) Um mit Kummer und Leid fertig zu werden, sollte der Verlassene Trost und Unterstützung bei seinem sozialen Umfeld suchen. Bei starken Formen von Liebeskummer und Trennungsschmerzen sollte das Gesprächsangebot angenommen werden, das karitative Einrichtungen für solche Notsituationen anbieten. Auch psychologische Hilfe kann angezeigt sein. Schwere Formen einer Depression, die zu einem Suizid führen können, müssen medikamentös behandelt werden. Psychosomatische Störungen können auftreten, die man psychotherapeutisch angehen sollte, weil sie die Arbeitsfähigkeit erheblich beeinträchtigen können.

4) Durch die Distanz, die die Kontaktsperre geschaffen hat, und durch den weggefallenen Druck, ist es möglich, dass der Verlassende beginnt, die Beziehung und ihr Ende in einem anderen Licht zu sehen. Gefühle der Wehmut können sich einstellen und der Wunsch, mit dem Verlassenen in Kontakt zu treten.

5) Nach Wochen der Kontaktlosigkeit verliert der Verlassende die Kontrolle über den Verlassenen völlig. Es können deshalb starke Gefühle der Sehnsucht auftreten, vor allem dann, wenn der Verlassende sich nicht wieder verliebt hat oder wenn die neue Beziehung, die er eingegangen ist, ihm nicht das gibt, was er sich erhofft hat.

6) Oftmals sucht der Verlassende in unregelmäßigen Abständen – wie beiläufig – den Kontakt zu seinem Expartner, um dessen Gefühle für sich zu konservieren; er möchte für sich die Option aufrechterhalten, zurückkehren zu können, wenn ihm danach ist. Der Verlassene sollte seinen anlehnungsbedürftigen Ex aber auf Abstand halten und sich neutral und distanziert geben und ihn über seine wahren Gefühle im Unklaren lassen. Nur dadurch können – und das ist ganz wichtig – die Gefühle des Expartners wieder verstärkt werden.

7) Wenn sich Ihr Expartner nicht so verhält und Sie lange Zeit nichts von ihm hören, halten Sie durch und warten Sie ab. Er wird Sie ganz bestimmt nicht vergessen! Es ist schwer eine Zeitangabe zu machen, nach der Sie initiativ werden könnten. Vier Wochen sind sicher zu kurz. Wenn Sie es zwei Monate ohne Kontakt aushalten könnten – das wäre prima! Nach so einer Zeitspanne könnte er die Vorstellung haben, dass auch Sie es aufgegeben haben, die Beziehung weiterführen zu wollen.

Zu dieser Einschätzung muss er nämlich unbedingt gelangen, sonst wird ein neues Verlieben bei ihm nicht stattfinden. Eine Kontaktaufnahme von Ihrer Seite – wenn Sie es vorhaben – muss den unverfänglichsten Charakter haben, den es gibt. Einen Brief zu schreiben, wie ich es immer wieder höre, ist völlig kontraproduktiv, weil Sie darin eine viel zu starke Intention zum Ausdruck bringen; außer Sie schicken ihm eine Mail und fragen nach einem Buch, das sich noch in seinem Besitz befindet. Auf den Plingeinsatz hab ich ja weiter oben schon verwiesen.

Oder noch besser: Sie laufen ihm rein „zufällig” irgendwo über dem Weg. Wenn sich in ihm während der Kontaktsperre irgendein positives Gefühl aufgebaut hat, wird es zu einem kleinen, unverfänglichen Plausch kommen. Wenn nicht, können Sie aufgrund des Zusammentreffens hoffen, am nächsten oder übernächsten Tag eine Mail von ihm zu erhalten.

8) Kommt ein telefonischer Kontakt zustande und ihr Ex möchte sich auf einen Kaffee mit Ihnen treffen, sagen Sie nicht sofort zu; er darf nicht das Gefühl haben, dass Sie darauf brennen, ihn wieder zu sehen. Verhandeln Sie mit ihm über einen Termin, der nächste oder übernächste Woche in Ihren „vollen” Terminkalender passt. Wenn er dann keine Zeit hat, schieben Sie den Termin noch weiter auf. Er darf auf keinem Fall das Gefühl bekommen, dass er Ihnen den Termin diktieren kann – dann hat er nämlich sofort wieder Oberwasser; das müssen Sie unbedingt zu verhindern wissen.

9) Wenn Sie sich das erste Mal mit ihrem Ex treffen, darf es keine Gespräche über die zerbrochene Beziehung geben, sondern nur eine freundliche, vertraute und heitere Plauderei über dies und das. Der Ex muss das Gefühl haben, dass Sie nicht mehr leiden wegen ihm; dass es Ihnen gut geht und dass Sie ihr Leben voll im Griff haben – nur diese Attribute lassen Sie in seinen Augen wieder attraktiv und begehrenswert erscheinen.

Sollte so ein Treffen – schon im Vorfeld – für Sie den Charakter einer Prüfungssituation haben, ist das sehr ungünstig für seinen Verlauf. Sie werden sich dann anstrengen, um alles richtig zu machen, und der Druck – eine perfekte Vorstellung zu geben – wird Sie verkrampfen lassen und ihre Spontaneität zerstören. Wenn nur harmlose Themen thema sind, ist die Gefahr dazu viel geringer – und wenn gelacht werden kann, ist das Eis schon gebrochen. Dieses Date sollte nicht zu lange dauern und auch auf Ihren Wunsch hin ein Ende finden.

10) Die weitere Annäherung der Partner muss ganz behutsam erfolgen. Der Verlassene muss jeden Wunsch nach weiteren Dates zurückhalten und darf nicht den geringsten Druck auf seinen Ex ausüben. Wie es von Seiten einer verlassen Frau ausschaut, wenn es ums Thema „Erotik” geht, lesen Sie bei Sex mit dem Ex.

Idealerweise sollte es der Verlassende sein, der sich um weitere Treffen mit den Verlassenen bemüht. Dieser sollte sich mit Zuneigungsbekundungen sehr zurückhalten und möglichst immer einen kleinen Schritt hinter dem Engagement seines Expartners zurückbleiben. Dieses langsame und behutsame aufeinander Zubewegen dient der Etablierung und Verfestigung des neuen Machtgleichgewichtes und zum neuerlichen Verlieben des Verlassenden.

11) Sie als Verlassener müssen um die zwei unterschiedlichen psychologischen Typen Bescheid wissen, zu denen Verlassende gehören können. Das ist entscheidend dafür, wie Sie beim Ex zurückerobern vorgehen müssen. Der Typ eins richtet sich bei der Trennung nach seinem Herz, weil das anscheinend keine Gefühle mehr für seinen Partner hat.

Der Typ zwei verlässt seinen Partner, weil ihm sein Verstand sagt, dass es besser ist wenn er geht – obwohl sein Herz sich dagegen wehrt.
.

Der Typ Ex eins braucht beim Ex zurückerobern eine lange Kontaktsperre,
der Typ zwei eine gute Beziehungsperspektive!
.

Hier finden Sie zum Thema „Trennung u. Ex zurückerobern” noch ein ausgearbeitetes Beratungsbeispiel!
.

Ganz viel Glück Ihnen allen!

Ihr Beziehungsdoktor

Strahlender Himmel als Motiv beim Thema: "Ex zurückerobern"

English version: Breaking up

.

Liebe Besucher,

ein Webauftritt muss auch bei der Suche im Netz erfolgreich sein! Bitte haben Sie diesen Gedanken bei den folgenden Texten im Kopf. Sie stammen größtenteils aus alten Forumseinträgen. Die Texte sind anonymisiert und nachträglich verändert.
.

Posts zum Thema „Ex zurück erobern”

.
blume16Hallo allerseits…
Ich lege gleich los, denke ich. Ich bin männlich und 28 Jahre alt und bin vor einigen Tagen von meinem Freund verlassen worden; er hat einfach Schluss gemacht. Er meldet sich nicht mehr seitdem. Vor 3 Monaten hat er mich schon einmal verlassen, nachdem wir 1 1/2 Jahre zusammen waren. Ich selbst bin berufstätig und er (21 Jahre alt) nicht, er war damals, als wir uns kennengelernt haben, gerade mit der Schule fertig, hat ein freiwilliges soziales Jahr gemacht. Da wir eine Stunde Autobahn brauchen um uns zu sehen, sahen wir uns nicht jeden Tag, aber bestimmt jedes Wochenende und auch mal unter der Woche… ein ganzes Jahr war es gut so… es war der Hammer. Wir liebten uns wirklich, das stand fest, es hat auf allen Ebenen gepasst.
Auch für Schwule gelten die Regeln des Exzurück erobern

Nicht nur körperlich, er ist auch wahnsinnig intelligent und teilte viele philosophische und politische Interessen mit mir… ich behaupte mal, da ein ziemlich fundiertes Wissen zu haben und habe ihn scheinbar auch damit beeindruckt. Meine ganze solide, beherrschte Art hat ihm gefallen und ich liebte seine z.T. sehr unschuldige Art, seinen Lebenshunger und sein Hunger nach Sex… (kurz: Mir gefiel es dass er 7 Jahre jünger ist und gerade in unserem Lebensabschnitt macht das einigen Unterschied.) Er war aber sehr reif im Kopf, ich hatte nie das Gefühl, einen unreifen Twen getroffen zu haben. Zum Teil wurde ich sogar jünger geschätzt, er sieht wirklich sehr reif aus für sein Alter. Er ist sehr ehrgeizig und viele Pläne um Bezug auf seine berufliche Zukunft. Seine Familie war auch sooo glücklich, dass ihr Sohn so einen Typen wie mich getroffen hatte, sie lieben mich noch heute.

Den Ex zurückerobern kann man nur, wenn man ihn vorher loslässt
So und dann kams… ich hatte das letzte Jahr extremen beruflichen und privaten Stress (Großmutter, die eigentlich wie meine Mutter war, gestorben etc.), da war er immer für mich da und ich konnte mich bei ihm ausheulen. Er war so süß und geduldig und ja, ich habe es auch gebraucht. Doch gegen Ende habe ich selbst festgestellt, dass ich ein wenig viel von ihm verlangt habe, doch ließ ich ihn immer wieder wissen, dass ich ihn liebe, habe oft Geschenke gemacht. Vielleicht ist es noch wichtig zu wissen, dass er echte Probleme damit hat, sich etwas ausgeben zu lassen, er wollte auf keinen Fall, dass ich, der Ältere, der schon Geld verdient, mich irgend ausgenutzt fühle oder so… er war da extrem stolz mit seinem kargen Lohn als FSJ-ler… ich habe das immer respektiert, doch über die Geschenke har er sich echt gefreut. (Die waren auch immer sehr persönlich, nie eben nur teuer, es waren selbstgemalte Bilder und so…)
Dann im Oktober hat er ein Studium angefangen, das wirklich schwer ist und er wirklich jeden Tag stundenlang lernt, um es zu packen… ich habe ihn immer unterstützt, habe auch gemeinsame Wochenenden ausfallen lassen, damit er lernen kann… habe mich nie über zuwenig Zeit beschwert. Zusammenziehen wollte er zu diesem Zeitpunkt nie, er meinte er müsse erst selbst was aufgebaut haben um einen gemeinsamen Hausstand zu gründen. Das war okay für mich. Ich hätte auch noch 5 JAhre warten können.
Gemeinsame Ziele können die Basis sein für ein Ex zurückerobern

Vor 3 Monaten kam er aber dann aus heiterem Himmel an, er würde nicht mit mir zusammenbleiben können, wir hätten zu wenige Gemeinsamkeiten und zudem würde er mich zu wenig sehen und so… ich dachte nur Hääää?!? DU hast doch keine Zeit, was soll das jetzt? Er meinte, ich hätte mich so verändert und es wäre einfach nicht mehr so wie am Anfang…er bräuchte jetzt jemanden, der ihn bei seinem schweren Druck unterstützt und teilhat an seinem Leben… ich sagte das wär doch alles kein Problem, ich pack sofort meine Sachen und komme mit dir! Doch irgendwie war es da zu spät, er sagte, ich hätte allen Grund ihn dafür zu hassen, aber er fühle einfach zu wenig… dann ging er mit Tränen in den Augen aus der Tür.

Diese Nacht den nächsten Tag wär ich fast gestorben vor Schmerz – doch was kam? Er hat ganze 24 h später angerufen, es täte ihm leid, er wollte mich nicht so verletzen, er hätte notgelogen, er liebe mich noch. Er würde bewundern wie gefasst ich reagiert hätte… wir sollten es tatsächlich mit Zusammenziehen versuchen. Ich sollte erstmal zu ihm ziehen, bis er seine Prüfungen rum hat (3 Monate) und dann würden wir uns was gemeinsames Neues suchen in einer Stadt, die auch näher an meinem Arbeitsplatz liegen würde, weil es sonst unfair mir gegenüber sei… das war SEIN Vorschlag!
Beim Ex zurückerobern sollte man die Gefühle nicht auf der Zunge tragen

Ich war viel zu happy, dass der Schmerz rum war, habe natürlich sofort eingewilligt. Ich denke, ich hatte in den 24 h keine Zeit zu überlegen ob ich das möchte… erst eine Woche später kam bei mir der innere Zorn über diese “Aktion”. Ich habe ihn vorher nochmal gefragt ob er sich wirklich ganz sicher ist mit mir. Er sagte, er will es auf jeden Fall versuchen mit dem Zusammenziehen. 3 Wochen später war ich bei ihm in seiner kleinen 2 Zimmerwohnung, die seine Eltern normalerweise vermieten, d.h. sie lebten im Haus nebenan… es war eine tolle Zeit, wir hatten Spaß (wenn er nicht gerade lernen musste!) und haben uns immer wieder unsere Liebe beteuert und uns Sicherheit gegeben. Doch das hielt bloß 4 Wochen. Irgendwann letzte Woche hat er sich arg Sorgen um seine Zukunft gemacht, das Studium sei sehr schwer, viele hätten jetzt schon aufgegeben, er hatte Angst… gab sich aber zuversichtlich.

Stolz kann einem Ex zurückerobern im Wege stehen
Ich habe ihn getröstet und dachte das sei okay. Doch er meinte, er fände es doof, wenn ich ihn so “väterlich” behandle. Sein Stolz zwang ihn wieder dazu, sich mir gegenüber nicht zu öffnen und Anteilnahme zuzulassen. Das habe ich wieder respektiert, ich kannte ihn ja… also habe ich ganz normal weitergelebt, bis vor 11 Tagen, als er wieder so komisch war und ich ihn fragte, ob es ihn eigentlich freue, dass ich bei ihm lebe. Er sagte ja, er hätte nur Angst, dass es in Zukunft nicht klappt… er hätte auch Angst, mit mir in die neue Stadt zu ziehen, weil er das nur tun könne wenn er wüsste, dass unsere Beziehung “für immer” wäre. Ich sagte, setz dich nicht so unter Druck, niemand weiß das, auch wenn man es sich ständig beteuert… solange wir uns JETZT lieben, wird das schon. Doch da fing das Zögern schon an, er traue sich nicht mir zu sagen, dass er mich noch liebe, er wüsste es im Moment nicht: Ich war geschockt!
Beim Ex zurückerobern sollte man möglichst nicht nach den Gefühlen fragen
Am nächsten Tag war er sehr wortkarg, tat aber alles um mich wieder aufzuheitern, lieh einen Film aus, kochte, ging mit mir spazieren etc… ich war immer noch geschockt… abends beim Film fragte ich ihn dann, was das alles solle, liebst du mich denn nun oder nicht? Ich schwor mir eigentlich dass nicht zu tun, aber es war einfach zu unerträglich… er sagte dann nein er liebe mich nicht mehr, es tue ihm so leid, er fühle sich mir nicht mehr nahe, wir hätten zu wenige Schnittmengen… er mag mich total , ich sei ein toller Kerl ich könne nichts anders machen, es läge an ihm, nicht an mir, er müsse mit seinem Leben alleine klar kommen. Es wäre besser, ich ziehe wieder aus. Ich habe an dem Abend dann doch heulen müssen, weil ich so enttäuscht war, er meine er könne es verstehen, ich dürfe ihm alles an den Kopf werfen und seine Teller kaputtmachen etc. e,s wäre mein gutes Recht. Dann hat er mich trösten wollen und mich gestreichelt, total paralysiert tat ich dasselbe…am Ende noch eine feste (und lange!) Umarmung und dann bin ich gegangen. Zuvor meinte er noch er wäre immer noch für mich da, wenn ich ihn bräuchte ich solle mich ruhig melden, wenn ich es losgelassen hätte, was aber wohl etwas dauern würde (ich würde es aber schaffen, ich sei ja stark!), doch ich sagte nur das wäre sein Part! Was ich irgendwie bereue… muss ich das? Ach ja, ich sagte auch noch ich liebe ihn immer noch, worauf er meinte, das würde ihm noch mehr wehtun. Ich bin so blöd, ich fürchte ich habe schwach reagiert… aber was hätte ich sonst tun sollen? Es stimmt leider!!! Ich liebe ihn abgöttisch!
Ein Scheitern ist immer bitter, doch manchmal kann man den auch Ex zurückerobern
Am nächsten morgen war er in der Uni und ich habe mich bei seiner Familie verabschiedet, die alle wie Schlosshunde heulten, weil sie mich verloren hatten. Vor allem seine Mutter, die auch ein bisschen sauer auf ihren Sohn war, dass er sich so oft in Stresssituationen in sich zurückziehen würde, das wäre beim Abi genauso gewesen… O-Ton” Er soll erst mal studieren und endlich erwachsen werden”… ich packte meine Sachen und Möbel, die ich 4 Wochen zuvor erst hergeschafft hatte und ging und jetzt bin ich einfach nur fertig…
Sein jüngerer Bruder meinte telefonisch am nächsten Tag, ich darf mich jederzeit melden, wenn ich mit ihm Computer spielen wolle und wäre auch zu seinem Geb im April eingeladen. ER teilte mir mit, dass sein Bruder die Wohnung schon wieder so umgestaltet hätte, wie sie vorher war, sich irgendwie befreit fühle, aber doch immense Schuldgefühle mir gegenüber hätte… nicht weil er mit mir Schluss gemacht habe, sondern weil er ein schlechtes Gewissen hätte, dass seine Gefühle nicht mehr für eine Beziehung reichen würden. Dass er Schluss gemacht hat, das fand er ihm gegenüber richtig, ich würde es nicht verdienen, von ihm hingehalten zu werden, soviel wie ich schon für ihn getan habe… ich sei ein ganz toller Kerl!
Enttäuschungen sind nicht selten beim Ex zurückerobern

Sorry dass es so lange ist, aber es ist so komplex, das sich alles schreiben musste, damit sich jeder ein richtiges Bild machen kann. Was ist das jetzt? Darf ich mir noch Hoffnungen machen? Ich tu es nämlich, weil ich hoffe, dass er es wie beim ersten mal bereut (auch wenn es nur 24 h danach war und jetzt schon 5 Tage rum sind, ich weiß nicht mal ob das erste MAl Schlussmachen überhaupt gilt…) Dass er sich bisher noch nicht gemeldet hat, ist mir eigentlich klar und ich finde es fast gut, denn was wäre das denn?!?! Nochmal dasselbe wie damals… ich hoffe irgendwie er schafft es sein Leben in den Griff zu bekommen, zuballerst die verdammt schweren Prüfungen bis Mitte März. Vielleicht vermisst er mich ja dann doch? Was meint ihr, komme hier mit einer KS weiter? Bisher habe ich mich nämlich auch nicht mehr gemeldet…

Ein schlechtes Gewissen hilft nicht beim Ex zurückerobern

Wie reagiere ich, wenn er mich wegen seinen Schuldgefühlen anruft und fragt wie es mir geht? Ist sein schlechtes Gewissen eine eher gute oder schlechte oder total bedeutungslose Ausgangslage für mich und meine Hoffnungen? Weil das ist das Einzige wovon ich weiß, dass es existiert… Liegt es doch am Altersunterschied? Das darf doch nicht sein, oder sooooo viel sind 7 Jahre doch nun auch nicht…aber an den verschiedenen Lebensphasen liegt es wohl doch… ich gönne mir den Funken Hoffnung, auch wenn mich meine Familie und meine Freunde für total bescheuert dafür halten…

Distanziertes Verhalten lässt die Hoffnung schwinden den Ex zurückerobern zu können
Ach ja noch was, ich halte die Kontaktsperre nun schon seit dieser Zeit, ich habe ihn nur wegen organisatorischer Dinge anrufen müssen, einmal weil er meinen Schreibtisch noch hatte und einmal wegen Büchern/DVDs und so… bei beiden Gesprächen war er sehr höflich und kühl, total unnahbar, aber eben freundlich, er hat mich sogar mit meinem Namen begrüßt. Er wollte die Gegenstände aber zu seinen Eltern bringen, damit ich sie dort abhole, er will mich also nicht sehen. Als ich dann dort war, haben die Eltern mich zu sich reingebeten und von selbst aus mir nochmal versichert, dass sie mich immer noch lieb haben und den Grund für seine Entscheidung immer noch nicht verstehen, aber respektieren müssen. Er habe ihnen gegenüber auch nochmal diese Woche gesagt, es sei endgültig und notwendig gewesen, weil er einfach zu wenig für mich empfinden würde… er meidet laut ihren Aussagen den Kontakt zur mir, um mich nicht zu verletzen, damit es für mich einfacher ist, darüber hinweg zu kommen. Ihm würde es furchtbar leid tun, mir das antun zu müssen… (na toll jetzt hat er auch noch Mitleid mit mir!)
.
Er sieht das genau wie die Ratgeber, er halte von sich aus KS (instinktiv), auch wenn ihm der Kontakt vielleicht sogar lieber wäre…(aber ob es das wäre, ist nur Spekulation.) Er tue alles, damit ich mit der Trennung besser zu Recht komme… Nur einmal habe ich seine Eltern danach noch anrufen wollen, weil der kleine Bruder gern mit auf ein Zeltlager möchte, das ich mitorganisiere, was ich klären wollte, da ging er ans Telefon, ich wusste gar nicht dass es dieselbe Telefonleitung ist, erst war er total freundlich und begrüßte mich wieder mit meinem Namen, als ich ihm sagte, ich wolle eigentlich nur die Eltern sprechen und sonst nichts, wurde er etwas patzig, sagte nur okay und sagte vor dem Auflegen noch nicht mal Tschüß, was er sonst immer gemacht hat… beim 2. Versuch seine Eltern zu erreichen (3 h später) dasselbe…doch war er da wieder freundlich und bot mir an seien Eltern Bescheid zu sagen, dass sie sich bei mir melden würden…
.
Das passt irgendwie nicht zur Aussage seiner Eltern, er würde den Kontakt aus Rücksicht meiden, denn warum dann so emotional? Böse auf mich kann er wohl nicht sein, ich habe ihm ja nix gemacht, zudem hat er zwar unseren Beziehungsstatus auf Facebook geändert, mich aber weder als “Freund” entfernt, noch sein Profilbild, dass ihn in unserem gemeinsamen Paris Urlaub zeigt (ist aber nur er drauf mit dem Eiffelturm). In seinen Fotos bei Facebook gibt es nach wie vor ein Bild, dass mich ziemlich groß und zeigt…Heute habe ich ihn aber bei Facebook gelöscht, weil ich nur am Rumstalken war…
Was haltet ihr von meiner Geschichte? Bekomme ich meinen Ex Freund zurück, durch eine konsequente Kontaktsperre und eine Strategie?
.
beach .

Thema 2 zu ex zurückerobern: Maria hat geschrieben:

blumeHallo Herr Ittner,

ich bräuchte Unterstützung beim Ex zurück gewinnen. Mein Mann hat sich vor einem Jahr von mir getrennt. Wir sind 17 Jahre verheiratet und 24 Jahre zusammen, wir haben zwei Kider 17 J. und 12 J. Wir haben uns in dem letzten Jahr sehr viel gestritten, ich habe wegen privater Schwierigkeiten meinen Arbeitsplatz verloren und bin dann in einer Depression gefallen. Ich denke, dass meinem Mann alles zu viel wurde. Er sagt er würde uns immer lieben auf einer Art. Aber er braucht mich nicht mehr.

Meist macht man viel falsch beim Ex zurückerobern

Ich habe in diesem Trennungsjahr alles falsch gemacht was man nur falsch machen kann. Ich habe gejammert, bin ihm hinterhergelaufen habe ihm viele Briefe geschrieben, habe ihn sehr viel angerufen und genervt und sehr viel vor ihm geweint. Zu meiner Freundin hat er vor einiger Zeit gesagt, er hätte Heimweh verspürt aber sein Kopf würde NEIN sagen. Jetzt meine Frage: Macht eine Kontaktsperre nach so einer Zeit noch Sinn? Ich habe ihn, denke ich, immer mehr von mir weg getrieben durch mein bedrängen. 4 Wochen Kontaktsperre habe ich jetzt schon durchgehalten. Ich war leider vorher nicht in der Lage eine Kontaktsperre zu beginnen. Wie bekomme ich meinen Ex-Mann zurück? Kann ich ihn zurückerobern?

_________________________________

Thema 3 zu ex zurückerobern: Butterblume hat im Forum geschrieben:

blumeLiebe Community,

ich wurde vor zirka drei Monaten von meinem Freund verlassen, auf Grund zu wenig Gefühle, und das nach fast 9 Jahren Beziehung. Am nächsten Tag, weil ich einfach diesen Grund nicht glauben konnte, konnte ich aber aus Ihm herauskitzeln, dass er sich in eine gemeinsame Bekannte verguckt hatte, die er am We davor auf einer Party gesehen hatte. Die Woche darauf hatte er wohl Sms-Kontakt zu ihr. Sie hat ihm aber von Anfang an klar gestellt, dass er nicht ihr Typ ist. Er hat sich aber anfangs trotzdem noch Hoffnung gemacht, und hat wirklich geglaubt dass sich vielleicht mir ihr was ergeben könnte, die Zeit hat aber gezeigt das es nicht so ist. Sie will einfach nichts von Ihm.

Die ersten Wochen waren wirklich schlimm, wie gesagt diese Trennung war für mich wirklich eine große Überraschung und sein Verhalten die ersten Wochen zu mir, war wirklich unter aller Sau. Dazu muss ich noch sagen, dass ich in dieser Beziehung wirklich viel gegeben habe: Wegen ihm und unserer Liebe bin ich in ein anderes Land gezogen und habe dort ein komplett neues Leben angefangen. Nach einer Zeit hat er einen neuen Job weit entfernt angetreten (er hat ihn natürlich angenommen, obwohl er wusste, dass er mich alleine lassen würde).Da ich dort keinen Job gefunden hab, hatten wir die letzte Zeit eine Fernbeziehung.

Seine Eltern haben vor kurzem ein Geschäft eröffnet, in dem ich meine ganzen WE gearbeitet habe, weil er es so wollte ( so konnte er natürlich die WE mit mir und seiner Familie verbringen); und ich, um Ihn glücklich zu machen, habe es natürlich auch gemacht

Dazu muss ich sagen , dass meine Eltern schon verstorben sind, und ich somit seine Familie als meine eigene sah, obwohl wir anfangs zwar auch Probleme hatten, habe ich zu seinen Eltern wirklich ein tolles Verhältnis, darüber war er natürlich überglücklich.

Eine Diät kann helfen beim Ex zurückerobern

Dadurch das ich in den letzten Jahren es wirklich nicht einfach hatte, habe ich die letzten Jahre ein paar Kilos drauf bekommen, er bat mich zwar oft diese zu verlieren, hab es aber irgendwie nie so richtig geschafft ( das hat sich jetzt geändert, habe inzwischen viele Kilos verloren.) Habt ihr Tipps für mich, wie ich meinen Ex zurückerobern könnte?? Danke, die traurige Butterblume

_____________________________________

Thema 4, hier geht es nicht um ein ex zurückerobern: Sofia hat geschrieben:

blumeHallo Wolfgang,

seitdem ich von ihnen gelernt habe läuft es immer besser. Ich habe einen Multimillionär kennengelernt. Er ist naja so bedingt interessiert. Bislang das Angelspiel. Ich melde mich selten. Mache ihm Komplimente um mich dann gar nicht mehr zu melden… Er meldet sich immer brav zurück.

Jetzt muss ich ihn dazu kriegen das er mich treffen will. Er hat eine riesen Jacht, die liegt gerade in Monaco. Da will ich irgendwann mal mit drauf sein. Und der sieht auch noch super aus. Also nicht einfach das ganze. Bitte helfen Sie mir den Typen zu erobern!

Gruß Sofia

_____________________________________

Thema 5 zu ex zurückerobern: Werner hat geschrieben:

blumeSehr geehrter Herr Ittner,

mit großem Interesse habe ich Ihre Homepage “verschlungen”, da ich leider in einer dieser besagten Lagen bin, meine ex zurückgewinnen zu wollen.

Sie haben sich wirklich sehr viel Mühe gegeben, vor allem Ihr Stil den Sie in die Texte bringen ist hervorragend.

Ich komme eigentlich nur auf Sie zu, weil ich mir erlaubt habe einige Dinge zu vergleichen, auf anderen Seiten. Es kann ja durchaus ein Verständnisproblem meinerseits sein, was in Anbetracht der Menge Antidepressiva die ich schlucke, durchaus möglich ist.

ich zitiere mal einen Satz von Ihnen:

„Nach langer Zeit nun haben Sie sich mit Ihrem Expartner verabredet und

sitzen sich in einem Cafe gegenüber. ”

Auf anderen Seiten habe ich gelesen, man sollte sich >auf gar keinen Fall< in die Freunde-Schublade legen lassen. Steht so ein Date nicht dagegen? Sicherlich muß man sich ja irgendwie annähern können, dann wäre aber die Frage wie und in welcher Form (Hand geben, Umarmung,..).

Somit verbleibe ich mit freundlichen Grüßen

Werner

_____________________________________

Thema 6 zu ex zurückerobern : Yvonne hat geschrieben:

blumeLieber Beziehungsdoktor,

ich bin seit 3jahren mit meinem freund zusammen, wir waren sehr oft getrennt, immer aus demselben grund. ich hatte seit beginn der beziehung und (schon jahre zuvor) eine blockade im kopf, ich konnte keine gefühle zeigen, was sich vor allem im bett bemerkbar macht, da ich wie ein stein passiv am sex beteiligt war. von meiner seite aus kam gar nix. mein freund hatte von anfang an probleme damit. wir haben alles mögliche probiert, um es in den griff zu bekommen, vergebens. nachdem er mir fremdging, wurde ich wach gerüttelt, habe ne therapie gemacht und das problem in den griff bekommen. Wenn ich sexuell sehr unter druck geraten bin, hat sich mein vaginismus eingeklinkt und dann ging meist gar nichts mehr. aber, immer war das nicht und oft war es auch ganz normal bei bei mir.

Der Sex ist entscheidend beim Ex zurückerobern

Wir kamen wieder zusammen und ich hatte anfangs immer kopfkino und die bilder von ihm und der anderen frau im kopf, das wirkte sich natürlich wieder auf unser sexleben aus und er dachte natürlich, dass ich das problem noch immer nicht im griff habe! er setzte mir eine frist in welcher ich das problem im griff haben soll. doch unter druck kann ich keine leidenschaft aufbauen und es klappte wieder nicht. so hat es in diesem jahr sextechnisch wieder einmal nicht geklappt, obwohl das eigentliche problem längst gelöst ist.

ich habe auch mehrfach versucht mit ihm zu sprechen, aber er machte dicht. nach ablauf der frist, jetzt 8wochen her, hat er sich von mir getrennt. ich bin die frau die er sich wünscht, aber mit leidenschaft, und er glaubt nicht dran, dass er mit mir glücklich wird. wenn das problem im bett nicht wäre, hätten wir eine perfekte beziehung, das sagen wir alle beide . aber er glaubt halt nicht daran, dass ich es im griff habe und will mir die chance es ihm zu zeigen, auch nicht mehr geben. Kann ich meinen ex zurück gewinnen??? ich möchte nicht meinen traummann ziehen lassen, wegen einem problem, das nicht mehr existent ist!

Bitte helfen sie mir, Yvonne

beach

Thema 7 zu ex zurückerobern / Beziehung: Anabelle hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebes Forum,

schön, dass es diese Seite gibt, vielleicht habt ihr einige Tipps für mich zu meiner komplizierten Beziehungskiste.

Ich wende mich an euch, weil ich im Moment ziemlich verzweifelt bin. Mein Freund und ich sind seit 5 Jahren zusammen. Wir haben vor ca. 3 Jahren eine Fernbeziehung von ca. 2 Jahren geführt (inklusive Trennung von 7 Monaten). Ich komme ursprünglich aus Köln, er ist Belgier.

Später bin ich für ihn nach Belgien gezogen uns seitdem leben wir zusammen in seiner Wohnung. Im Moment läuft es nicht so gut. Wir haben zusammen eine Wohnung gekauft und sollten im April dort einziehen. Ich liebe ihn über alles und würde alles für ihn tun. Ich möchte gerne mein Leben mit ihm verbringen und bin auch soweit, dass ich heiraten möchte und mir Kinder wünsche.

Er ist gar nicht soweit (heiraten will er aus Prinzip eh nicht) und denkt im Moment nur ans Weggehen. Wir haben viel über meine Wünsche geredet und oft endete es im Streit (bei mir in Tränen und er war völlig genervt). Ich spüre dass die Beziehung am Ende ist und weiß nicht was ich machen soll.

Einen Ex zurückerobern ist nicht immer sinnvoll. Manchmal sind die Gefühle “verbraucht”, weil unsere Beziehungen meist nicht so lange glücklich beleiben wie wir das gerne hätten!

Er ist gerade eine Woche im Urlaub mit seinen Freunden und meldet sich kaum. Wir haben uns im Streit getrennt weil ich sein Handy durchgesucht hab (aus lauter Verzweiflung). Es war der erste und das letzte Mal! Ich war so ehrlich und hab es ihm gesagt und mich dafür schon mehrmals entschuldigt. Er hat mich dazu gedrängt, weil er ständig weggeht und erst Mitternachts oder später wiederkommt, auch mit Mädchen. Er meint es sind nur Freunde aber er macht mich sehr eifersüchtig. Ich habe ihn schon darauf angesprochen, dass er mich damit verletzt und ich mich sehr vernachlässigt fühle aber er hat einfach nicht reagiert. Und immer und immer wieder hab ich ihn zum Reden gedrängt.

Seine Freunde sind alle Singles und wollen nur ihren Spaß haben. Ich glaube er ist davon sehr beeinflusst. Unsere Beziehung ist nicht mehr ausgeglichen. Je mehr ich für ihn mache, ihm erkläre, ihn bitte, desto mehr macht er was er will, was gut für ihn ist.

Könnt ihr mir sagen, wie ich mich gegenüber ihm verhalten soll und wie ich meinen Standpunkt vertreten kann ohne die Beziehung zu ruinieren bzw. wie kann ich Macht zurückholen? Wie sollte ich mich nach der Rückkehr seiner Reise verhalten? Ich glaube er will die Beziehung beenden, ich aber nicht. Ich möchte mich gerne für meinen Fehler entschuldigen, aber er soll auch verstehen, dass er daran nicht ganz unschuldig ist. Soll ich erst einmal eine KS machen, wie hier oft vorgeschlagen wird oder wäre das in meinem Falle schlecht… Ach ich weiß nicht! Hilfe! Anabelle

________________________________

Thema 8 zu ex zurückerobern: Magdalena hat im Forum geschrieben:

blumeLiebe Forumscommunity!

Da ich mich im Augenblick an einem Punkt befinde an dem ich nicht mehr genau weiß wie ich weiter handeln soll, wende ich mich nun an an euch, in der Hoffnung Hilfe bei meinem Beziehungsproblem zu kriegen:

Seit Mai ist mein Mann in einer Midlife-Crisis, unter der auch ich gelitten habe. Da ich gespürt habe das etwas nicht stimmte und ich auch unter Angst Attacken litt. In meinem Kopf spielte sich immer wieder das gleiche Bild ab, denn vor 10 Jahren hatte er mich schon einmal betrogen. Je schlechter es mir ging, desto liebevoller wurde er jedoch zu mir. Vor kurzem waren wir sogar noch miteinander im Urlaub und alles war wunderbar- wie man sich eine perfekte Beziehung vorstellt.

Eine Woche danach jedoch habe ich ihn erwischt wie er sein Handy vor mir verstecken wollte, es stellte sich heraus dass er mit einer anderen regen E-Mail Verkehr hatte und ich bat ihn somit kurzer Hand auszuziehen sofern er mir nicht sagen wollte wer diese Person ist. Daraufhin kam alles ins Rollen… Seine Affäre wurde daraufhin von ihrem Partner aus der Wohnung geworfen und mein Mann zog in eine eigene Wohnung. Er sagte zu mir er wäre Schuld am Leid seines Seitensprungs und müsste sich nun um sie kümmern, da sie sonst alleine da stünde. Einen Tag nach der Trennung gab es eine Begegnung zwischen meinem Ex-Mann, mir und meiner großen Tochter (22). Bei diesem Treffen wirkte er sehr verwirrt und warf uns sehr verletzende und schlimme Dinge an den Kopf. Seither gab es keinen Kontakt mehr zwischen ihm und meinen Kindern. Seit dem geht es mir total schlecht und ich habe öfters einen ganz üblen Schwindel.

Die Kontaktsperre ist sehr wichtig beim Ex zurückerobern

Ich habe dann versucht, wie es Wolfgang auf seiner Website beschrieben hat, eine Kontaktsperre durchzuführen. Trotzdem kam er immer wieder um Sachen zu holen oder Wäsche zu bringen. Er ist sehr traurig, weint und möchte mich umarmen. Am Anfang der Kontaktsperre kam es mir aber vor als wäre er nun mir beleidigt. Die Umarmungen ließ ich aber nicht zu, sondern ich erklärte ihm, dass ich mich mit der Trennung abgefunden hätte und nun Abstand und Zeit bräuchte und ihm nun der Weg in die Freiheit geöffnet wäre. Danach habe ich den Raum verlassen. Nun weiß ich leider nicht mehr weiter, folgende Fragen beschäftigen mich:

1. Braucht er diese Besuche bei mir zur Abnabelung?

2. Dauert es nach einer Affäre die mittlerweile einen Beziehungsstatus hat nicht länger mit der Rückgewinnung?

3. Wie lang soll man die Kontaktsperre durchführen und wann beginnt man mit dem Ex zurück gewinnen?

4. Kann es vielleicht sein, dass er sich ganz abwendet durch die Kontaktsperre?

Fragen über Fragen?? Vielleicht fällt euch ja was dazu ein, oder der vielbeschäftigte Wolfgang wirft mal einen Blick drauf. Danke, Magda

beach

Thema 9 zu ex zurückerobern: Anastasia hat im Forum geschrieben:

blumeHallo,

ich bin so froh im Internet diese Seite gefunden zu haben. Ich les schon seit einige Zeit still mit und hab schon viel Wertvolles für mich dabei erkannt.

Nun zu meinem Problem:

Vorneweg, es tut mir leid, dass es jetzt soviel Text geworden, ich habe versucht, mich so kurz als möglich zu halten, vielleicht liest es ja doch jemand.

Mein Exfreund (34) und ich (27) waren 2,5 Jahre ein Paar. Es war ein stetiges Auf und Ab. Mal hat er mich ganz nah an sich herangelassen und alles war harmonisch und dann war er wieder der „Eisklotz“ zu dem man nicht mehr durchdringen konnte. Wahrscheinlich hatte er das Nähe-Distanz-Problem, wie das Wolfgang immer nennt.

Kennengelernt haben wir uns im 2008 und zusammengekommen sind wir im gleichen Jahr. Es war, wie wohl in jeder beginnenden Liebe, eine wunderbare Anfangszeit. Relativ früh kam dann aber der erste „Knacks“, da ich meine Ausbildung abgeschlossen hatte und kurze Zeit später einen Übergangsjob annahm, der 100km entfernt war. Da ich aber sogar meine kleine Wohnung in meiner Heimatstadt behielt (nicht nur wegen ihm, ich liebe diese Stadt und wollte nach meiner Ausbildung unbedingt wieder in die Wohnung zurück) und gewillt war, die Beziehung aufrecht zu erhalten, hatte ich nicht so große Bedenken und mir gedacht, es würde weiterhin funktionieren.

Ich dachte auch, ihm das klar durch Reden kommuniziert zu haben. Ich habe aber trotz jeglicher Bemühungen gemerkt, dass ihm das zu schaffen macht und er im Sommer 20xx sogar einmal meinte „Ich darf mich nicht noch mehr in dich verlieben“ Für ihn waren die xx0km (obwohl nur 1,5h mit dem Zug) anscheinend zu viel. Kurze Zeit später fuhr er sogar ohne Ankündigung für alleine in den Urlaub zu einem Freund nach Spanien – er rief mich von der Fahrt aus an. Das war ein Schock für mich und ich habe mich die erste „Urlaubswoche“ erstmal nicht bei ihm gemeldet – ich konnte nicht. Als er dann zurückkam, hat es angefangen, dass wir uns immer weniger gesehen haben – max. 2x die Woche. Trotzdem hat er schnell sauer reagiert, wenn ich nicht innerhalb von ein paar Stunden zurückgerufen oder geschrieben habe.

Als dann mein Job begann, hat er sich immer mehr zurückgezogen und selbst wenn ich dann in seiner Stadt war, haben wir uns nicht jedes mal getroffen. Ende des Jahres hat mich sein Verhalten dann so verletzt, dass ich die „Vernunfts-Trennung“ vollzogen habe, obwohl ich nach wie vor in ihn verliebt war. 2 Monate später sind wir dann aber wieder zusammengekommen.

Danach ging es ein ganzes Jahr gut. An unserem Jahrestag hat er mich in das Restaurant unseres ersten Dates ausgeführt und dort zum ersten Mal das Thema Kinder angesprochen. Dass ich die erste Frau sei mit der er sich welche wünscht und vorstellen kann. Ich habe auch seine Eltern kennengelernt, ich habe mich super mit ihnen verstanden und er erzählte mir immer wieder, dass besonders seine Mutter ständig über mich spricht und meint, ich sei „die Richtige“ für ihn. Trotzdem kamen in diesem Jahr auch immer wieder verletzende Aussagen von ihm, die mich all seine schönen Sätze mit Vorsicht genießen ließen.

Er meinte auch immer wieder, dass er sich nicht vorstellen kann, wie ich mich, mit meinen jungen Jahren, schon festlegen kann, dass er mich nicht verdient hätte und zweifelte immer wieder an meiner Treue zu ihm obwohl es dafür absolut keinen Grund gab. Er versuchte mich „frei“ zu machen, verhielt sich ab und an kühl und verletzend. Es kam sogar soweit, dass er einmal vorgab mit einer anderen Frau Sex gehabt zu haben, nur um mich „freier“ zu machen. Ich war tief verletzt. In dieser Woche habe ich ihn noch einmal angerufen und wollte am Wochenende ein Treffen um darüber zu sprechen. Am Freitag hab ich es mir dann anders überlegt (was sollte ein Gespräch bringen, er hatte mich betrogen) und jeglichen Kontakt zu ihm eingestellt. Er rief samstags, wo das Treffen stattfinden sollte, 3x an. Ich ging nicht ran. In der Nacht noch x Mal und als ich am nächsten Morgen nicht ans Telefon ging, stand er 20min später vor meiner Tür. Er war sauer und meinte, ich solle das nie wieder machen. Auch gestand er mir, dass es die andere Frau nie gegeben hat. Er wollte mich „freier“ machen. Da war ich erstmal sehr perplex. Genau er, der einmal über seine Exfreundin gesagt hat, dass sie ihn sehr verletzt hat, macht sowas nun mit mir?

Von außen betrachtet, würde ich mich selbst als „naiv & verrückt“ bezeichnen, mich daraufhin nochmal mit ihm eingelassen zu haben aber für mich ist er etwas ganz Besonderes und ich habe noch nie zuvor so aufrichtig und tief geliebt.

Leider hat mich sein Verhalten über die Zeit immer mehr zum schwächeren Part der Beziehung gemacht, der kaum Macht hatte. Jedes Wochenende bin ich nun in seine Stadt gefahren und gesprungen, wenn er Zeit hatte – mein ganzes Leben quasi nach ihm ausgerichtet. Und wie sie schreiben, es hat ihn noch mehr von mir entfernt. Als ich zum zweiten Mal sein distanziertes Verhalten erlebte, habe ich mir alles von der Seele geschrieben und ihm diese E-Mail dann auch abgeschickt. Es war unüberlegt von mir und durch meine Verzweiflung, habe ich sehr verletzende Sachen geschrieben. Danach war Funkstille. Nach vier Wochen schrieb er mir dann eine sms, dass ihm mein „emotionaler Ausbruch“ sehr getroffen hätte und er Schweigen als die beste Antwort angesehen hat. Er erwarte nichts, hoffe aber es geht mir gut.

Will man einen Ex zurückerobern, muss das Machtgefälle eingeebnet werden. Nur bei einer ausgeglichenen Beziehung kann das Ex zurück gewinnen erfolgreich sein. Eine konsequente Kontaktsperre von etwa 2 Monaten ist oft ausschlaggebend für ein erfolgreiches Ex zurückerobern.

Ich habe es geschafft nicht darauf zu antworten aber wie der Zufall es will, sind wir uns zwei Wochen später über den Weg gelaufen – ungeplant. Wir haben geplaudert und er erzählte mir, dass er jetzt einen festen Job in dieser Gegend hätte und allgemein wirkte er so, als hätte er nun begonnen sein Leben in geregelte Bahnen zu lenken. (Seine Gelegenheitsjobs waren immer eine großes Belastungsprobe für unsere Beziehung, weil er selbst nicht glücklich damit war.) Auch fragte er mich, ob wir uns einmal treffen könnten. Ich gab mich freundlich aber trotzdem distanziert. Kurz darauf meldete er sich bei mir und wir vereinbarten ein Date. Gott sei Dank, waren bis dahin auch meine Kreuzschmerzen verschwunden, die mich seit Wochen plagten.

Durch den Abstand, gelang es mir beim Treffen äußerst souverän und gelassen zu wirken und von da an, war nun er der „aktive“ Part, meldete sich jedes Mal von selbst um ein Treffen auszumachen und es hat sich wieder so „sicher2 und schön angefühlt wie in unserer Anfangszeit. Tja, in der Zeit wo Funkstille zwischen uns herrschte und ich dachte, es sei nun endgültig vorbei, habe ich mich für ein Auslandssemester beworben und kurz nach den ersten Treffen mit ihm auch die Zusage erhalten. Ich habe das dann erst noch ein Weilchen für mich behalten, weil ich nicht gleich wieder alles kaputt machen wollte aber dann rückte ich doch mit der Sprache raus. Ich tat unbekümmert und normal. Er freute sich sogar und meinte, dass diese Erfahrung jeder einmal in seinem Leben gemacht haben muss und erzählte mir von seinem Auslandssemester.

Ich war überglücklich und dachte, dass unsere Beziehung nun endlich wieder in gefestigtere Bahnen gehen würde aber weit gefehlt. Er zog sich kurz darauf erneut immer weiter zurück. Diesmal wollte ich „schlau“ sein und sein distanziertes Verhalten einfach locker nehmen, ihn nicht darauf ansprechen oder mich gar aus Vernunft trennen. Was soll ich sagen: Diesmal hat er es übernommen und im Juni mit mir Schluss gemacht – ich solle den Auslandsaufenthalt als Neustart ansehen. An diesem Abend haben wir noch lange geredet, ich hab viel geweint, er mich getröstet und mir Hoffnung gemacht, dass wir doch vielleicht irgendwann wieder zusammenfinden. Nach zwei langen Umarmungen ging jeder seine Wege und abends hab ich dann noch eine sms von ihm bekommen, ob es mir den Umständen entsprechend gut ginge.

Ich habe mich daraufhin nicht mehr bei ihm gemeldet und das auch einige Wochen durchgehalten. Bevor ich aber dann im September abgereist bin, hab ich ihm eine unverbindliche sms geschrieben, ob wir nochmal Essen gehen wollen, bevor ich fliege. Er hat sofort zugestimmt und als wir uns dann getroffen haben, war es so als ob wir nie Schluss gemacht hätten. Wir haben uns auf Anhieb gut verstanden und er hat mir zum Abschied sogar ein besonderes Geschenk gemacht und gesagt, ich soll im Ausland auf mich aufpassen soll. Auch meinte er, wenn ich nach dem Auslandssemester zu ihm zurückkomme, ist das schön und wenn nicht, muss er damit leben. Dabei hat er doch Schluss gemacht!?

Bis vor einem Monat haben wir den Kontakt auch im Ausland sporadisch aufrecht erhalten – es ging von beiden Seiten aus. Immer wieder hat er nachgefragt, ob ich schon in „Stadt“ bin. Zuletzt drei Wochen vor meiner Rückkehr per sms. Ich habe dann am nächsten Tag geantwortet. Keine Reaktion. Habe mir nichts dabei gedacht und ihn eine Woche später versucht mit einem Pling. Keine Reaktion. Dann hab ich die Zeit vergehen lassen und ihn erneut zu erreichen versucht, als ich dann tatsächlich zurück war. Nichts. Anfang Dezember habe ich zuletzt von ihm gehört und ich fühle mich durch seine Kontaktverweigerung gerade so, als ob er erneut mit mir Schluss gemacht hat.

Was kann diese Verweigerung bedeuten? Ich habe nicht nochmal versucht ihn zu kontaktieren und versuche gerade den Rat von der Webseite zu beherzigen – um meinen Ex zurückerobern zu können -, indem ich nicht um ihn kämpfe. Was meint ihr dazu? Gibt es noch Hoffnung oder ist alles schon zu verquer? Sorry nochmal für den langen Text, aber, es tat mir gut mir das mal alles von der Seele geschrieben zu haben. Danke für eure Hilfe, Anastasia

beach

Thema 10 zu ex zurückerobern / Ehekrise: Mappi hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebes Forum,

ich bin 45 Jahre alt. Meine Frau wird demnächst 33. Wir haben 2 Kinder und sind seit 7 Jahren verheiratet. In unserer Ehe bin ich der Dominante, meine Frau hat sich in all den Jahren führen lassen, was wohl auch ein Stück weit mit dem Altersunterschied zusammenhängt. Allerdings hat dieser Altersunterschied für uns bisher keine negativen Aspekte aufgezeigt, zumindest nicht offensichtlich.

2010 war aus meiner Sicht ein schlechtes “Beziehungsjahr” mit vielen Streitereien, viel Stress und viel Nörgelei meinerseits. Allerdings aus meiner Sicht in einer normalen Bandbreite einer Ehe mit Höhen und Tiefen. Bei all den Streitereien um Geld, Kindererziehung, Schwiegermutter (eigenes Kapitel), usw. ging es mir, zumindest im Rückblick, meist um die Sache – nicht um die Person. Will heißen, ich habe aus meiner Sicht an der Sache rumgenörgelt oder um die Sache gestritten.

Bei meiner EF allerdings ist angekommen, dass ich sie als Person angreife und nicht mit dem nötigen Respekt behandele. Zudem hat sie zum schlechten Beziehungsjahr, dann die schlechten Tage und Erlebnisse der eigentlich guten bis durchwachsenen Jahre zuvor hinzuaddiert. Und sie hat alle diese schlechten Gedanken in sich hineingefressen, ohne mir deutlich zu signalisieren oder zu kommunizieren, dass wir uns nicht mehr über Sachen streiten, sondern sie sich als Mensch nicht mehr angenommen fühlt. Oder auch nur einmal angedeutet, dass jetzt ein Stück der Liebe zu mir verlorengeht!

Bis sie dann über Umwege, die Bombe hat platzen lassen: Sie will nicht mit mir in Familienurlaub gehen. Als ich sie daraufhin zur Rede stellte, sie solle doch mal erklären, was denn wirklich los sei, kam heraus, dass sie mich nicht mehr lieben würde und sie nun auch nicht wisse wie es weitergehen solle.

Mit Überreden kann das Ex zurückerobern nicht klappen

Ich war natürlich völlig schockiert und habe erstmal den Boden unter den Füßen verloren. Und dann natürlich, Anfängerfehler, wie wild versucht sie durch Reden und 1.0000 Argumente davon zu überzeugen, dass man(n) und Frau eine Ehe mit Nachwuchs nicht so ohne Vorwarnung den Bach runtergehen lassen sollte. Und dass ich mich natürlich ändern würde, in all den Dingen, die ich nicht oder nicht richtig gemacht habe! Also volles Programm: zu wenig im Haushalt geholfen, zu wenig mit den Kindern gemacht, zu viel gefaulenzt und, und, und… Ich habe ihr angeboten zur Eheberatung zu gehen – alleine oder mit ihr zusammen. Ich habe mit allen möglichen Freundinnen gesprochen, auch mit denen die eigentlich nicht leiden kann …;-)

Und sie sagt, sie macht gar nichts – sie wartet mal ab, ob wieder Gefühle der Liebe für mich entstehen. So lange sollten wir eben nebeneinander her leben. Allerdings hat sie viele Gelegenheiten genutzt um mir Tiefschläge zu verpassen, da ich ja anfänglich sehr verwundbar war und täglich versucht habe mit neuen Diskussionen u. Gesprächen sie zu überzeugen, dass auch sie an unserer Beziehung arbeiten sollte – schon wegen den Kindern. Dann kamen solche Aussagen: Wie Dir geht es schlecht? Mir ging es jahrelang schlecht …

Irgendwann dämmerte mir, dass ich durch diskutieren und reden zu diesem Zeitpunkt nichts erreichen konnte und nur jedes Mal mit einem noch schlechteren Gefühl aus dem Gespräch raus kam. Ich habe deshalb das Angebot eines Freundes angenommen und bin in seine Ferienwohnung gezogen, die zurzeit leer stand. Um mich selber aus der Schusslinie zu bringen und ihr auch Zeit zu geben, mal zu überdenken, was alles auf dem Spiel steht. Das mit der empfohlenen Kontaktsperre habe ich erst später gelesen. Ich rede mit meiner Frau nur noch über das Thema Kinder, die ich regelmäßig sehe und die auch bei mir übernachten, oder sachliche Themen, die z.B. das Haus betreffen. Meine Frau ist unverändert der Meinung, dass sie außer mal ab und zu in sich zu horchen, ob sie wieder was für mich empfindet nichts tun müsste, um die Situation zu entschärfen. Schlimm ist, dass während unserer Ehekrise auch meine rheumatoide Arthritis wieder einen kräftigen Schub bekommen hat und ich 14 Tage in einer Rheumaklinik war.

Eine relative Kontaktsperre ist für ein Ex zurückerobern notwendig

Wie soll es weitergehen? Ich bin mir nicht sicher ob hier der Weg der Kontaktsperre (soweit die Kinder das zulassen) der Richtige ist? Vielleicht können könnt ihr mir hier weiterhelfen, wie ich nun weitermachen könnte; wie ich meine Ex zurück gewinnen kann.

________________________________

Thema 11 zu ex zurückerobern : Romu hat am 6.2.2012 im Forum geschrieben:

blumeHey Leute ich möchte euch kurz meine Geschichte erzählen.

Nach 7 Jahren hat sich letztes Jahr meine Freundin getrennt, die ich unbedingt zurück will. Sie meldet sich nicht mehr und ich bin sehr verzweifelt darüber.

Zu den Facts: 7 Jahre lang hatten wir eine Fernbeziehung. Zwischenzeitlich wollte sie nach 3 Jahren zu mir ziehen und ein Studium anfangen, obwohl sie eigentlich mit ihrem Job glücklich war. Ich wollte das damals aber nicht und sie hatte die Option zu mir zu ziehen in die Stadt A oder in B zu studieren. Sie hat mich dann gefragt und ich habe B gesagt. Sicherlich ist, dass das was eine Frau nicht hören möchte.

Aber ich denke es hat doch jeder seinen eigenen Kopf!? Ich war damals immer noch der Meinung sie würde mir im Weg stehen, was ich natürlich nun anhand der Geschichte die nun folgt zu tiefst bereue.

Ich habe all die Jahre mein Studium gemacht, ohne eigentlich nach links und rechts zu schauen, ich war der Dominante bei uns. Selbst mein Studium habe ich gemacht, immer mit der Sicherheit und dem Druck das wenn es nicht klappt, ich sie noch im Rücken habe und Sie mir schon helfen wird. Nun stehe ich mit meinem fertigen Studium selbst da und frage mich wofür und habe zurzeit keine Perspektive.

Dann ungefähr ein halbes Jahr vor der Trennung hatte ich selbst Trennungsgedanken. Habe dann aber innerlich scheinbar von rational auf emotional umgeschalten und mir gesagt, dass ich die Dinge anders angehen will und ihr zeigen möchte wie wichtig sie mir ist. Dann das halbe Jahr später hat sie am Telefon gesagt, dass sich im Kopf bei ihr ein Schalter umgelegt hat und es kein zurück mehr gibt. Ihr Herz hat geblutet und sie ist todunglücklich.

Der Trennung ging voraus, dass sie 3-4 Wochen vorher mich auf ein Gespräch hinführen wollte. Dieses fand dann eine Woche vor der Trennung statt. Scheinbar waren Fragen nach gemeinsamer Zukunft und Kinder für sie der letzte Rettungsanker. Ich habe, weil dass Gespräch für mich so ein typisches Frauending war, mich wieder nicht mit dem Thema auseinandergesetzt und meine Antwort nun nicht gerade „super“ gewählt.

Diskussionen erschweren eher das Ex zurückerobern

Nach der Trennung 1-2 Tage dann habe ich ganz rational die Sache akzeptiert und ihr einen Brief geschrieben, dass wir nie zusammengepasst hätten. Sie meinte sie würde mir die ganze Sache in einem ruhigen Gespräch in ein paar Wochen erklären wollen. Ich konnte es aber nicht verstehen und habe sie in der Zeit mehrmals kontaktiert.

Sie hat in meinen Augen nun umgeschaltet gehabt von emotional auf rational und wirkte auf mich nun immer eiskalt. Genau das Gegenteil war bei mir der Fall. Ich habe gemerkt, was ich verloren habe und habe scheinbar von rational auf emotional umgeschaltet. Dann nach 5 Wochen, nachdem sie das Treffen mehr und mehr nach hinten verschoben hatte bin ich hingefahren weil ich Klarheit wollte und um mir dann von ihr anzuhören:

“Ja was willst du eigentlich noch, ich habe schon viel eher mit dir abgerechnet”. Ich konnte es nicht fassen. Sie hat mir dann gesagt, dass sie nur wegen mir studiert hat und sie mir kein Wort mehr glaubt und es auch keine Hoffnung mehr. So in diesem Stil…..”vielleicht habe ich in ein paar Jahren noch mal das Gefühl, dass du der Richtige bist”.

Eine Ex zurückerobern mit Liebesschwüren geht nicht

Ich habe sie dann überschüttet mit Liebesschwüren und ihr einen Maibaum aufgestellt obwohl 500km dazwischen waren, einfach weil ich sie überzeugen wollte. Von Freunden hatte ich gehört, dass sich für sie nichts groß geändert hatte nach der Trennung, weil wir uns davor auch nur aller 2-3 Wochen gesehen hatten. Ich habe dann irgendwann nach der 5-6 Abfuhr gesagt, dass ich es nun sein lasse und da kam von ihr “aber wenn ich dich mal was fragen will etc.” so hatten wir dann das letzte halbe Jahr keinen Kontakt.

Sie hatte die Treffen scheinbar nur gemacht, aus Mitleid weil sie mit ihren Gedanken jedes Mal woanders war. Nun bin ich im Herbst letzten Jahres extra indirekt umgezogen in die Stadt wo sie gewohnt hat, nicht weil ich hier nochmal studieren wollte, sondern um zu zeigen wie wichtig mir eine Beziehung wäre. Sie hat in derzeit ihr Studium beendet, war im Ausland und hat ihr Leben gelebt.

Dann habe ich sie einmal getroffen nach einem halben Jahr Funkstille und sie hat mich angesprochen. In diesem Moment hat mein Herz gerast, einfach weil ich wusste, dass ich emotional gefangen bin und in der neuen Stadt bin, nicht wegen dem Studium was ich angefangen habe sondern indirekt wegen ihr.

Ich habe kein Wort rausgebracht und ihr am Abend eine Nachricht geschrieben, dass ich mich gerne mal mit ihr daten würde. Tage darauf habe ich ihr dann eine Mail geschrieben, das ich mit der Sache nicht normal umgehen kann, wie sie das scheinbar kann. Zu Weichnachten habe ich es nicht mehr ausgehalten und ihr gesagt, warum ich nun in der neuen Stadt wohne. Sie hat angefangen zu weinen und mir aber gesagt, dass mir kein Wort glaubt und meinte ich solle sie endlich loslassen und ist weggegangen. Zur Info: Sie wohnt nun auch schon nicht mehr in dieser Stadt, sondern ist nur ab und an da um Freunde zu treffen.

Nun im Januar haben wir uns zufällig 2mal gesehen aber lediglich gegrüßt. Ich habe ihr nun vor ein paar Tagen eine Mail geschrieben, mit der Quintessenz, dass sie wohl all die Jahre jemand besseren verdient gehabt hätte und ich mich erst das letzte halbe Jahr in der Beziehung emotional auf sie einlassen konnte und ich mich Entschuldigen möchte. Ich habe ihr gesagt, dass alle Gespräche letztes Jahr sinnlos waren und ich zurzeit an mir arbeite und weiß wie es ist wenn man Gefühle für sich behält und sich nicht traut dem anderen zu sagen was man wirklich will.

Beim Ex zurückerobern muss Augenhöhe hergestellt werden

Daraufhin hat sie mir eine SMS geschrieben, dass sie gern mit mir persönlich sprechen würde, wenn ich dazu bereit bin. Leider ist es aber so dass ich emotional sehr daran hänge und denke, dass es kein Gespräch auf Augenhöhe wäre. Schließlich ist sie scheinbar darüber hinweg und denkt rational und ich bin absolut emotional.

Was soll ich nun machen. Ich bin erst mal auf Abstand gegangen und das Gespräch auf März verschoben. Bloß es ist für mich ein nervliches hin und her. Was soll ich machen? Den letzten Versuch starten. Ihr mein Herz ausschütten? Am liebsten würde ich ihr aber erzählen wieso ich damals so gehandelt etc. habe, aber ich hätte dabei immer die Hoffnung das ich sie umstimmen könnte. Rational sagt mein Verstand es lohnt nicht mehr, aber mein Herz will sie eigentlich sehen und mit ihr reden!?

Habe mich selber in die subdominante Rolle hineinbegeben, vor 1,5 Jahren, nun stehe ich absolut vor einem Scherbenhaufen? Schon mal danke vorab für Eure Hilfe. Eigentlich hätte ich noch viel mehr Info’s hier hinein gepackt um die Situation aufzustückeln, aber naja. “Es kommt immer alles anders alls man denkt” Ich kann es bald nicht mehr hören… Könnt ihr mir beim Ex zurückerobern helfen?? Wie bekomme ich meinen Ex zurück?

beach

Thema 12 zu ex zurückerobern: Madonna hat im Forum geschrieben:

blumeHallo ihr Lieben,

da mein Ex-Freund mich vor etwa drei Monaten verlassen hat und sich immer wieder bei mir meldet (wir haben auch wieder Sex ) und ich ihn gerne wieder an meiner Seite (als vollwertiger Partner) hätte, wollte ich euch um Unterstützung bitten.

Ich versuche immer mal wieder eine KS zu machen, dann meldet er sich z.B. heute und ich geh direkt ans Telefon usw.! Ich war eindeutig die Subdomi und er der Dominante in unserer Beziehung! Ich habe ihm glaube ich das Gefühl gegeben abhängig von ihm zu sein, weil ich, während den drei Jahren die wir zusammen waren, immer mehr mein eigenes Leben vernachlässigte und versuchte ihm alles Recht zu machen usw.! Das ganze typische Subdomiverhalteneben! Es ist dann auch meine alte Darmgeschichte wieder aufgetreten, für ein paar Wochen, was mich noch bedürftiger machte.

Wir waren eigentlich immer ein sehr harmonisches Paar und mit der Zeit merkte ich immer mehr: ER ist es! Und das zeigte ich ihm dann auch immer mehr! Da wollte er sich schon mal trennen letztes Jahr, weil ich so sehr klammerte und das sagte er mir dann auch so und ich versuchte mein Bestes das zu ändern, habe ich denke ich auch gut gemeistert!

Er hat sich dann vor etwa drei Monaten mit der Begründung “Gefühle weg, weiß nicht wieso und seit wann, du bist nicht Schuld, ich bin Schuld, du bist perfekt usw.!” von mir getrennt und seit dem meldet er sich jede Woche! Ich habe ein Geburtstagsgeschenk und Weihnachtsgeschenk bekommen von ihm! (Er auch von mir, er hatte nach mir Geburtstag!) Wir haben uns auch oft getroffen, und hatten dann auch (wegen seiner Initiative) immer wieder Sex! Er erzählte auch oft von Pärchen, die nach zwei Jahren Trennung wieder zusammenkam und heirateten usw. und als er mal betrunken war erzählte er mir, dass er mich mal neu kennenlernen will! Er testet mich auch immer mal wieder, habe ich das Gefühl, wie weit er gehen kann und so weiter!

Seine Mutter meint er habe eine Depression (nimmt aber keine Medikamente dagegen) und eventuell eine leichte Depression, wegen der vielen Probleme nach dem Abi (die Zeit wo er sich trennte) und er habe ein kleines Selbstwertgefühl (das habe ich auch schon gemerkt)! Auch hat er immer wieder psychosomatische Beschwerden, weshalb er auch schon mal vier Wochen in einer Klinik war. Er hatte eine schwere Kindheit; Vater war streng und Alkoholiker, ich bin sicher, das hat damit etwas zu tun.

Subdominanz verträgt sich nicht mit einem Ex zurückerobern

Ich liebe ihn wirklich sehr und ich denke, dass wenn es irgendwie hinbekommen kann, nicht mehr Subdomi zu sein, sondern erstmal Domi und dann “Auf-gleicher-Augenhöhe” dass er dann zurück kommen könnte bzw. sich wieder Gefühle regen könnten! Nur wie schaffe ich das? Wie genau schaffe ich es eine KS durchzuziehen und wie antwortet man korrekt auf Sms/Anrufe und Treffensvorschläge und wie reagiere ich auf seine sexuellen Andeutungen am geschicktesten? Und vor allem: Wie bekommt man es hin (trotz Liebe zu ihm) freundlich ABER distanziert zu sein? Kurzum, wie kann ich dauerhaft meinen Ex zurückerobern? Wie seht ihr das, gibt es da Möglichkeiten noch was zu drehen? Hab auch schon drangedacht Wolfgang um einen Termin zu bitten. Danke für’s Lesen, Madonna.

______________________

Thema 13 zu ex zurückerobern: Cadfael hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebe Forengemeinde,

ich würde mich sehr freuen über eure Meinung bzw. über ein paar Tipps zu meiner Situation:

Ich hatte eine 4 jährige Beziehung mit meiner Freundin, wir waren eine unzertrennliche Einheit und schienen wie `Seelenverwandte´. Plötzlich teilte sie mir in einem Gespräch mit dass sich ihre Gefühle für mich verändert haben: Sie findet mich zwar noch toll, fühlt sich geborgen bei mir und liebt es Zeit mit mir zu verbringen, fühlt sich jedoch nicht mehr hingezogen zu mir, hat keine Lust mehr auf Sex mit mir (hatten wir so gut wie nicht mehr seit einiger Zeit).

Sie meinte dass unsere Beziehung eher zu einer platonischen…bzw. einer sehr guten Freundschaft entwickelt hat, da sie sich körperliche Liebe mit anderen Kerlen sehr wohl vorstellen könne. Gleichzeitig sagte sie aber dass sie große Wut auf sich selbst habe wenn sie solche Gefühle hat, da sie das am liebsten nur für mich empfinden würde und mich keinen Falls verlieren möchte. Nach langem Hin und Her und erbärmlichen Argumentationsversuchen von mir entschied sie sich schließlich sich von mir zu trennen, mit den Worten dass sie mich liebt, sie ihr eigenes Herz gebrochen hat und sie mit mir die schönste Zeit ihres Lebens verbrachte, sich die Beziehung aber nicht mehr richtig anfühle. Ich reagierte auch sehr eifersüchtig, weil ich glaubte, dass doch ein anderer dahinterstecken müsse.

Nur mit gutem Selbstbewusstsein kan man eine Ex zurückerobern

Wir schickten uns unsere Sachen zurück und ich ließ 4 Wochen nichts von mir hören und dachte viel nach über das ganze. Ich bin unter anderem darauf gekommen dass ich sie viel zu sehr in den Mittelpunkt meines Lebens gestellt habe, zu wenig Selbstbewusstsein hatte, mich zu sehr von ihr abhängig gemacht habe und ihr das auch gezeigt habe. Sicher ein wesentlicher Mitgrund warum ich meine Anziehungskraft verloren habe. Für mich gibt es sogar beweise dass ich im Grunde zu wenig unabhängig und ´stark´war: Sie hatte schon einmal eine Zeit lang kein Bedürfnis nach Sex…. dann war sie auf einem Konzert von mir und sagte mir dass sie sich auf einmal total hingezogen zu mir fühle weil ich auf der Bühne für sie so mächtig und stark wirke(und offensichtlich im Alltag und der Beziehung nicht war)Was dazu kommt war, dass ich in Phasen der Unsicherheit, sexuelle Probleme hatte, im Sinne einer vorzeitigen Ejakulation. Das ganze Problem mit dieser ´Machtverteilung` hat sich in der ´Trennungsphase´ natürlich noch mehr verstärkt.

Funkstille ist gut um eine Ex zurückerobern zu können

Daher habe ich jetzt nach 4 Wochen Funkstille den Entschluss gefasst ihr zur Jahreswende ganz neutral eine sms zu schicken mit guten Wünschen, um ihr irgendwie zu zeigen dass ich ihr nicht mehr verzweifelt nachweine sondern ich wieder Haltung bewahre, mein Leben lebe und mich neutral ihr gegenüber verhalte. Zu meinem Erstaunen kam blitzschnell darauf eine Nachricht von ihr, in der sie die Neujahrs-Wünsche erwiderte…. jedoch bin ich sehr skeptisch ob dies ein positives Zeichen ist, da sie so komplett ohne zögern und auf so unbeschwerte Art und Weise geantwortet hat: ´danke dir auch…grüß die Familie lieb von mir´

Das ist meine Geschichte bis jetzt. Würde mich sehr freuen über eure Meinung zu der Situation und ob es überhaupt noch sinnvoll ist Gedanken daran zu verschwenden. Oder könnte es sein, dass ich meine Ex zurückerobern könnte? Danke euch sehr, Cadfael

beach

Thema 14 zu ex zurückerobern : Träumerin hat im Forum geschrieben:

blume

Liebe Community,

schön dass ich euch gefunden habe, ich finde es toll, wie sich die Leute hier gegenseitig unterstützen.

Mein Problem ist folgendes: ich habe im September einen Mann kennengelernt über eine Singlebörse, wir haben uns nach 3 Wochen getroffen. Er war sofort in mich sehr verliebt, es hat bei ihm klick gemacht. Ich hatte zu dem Zeitpunkt eine Beziehung zu jemand, der in einer offenen Beziehung lebte, diese habe ich aber dann beendet. Bei mir baute sich die Liebe zu Rudi mit der Zeit immer mehr auf und heute liebe ich ihn wirklich sehr. Wir hatten in der Zeit auch einige kleinere Probleme (er ist Ausländer, ich deutsche), die aus noch leicht vorhandene Sprachschwierigkeiten herrührten. Aber immer wieder hat er mich dann angeschrieben oder mich angesprochen, damit wir das klären. Auch bei anderen Problemen war er immer wieder derjenige, der mich immer wieder ansprach über whats app und wenn ich nicht gleich geantwortet habe, dann ging es solange, bis ich eine Antwort gab. Dann hatte ich mich endgültig für ihn entschieden, aber er wurde dann unsicher. Schließlich sagte er am Montag vor Weihnachten, er möchte mit mir die Beziehung aufbauen, aber hat auch ein stressiges Leben (normalen Job und eigenen kleinen Betrieb) und hatte in der Zeit nun kaum Zeit für mich.

* * * Wie bekomme ich meinen Ex zurück? * * *

Leider habe ich nun letzte Woche Mittwoch einen Fehler begangen. Er hatte zu mir gesagt, ich könne immer kommen, wenn er zuhause ist. Wir hatten erst telefoniert, er hatte Stress und jemanden aus seiner Familie auf msn. Ich sollte 1 -2 Stunden später noch mal anrufen. Das versuchte ich auch, aber erhielt nur die ganze Zeit “in gespräch”… allerdings bedeutet das nicht immer, dass derjenige dann auch wirklich spricht. So fuhr ich abends noch hin, wollte ihn überraschen, hatte auch auf den Rat einer Freundin gehört (hätte ich das bloß nicht getan). Haus war hell erleuchtet (was mich schon wunderte, denn er hat immer nur im Wohnzimmer Licht an), Auto stand vor der Tür, durch einen Spalt durch die Gardinen konnte ich jemanden auf dem Sofa sehen und dachte, er wäre es. Habe aber den Kopf nicht gesehen.

Ich klingelte und klopfte ans Fenster, es machte aber niemand auf. Ich rief auch, aber wieder nichts. Schließlich bekam ich eine SMS, dass er mich vermissen würde. Wusste bis dahin nicht, dass in die Klinik nur die wirklich schlimmen Fälle kommen. Statt mich aber wieder zurückzuziehen, wurde ich böse und habe ihm nun ein einziges Mal nicht geglaubt. Es folgten einige SMS hin und her, worauf er auf meine nie geantwortet hat. Schließlich bin ich nach Hause und bekam dort dann plötzlich bitterböse SMS, ob ich verrückt geworden wäre. Denn in dem Haus waren seine Schwester und ihr Freund und die hätten sich zu Tode erschrocken; so schlimm, dass seine Schwester anschließend hyperventilierte.

Ich hörte dann nichts, hab ihm täglich 2 – 3 SMS geschickt, dass es mir leid tut und ich wünsche ihm viel Stärke mit seinem Vater, hab gefragt, wie es ihm geht usw. Hab auch in einer Mail erklärt, wie es zustande kam und ihm gesagt, dass mir das ganze sehr leid tut. Sonntag morgen bekam ich dann eine SMS, dass nicht alles mit Sorry nicht gutzumachen wäre, ich hätte ihn dieses Mal zu sehr enttäuscht. Ich habe bei ihm auf dem Boden noch Umzugskartons stehen, die will er mir nächste Woche zurückbringen. In einer letzte SMS schrieb er dann noch, er wäre immer 100% ehrlich zu mir gewesen und wenn ihm dann nicht geglaubt wäre, dann wäre es für ihn erledigt. Ich habe ihm dann noch mal eine Mail geschrieben, aber keine Antwort darauf bekommen und auch aus den Freundeslisten bei facebook bin ich weg.

Einen Ex zurückerobern geht beim TT2 anders als beim TT1

Ich habe nun die Seite vom “Beziehungsdoktor” durchgelesen und würde ihn in den Typ 2 des Subdominanten einordnen (er erscheint nach außen hin dominant, ist es aber nicht), schon aus dem Grund, weil er mich von Anfang an um einiges mehr geliebt hat als ich. Ich möchte aber gerne einen Neuanfang mit ihm wagen.

Habe ich noch eine Chance bei ihm?? Die Kontaktsperre würde, so denke ich, bei ihm nicht wirken. Ich denke auch, dass er mich noch immer sehr liebt und selber gerade sehr leidet. Denn er entscheidet dann viel vom Kopf und nicht unbedingt vom Herzen. Da ich nicht weiß, ob er auf die Mails antwortet, würde ich ihm gerne eine SMS schicken, indem ich auch reinschreibe, dass ich weiß, was ich verkehrt getan habe (weiß echt nicht, was mich da geritten hat, denn normalerweise reagiere ich niemals so, wie ich es getan habe) und es nicht mehr tuen werde, weil ich aus meinen Fehlern lerne und dass ich mit ihm einen Neuanfang möchte.

Hoffentlich ist das jetzt nicht alles konfus geworden und sorry für den mega langen Text. Bitte lest ihn und gebt mir ein paar Tipps, damit ich meinen Ex zurück gewinnen kann. Danke, die Träumerin

__________________________________

Thema 15 zu ex zurückerobern: GrauerWolf hat im Forum geschrieben:

blumeLiebe Forengemeinschaft,

ich lese hier schon länger still mit und bin begeistert, über den guten Umgansstil, der hier herrscht. Großen Respekt für den Seitenbetreiber hier.

Nun zu meinem Problem: Ich bin 52 J alt verheiratet, wir haben uns schon länger komplett auseinander gelebt. Oft Streitereien; habe mich dann immer mehr in meine Hobbys verzogen. Mich hat es einen Dreck interessiert was mit Ihr ist hab mich wie ein Pascha immer weiter rausgezogen. Sie wurde natürlich immer zickiger und aggressiver ließ keinen guten Faden an mir. Sex hatten wir noch weil sie mir immer noch sehr gut gefällt, hab dann halt vehement nachgebohrt bis ich doch meinen Sex hatte.

Frühere Fehler wiegen manchmal schwer beim “Ex zurückerobern”

Hab auch oft sehr vehement auf “meinen Wünschen” beharrt . Ich habe sie, denke ich, öfter mit ausgefallenen Wünschen überfallen und gar nicht mehr gemerkt, dass sie das jetzt grad nicht will. Da habe ich sie bestimmt immer wieder innerlich verletzt. Dann hat sie mich manchmal noch erwischt wie ich Pornos am PC ansah. Das hat alles nur noch verschlimmert. “Las mich bloß mit deinen Huren in Ruhe, das ist auch wie ein Betrug”. Ich denke sie war total unzufrieden mit mir.

Einmal hab ich ein Telefongespräch zufällig mit angehört; was ich da alles hörte , da war ich wie gelähmt. Sie hatte eine Sitzung bei einer Therapeutin wegen Tochterproblem (weil sie so weit weg war) und wegen mir. Ihr gehts nicht gut und die Situation mit mir wäre alles andere als gut. Sie wolle das ich gehe und alle Freundinnen sagen “ziehs durch”).Habe sie dann spät Abends zur Rede gestellt, dass war natürlich der Gau. Ich solle ausziehen. Unmöglich wie ich sie bespitzelt hätte, war Ihre Antwort. Sie fahre ja jetzt im August mit der jüngeren Tochter nach Hamburg, bringt dann nach auch die andere wieder mit und ich solle bis dorthin ausgezogen sein.

Eine Ex zurückerobern, ohne vorherige Kontaktsperre geht meist nicht

Klappte dann auch, aber ich nervte und bohrte, Schuldzuweisungen usw, wir gehören in die Therapie warum machen wir das nicht. (Ich hab alles falsch gemacht und nicht so wie im E-Book vom Wolfgang beschrieben.) An Weihnachten meinte sie ich könnte zu heilig Abend kommen zum gemeinsamen Essen. War sehr schön, nicht ein böses Wort, nicht über Trennung und sonstiges geredet, war einfach nur schön. Hab ihr dann gemailt, dass das ein schöner entspannter Abend war. Jeder hatte auch ein kleines Geschenk für den anderen. Sie könne auch gerne mal zum Kaffee in meine neue Bleibe kommen (der nächste Fehler von mir).Sie wollte anscheinend doch kein Kontakt zu mir. Erst seit 1.Januar habe ich eine Kontaktsperre hergestellt, melde mich nicht, hole die Kinder eher im Hof oder an der Haustüre ab.

Den Trenungstyp sollte man kennen beim “Ex zurückerobern”

Ich habe Kontakt zu Ihren Eltern und Geschwister, die freuen sich wenn sie mich sehen, bin wieder fröhlich, hab etwas abgenommen, die sehen das. Rede nichts Böses über sie , wurde gefragt und sagte dann “ja es ist jetzt so mit der Trennung aber ich will meine Fehler verarbeiten und nicht über meine Frau lästern, das steht mir nicht zu.“ Jetzt auf einmal möchte ich sie doch wieder haben, sehe sie vor mir, sie fehlt mir, was ich nie gedacht hätte. Vor 8 Wochen hätte ich sie noch zum Teufel gewünscht und jetzt wär ich bereit zum kämpfen aber ich denke das wars. Ich habe noch Gefühle für sie. Trotzdem kann ich nicht einschätzen welcher Trennungstyp sie ist. Ist Verstand und Herz bei Ihr gleichgeschaltet auf Trennung, dann habe ich wohl keine Chance mehr. Jetzt erst sehe ich wie der Karren im Dreck steckt , hab sehr viel falsch gemacht. Könnt ihr mir irgendetwas raten, was ich tun könnte, damit ich sie wieder zurückbekomme? Bin sehr verzweifelt gerade! Danke, GrauerWolf

beach

Thema 16 zu ex zurückerobern: Manuela hat geschrieben:

blumeHallo,

ich wäre dankbar für ein paar hilfreiche tipps….

Mein freund hat nach über 2 jahren mich verlassen, er hat einfach Schluss gemacht. gründe dafür waren, dass er mehr freiraum haben wollte den ich ihm nicht gelassen habe, weil ich oftmals zu krass überreagiert habe wenn es um freiraum ging. Im Nachhinein habe ich auch eingesehen, dass ich falsch reagiert habe und habe mich dafür entschuldigt und ihm meine einsicht mitgeteilt.Mir geht es gar nicht gut, seit er mich verlassen hat, habe ich immer wieder unerträgliche Kopfschmerzen und depressive Zustände… Seit der trennung haben wir aber immer noch regelmäßigen kontakt.

Ohne ein Vermissen wird man keinen Ex zurückerobern können

Er meinte immer er bräuchte mal das gefühl mich zu vermissen. als ich ihm dann gesagt hab dass ich gerne bereit bin mit ihm eine kontaktsperre durchzuziehen und ich das mache weil ich ihn liebe, hat er darauf nicht reagiert und mir am nächsten morgen aber geschrieben. wenn ich mich nicht bei ihm melde, meldet er sich. Wir reden oft über die Situation bzw weiß er genau dass ich ihn noch liebe und er selbst hat immer deutlich nachgefragt ob ich das ernst meine und ob ich wirklich mit ihm für immer zusammen bleiben könnte. Wenn ich jedoch wissen willl wie er das sieht und wie er fühlt, bekomm ich keine antwort oder er lenkt vom thema ab.er ist nicht in der lage mir zu sagen ob das alles sinn macht, dass ich um uns kämpfen will. immer wenn ich ihm meine meinung dazu sage und ihm klipp und klar sage was sache ist, will er da nicht drauf eingehen.wie kann ich da ganze deuten und angehen? Wie bekomme ich meinen Ex zurück?

_______________________________

Thema 17 zu ex zurückerobern: Kerstin hat geschrieben:

blumeLieber Beziehungsdoktor,

zu meinem Leidwesen habe ich ein testosterongesteuertes Alphatierchen in der Midlifecrisis zu Hause. Wir sind seit XX Jahren verheiratet und haben x Kinder. Ich habe mich mit viel Interesse durch Ihre Seiten gelesen, kann mir aber nicht vorstellen, dass solche Alphatierchen zu bekehren sind – zumindest langfristig. Ich denke, ich muss mit ständig wiederkehrenden Seitensprüngen rechnen, unter denen ich aber sehr leide und auch in Zukunft sicherlich leiden werde.

Soll ich mich nicht lieber gleich selbstständig machen und ausklinken. Die “guten” Gene haben meine Kinder ja. Das wird unter dem Strich vielleicht sogar weniger anstrengend sein, als die ständige Schauspielerei und zu verkraftenden Tiefschläge. Mein Mann ist viel auf Geschäftsreisen und hat daher alle Möglichkeiten. Meine Kinder sind XX und XX Jahre alt. Sie sind aus dem gröbsten heraus und zum Glück MÄDCHEN. Beim nächsten Partner kann ich mir dann einen TREU sorgenden Typus aussuchen.

Soll ich meinen Mann auf die Seitensprünge ansprechen, ich rechne nicht mit Ehrlichkeit und er wird womöglich dickere Mauern bauen?

Ist Sex erlaubt/günstig? Ich dachte mir, wenn ich ihn zu Hause kräftig einbinde ist der Druck in der Fremde geringer. Andererseits sieht er als Jäger die Herumgekriegten sicherlich als Trophäe, was sein Selbstbewusstsein noch mehr steigert. Zusätzlich sollte ich Ihm ja auch demonstrieren, wie gut ich ohne Ihn leben kann – und dabei ist ja Sex kontraproduktiv. Was soll ich tun?

______________________________

Thema 18 zu ex zurückerobern : Babsi hat geschrieben:

blumeLieber Herr Ittner,

gerade bin ich über Ihre Seite gestolpert und habe nach geschlagenen 14 Jahren Beziehung – und nachdem sich mein Mann letzte Woche von mir getrennt hat – nun vor 5 Minuten wohl einiges besser verstanden. Sie beschreiben uns so treffend, dass mir beim Lesen sogar ein paar Tränchen kamen und ich mich fragte, wieso ich das nie so gesehen habe.

Da er sich in der Woche ein paarmal gemeldet hat und mich treffen möchte, weiß ich, dass noch nicht aller Tage Abend ist – und ihre Sicht der Dinge wird mir totsicher dabei helfen, meine jetzt schon vorhandene Gelassenheit nicht als falsch zu empfinden.

Ich denke, dass keine Antwort auf meine email nötig ist, und möchte deshalb Ihre kostbare Zeit nicht weiter in Anspruch nehmen – wollte es mir doch aber nicht nehmen lassen, ein verblüfftes Kompliment auszusprechen. Ich bin sehr gespannt, wohin mich mein Weg wohl führt! Herzliche Grüße

______________________________

Thema 19 zu ex zurückerobern: Buffi hat im Forum geschrieben:

blumeHallo ihr Lieben,

sorry, langer Text! Mein Ex und ich waren fast 3 Jahre ein Paar und haben uns bis zur Trennung sehr geliebt. Wir hatten eine Distanzbeziehung obwohl wir nicht weit auseinander wohnten. Er war fest integriert in seinem Studium und hatte wenig Zeit. Er betonte oft, dass keiner seiner Kommilitonen nebenher eine vernünftige Beziehung führen konnte. Ich habe mich damit arrangiert und selbst ein Studium angefangen. Eine Weile lief das so alles ganz gut. Bis ich auf einmal recht erfolgreich wurde, viele Projekte und Jobs angenommen habe und plötzlich auch wenig Zeit für ihn hatte.

* * * Wie bekomme ich meinen Ex zurück * * *

Unter der Woche haben wir selten telefoniert, meist gemailt. Ich schreibe eigentlich nicht so gerne, ich hätte ihn lieber kurz angerufen, aber er war den ganzen Tag an der Uni und einer der wenigen Menschen auf diesem Planeten der sein Handy nicht immer mit sich führte. Ich habe mehr mit seinem Anrufbeantworter gesprochen als mit ihm. Jeden Falls schrieb ich nicht so oft, und meldete mich insgesamt weniger. Für mich war das ok, für ihn scheinbar nicht. Er dachte ich würde ihn vergessen. Die Treffen waren aber immer schön. Wir waren wirklich sehr innig miteinander. Ich wollte immer gerne mit ihm zusammenziehen, er lehnte das ab, weil er keine Zeit dafür hatte. Und auch nicht wirklich Geld.

Ich sollte ihm immer wieder erst beweisen, dass ich WG tauglich bin, dass ich genügend Geld verdienen kann usw. Ich glaube er hatte fürchterliche Angst mein Ernährer zu werden. Ich fand es schade, aber dachte, wenn er seinen Abschluß hat und Geld verdient, wird das schon. Aber ein halbes Jahr vor seiner Abschlußprüfung wurde unsere Beziehung noch schwieriger. Er war immer sehr streng mit mir und dominant. Wir waren im Urlaub und haben z.B. noch nicht mal gefrühstückt, weil er sich einen neuen Ernährungsplan für uns überlegt hat. Ich wurde oft trotzig, weil ich fand er unterdrückt meine Bedürfnisse. Dann fingen seine Prüfungen an und wir sahen uns ein halbes Jahr kaum noch. Als er fertig war, hatte ich ! mich bereits emotional distanziert. Ich war böse, weil ich so lange auf ihn warten musste, weil es nach x Jahren noch nicht einmal Pläne für eine Wohnung gab, geschweige denn Heirat oder Kinder.

Wir haben uns so selten gesehen und ich lebte eigentlich wie ein Single. Ich war mir nicht mehr sicher, ob ich das kann und will. Seine dominante Art mich zu “verbessern” und das fehlende Vertrauen in mich als Ehefrau oder Mutter (weil ich für ihn ja noch ein kleines Mädchen war), hat mich tief verletzt. Ich habe mich zurückgezogen von ihm, nicht mehr auf ihn reagiert, Treffen abgesagt und stattdessen, wie eine Irre pro und contra Listen bezüglich unserer Beziehung angefertigt. Ich wollte einerseits weg, andererseits auch nicht. Geliebt habe ich ihn trotzdem. Er hat das Fiasko dann zwei Monate später zu beendet, trotz Gefühle. Ich habe mich erst 3 Monate später wieder angenähert, einen Brief geschrieben, in dem ich mich für mein Verhalten entschuldigte. Ich wollte rein gefühlsmäßig schon eher etwas unternehmen, aber er hat immer gesagt, wenn Schluss ist, ist Schluss. Keine zweiten Chancen.

Jedenfalls haben wir dann im X endlich mal telefoniert. Er sagte, er wäre am Anfang sofort zurückgekommen. Er würde noch was für mich empfinden und vielleicht kämen wir ja noch mal zusammen. Dann haben wir einen Monat später telefoniert (ich rief an) und sagte, dass er mir unendlich fehlt und dass ich ihn zurück möchte. Er sagte, dass täte ihm jetzt leid, er würde sich mit jemandem treffen, er wäre zwar nicht verliebt und sie wäre auch nicht so toll wie ich, aber sie wäre liebevoller und deswegen wolle er es versuchen. Ich habe gebettelt und gebettelt, es hat nichts genutzt. Und dann habe ich einen riesengroßen Fehler gemacht, er fragte, ob ich denn keinen anderen Mann habe und weil er so oft fragte, sagte ich ihm, dass es da jemanden gab, aber dass daraus nichts wird. Er war dann sehr böse und eifersüchtig, dass ich mit jemand anderen geschlafen habe und sagte unsere Beziehung ist jetzt vorbei. Und der Typ ist wäre ein Idiot, wenn er sich nicht in mich verliebt hat. Dann habe ich mehrfach versucht Kontakt aufzunehmen, habe geschrieben, angerufen, Ihm gesagt wie sehr ich ihn liebe usw. Auf eine Mail wollte er tatsächlich reagieren. Ich schrieb ihm, dass ich versuche zu akzeptieren, dass er nicht mehr will, und dass ich eigentlich auch möchte, dass er glücklich ist und dass ich vielleicht ins Ausland gehe. Dann habe ich aber den Fehler gemacht und heulend anzurufen. Er sagte mir, ich solle ihm ruhig schreiben, er würde sich melden. Ich schrieb ihm erneut, er antwortete eine Woche nicht, dann rief ich ihn wieder an. Dieses Mal sachlicher. Er erzählte von seiner Arbeit und ich von meinen Plänen. Als ein Freund bei ihm klingelte, wollte er auflegen und meinte wir telefonieren. Tja, und ein paar Tage später habe ich wieder eine Mail geschrieben mit dem üblichen Inhalt. Dass ich ihn zurück will. Ich bin wirklich außer Kontrolle, aber ich liebe diesen Mann über alles. Normalerweise haben mir meine verrückten Aktionen bei ihm auch immer geholfen. Hab zur Zeit große Nackenverspannungen, da hat er mir immer schön mit tollen Massagen die Schmerzen weggezaubert.

Liebesbeweise, große Gesten, eine Postkarte mit 100 Gründen, warum ich ihn liebe. Er nahm das immer an und hat es genossen, dass ich um ihn kämpfe. Jetzt denkt er, ich will nur zurück, weil ich noch niemanden gefunden habe. Er sagt nicht, ich solle ihn in Ruhe lassen und er sagt auch, er hätte noch Gefühle. Aber dass eine solide Beziehung vielleicht besser wäre, als hormonelle Anziehung. Ich weiß einfach nicht, wie ich es richtig machen kann. Erobern und Rückzug? Die ganz große Geste? Ich weiß, dass er Angst hat mich zu treffen, weil er sonst wieder schwach werden könnte. Und es ist ihm wichtig, dass ich mich selbst versorgen kann. Und in diese Richtung habe ich bereits etwas unternommen. Bitte sagt was zu meiner Geschichte! Was könnte ich tun? Wie bekomme ich meinen Ex zurück? Buffi

beach

Thema 20 zu ex zurückerobern: Sonia hat geschrieben:

blumeHallo Herr Ittner,

Ich war 9 Monate mit einem Mann zusammen (xx Jahre, ich xx Jahre). Wir hatten eine sehr schöne Zeit, viel erlebt, gereist und uns gut verstanden. Er hat mir relativ schnell nach 3 Monaten gesagt, dass er mich auch liebt. Ab ca. xxxxx ging es peu a peu etwas schwieriger aufgrund meiner etwas schwierigen Persönlichkeit, ich habe manchmal Stimmungsschwankungen und kann sehr launisch sein und hatte Probleme im Job, er hat es mehrmals heruntergeschluckt, aber irgendwann habe ich gemerkt, es läuft nicht mehr so. Wir haben das Gespräch gesucht, aber es kam keine wirklich Nähe mehr zustande und er sagt mir, dass er mich mag aber nicht mehr liebt und sich nicht ganz sicher ist. Daraufhin hat er sich auch mehr distanziert, ich mich auch, aber ich konnte so nicht weitermachen und habe Schluss gemacht. Das war Anfang xxxx. Wir hatten uns noch 1-2 Mal getroffen aber er sagt mir durch die Blume, dass es für ihn vorbei ist. Nach einem SMS Kontakt habe ich erfahren, dass er eine neue Bekanntschaft gemacht hat und er mich nicht mehr wiedersehen will und er aber aufgrund der schönen Zeit im Guten auseinander gehen möchte. Das war vor 6 Wochen, seitdem haben wir absoluten keinen Kontakt. Wir haben keine gemeinsamen Freunde und durch Zufall habe ich ihn auch nicht gesehen. Ich bin sehr traurig und in ein tiefes Loch gefallen. Er ist ein toller Mensch. Nach etlichen gescheiterten Kurzzeitbeziehungen habe ich gedacht, endlich den Richtigen gefunden zu haben. Ich weiß nicht, wie und ob ich noch was machen kann. Wie sehen Sie die Situation? Wie bekomme ich meinen Ex zurück?

______________________________

Thema 21 zu ex zurückerobern: TraurigesGirl hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebe Leute,

durch Zufall bin ich auf dieser Seite hier aufmerksam geworden. Beziehungsweise ganz so Zufall war es vermutlich nicht. Ich brauch Hilfe von euch: Mein Partner und ich haben uns letzte Woche getrennt, ich will aber meinen Freund unbedingt zuück. Wir waren ca. 3 Jahre zusammen und für mich war noch nie so schnell klar, dass mich an ihm alleshalten wird. Er strahlt für mich unglaubliche Stärke und Sicherheit aus und konnte mich somit gut leiten. Ich habe für mich in den letzten Monaten viel erkannt. Dass ich das Problem habe “nicht gehen zu können”, ist dabei das Schlimmste. Dass ich oft nicht weiß, wie gut ich alleine sein kann und auch will, gehört auch dazu. Ich weiß auch, dass dies durch meine elterliche Prägung entstanden ist. Ich habe regelrecht das Problem zu klammern in Situationen in denen ich gehen sollte. Ich bin da etwas traumatisiert, wie gesagt durch meine Eltern…

Mein Partner war seit Beginn an derjenige, der in Streitmomenten sehr emotional ( sauer) war und seine Ruhe wollte. Dies habe ich ihm anfangs sehr wenig lassen können. Es hat sich allerdings gebessert, doch ist bis heute nicht weg. Das merkt man allein schon, dass ich hier schreibe und nicht er. Unsere Streits verliefen also zunehmend stärker, härter von seiner Seite aus und von mir immer mehr mit Tränen und völliger Verzweiflung verbunden. Ich muss dazu sagen, dass wir auch viele schlechte Lebensumstände hatten und sowohl er als auch in Entscheidungen getroffen haben, die unsere Beziehung immer erschwert haben. In Streitereien wurde er immer saurer, weil ich nicht nachgeben konnte. Als ich dann endlich gegangen bin kam von ihm anschließend keine Meldung und ich war immer diejenige, die sich entschuldigte.

Letzte Woche war es dann soweit, dass wir beide sagten, so geht es nicht weiter. Konsequenter war trotzdem wieder er, denn ich könnte jetzt schon wieder vergessen, wenn ich wüsste, ich wäre wieder bei ihm. Ich strebe immer sehr nach Harmonie, nach Versöhnung, nach ein! er Familie, die ich selber nie hatte. Und ich weiß, dass meine Probleme sehr tief sitzen, ich sie aber immerhin schon erkannt habe. Ich weiß auch, dass ich am Ende der Beziehung alles auf ihn schob, weil er immer so aggressiv und beleidigend wurde. So, jetzt haben wir den Salat: die Trennung. Und ich habe immer diese unendliche Hoffnung, dass wenn er und ich unsere Probleme verstehen und daran arbeiten könnten, dass er und ich dann eine wundervolle Beziehung führen könnten. Denn in den Momenten außerhalb des Streits, gibt es keinen besseren für mich. Ich habe ihm also vorgeschlagen, ob wir nicht mal Wochen/Monate vergehen lassen sollen und uns treffen, wenn wir uns beide gefangen haben.

Seine Antwort war ( wie auch nicht anders zu erwarten ): sowas gibt es bei ihm nicht, er hat sich entschieden, dass er das nicht mehr. Am Tag danach jedenfalls entschuldigte er sich, dass er so hart war, er hätte sonst losweinen müssen. Er ist froh, dass er mich kennengelernt hat, ich sei ein wundervoller Mensch. Nun bin ich an dem Punkt, dass ich nicht weiß, ob ich mich in etwas verrenne. Dass ich mein Verhalten ändern muss, raus aus diesem Teufelskreis, das ist mir klar. Aber ich habe Angst, dass bei mir die Hoffnung bleibt und ich ihm dann wieder in die Augen sehe (wann auch immer) und er sich sicher ist, dass es das richtige war. Ich weiß nicht, ob er sich jetzt nicht schon zu 100 Prozent sicher ist, aber ich habe das Gefühl, dass es schon so sein wird. Gefühle sind von beiden noch enorm da, das spüre ich und er spürt es auch.

Ich möchte es einfach nicht aufgeben, möchte aber nicht noch mehr kaputt machen, wenn ich mich jetzt bei ihm melde. Wie bekomme ich denn meinen Ex Freund zurück, was kann ich machen? Unsere Streits waren immer so nichtig, also mit nichtigen Auslösern. Und wir haben beide so viele Fehler, die wir so nicht wieder machen würden. Aber muss es das deshalb jetzt schon sein? Rede ich mir was ein? Wenn ich ihn jetzt frage, ob er sich sicher ist, antwortet er mit ja und ich habe wieder mein altes Verhaltensmuster gezeigt. Das würde es nicht besser machen. Was kann ich nur machen?? Wie bekomme ich meinen Ex zurück? Über Zuschriften von euch würde ich mich sehr freuen, TraurigesGirl

beach

Thema 22 zu ex zurückerobern: Maedchengestalt hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebe Forengemeinde, ich will mich kurz vorstellen, ich bin 36 Jahre alt und weiblich. Mein (Ex)Freund ist 26 und wir sind zudem noch Arbeitskollegen, was die Sache mit der KS wesentlich schwieriger gestaltet. Der Altersunterschied war aber nie ein Problem.

Seit dem 04.12 sind wir zusammen, ich war gerade frischgebackene Singlefrau, und er mehr oder weniger am Ende seiner Beziehung (3,5 Jahre lang) Mit ihr teilte er zu dem Zeitpunkt, und drei weitere Monate noch eine Wohnung. Um seiner Ex aus dem Weg zu gehen, zog er quasi bei mir ein, für gute 3 Monate, in mein heiliges Nest.

Nach ca. 8 Wochen fing er an seltsam zu werden, und als ich ihn bearbeitet hatte, weil er so gut wie über nix spricht, kam heraus, dass er nicht weiss was er will. Er bräuchte Zeit für sich, ist aber bei mir geblieben. Ich hab immer gesagt, nimm Dir die Zeit wir haben sie, jetzt wo ich ihn hatte, hatte ich nicht wirklich den Drang auf die Pirsch zu gehen, und weiter einen nach dem nächsten zu “testen”.

Es hatte sich alles wieder eingependelt das nicht-Reden hat er allerdings beibehalten, er zermartert sich wohl lieber den Kopf und macht sich Gedanken, wie er andere nicht verletzt, dann befindet er in der Zwickmühle, bekommt keine Luft mehr, will raus, und zwangsläufig verletzt er andere. Das ging bis zum 29.04. gut, dann zog der Bruder seiner Exfreundin ein, weil er auch bei uns arbeitet! Ich hab nicht gerade Luftsprünge gemacht!

Zu dem Zeitpunkt meldete sich auch seine Ex wieder und ließ wohl kein gutes Haar an mir und machte ihm ein schlechtes Gewissen, ich merkte sofort am 29. das was nicht i.O. war, aber bekam täglich keine Antwort. Bis zum 04.05. da sagte er mit, dass er sich nicht sicher sei, ob er sie noch liebte (ich weiss, dass er damals sehr unglücklich war, sie war antriebslos, hatte 40kg zugenommen, und Sex war ein Fremdwort, genauso wie Zärtlichkeiten) Ich war echt stinksauer, und hab ihn den Mittelfinger gezeigt. Leider hab ich mich noch einlullen lassen, von Massenmails wie: Ich liebe Dich, ich brauche Dich, Du fehlst blabla…

Und wir hatten noch zwei mal Sex am 05.05, sind am nächsten Tag zur Arbeit, und ich hab schon gemerkt, dass da wieder was an ihm nagt den halben Tag über…. Buff, das selbe Spiel, jetzt weiss er sogar, dass es ihm alles zu schnell zu viel war, aber sie ist raus aus dem Spiel. Das Ding ist, das wir uns im Bett sehr gut verstanden haben, wir sind quasie die “besten”.

Das fehlt mir unter anderem sehr, und ihm auch. Er fehlt mir auch so, ich mag alles an ihm, trage ihm nix nach. Nur er sagt nun:Weiss nicht wenn ich ihn frage was er für ne Lösung vorschlägt. Nun hängen wir seit dem 06.05 in der Luft, weil ich ihn will und er nix weiss.

-Was geht in ihm vor?

-Woher diese Zweifel?

-Was braucht er?

Naja, ich lass ihn in Ruhe, plane dieses Wochenende straight durch, und zum Glück seh ich ihn die nächste Woche nicht, weil er da Urlaub hat. Wa sagt ihr, wie soll ich mich am besten verhalten, damit ich meinen Ex Freund zurückbekomme?

______________________________

Thema 23 zu ex zurückerobern: Cornholio hat Maedchengestalt im Forum   geantwortet:

Hi Maedchengestalt.

Erstmal willkommen hier im Forum.

blumeGenerell würde ich dir raten dich zurück zu ziehen und versuchen loszulassen, was du ja anscheinend auch vor hast, aber da ihr den gleichen arbeitsplatzt habt ist das ganze natürlich nicht unbedingt so leicht für dich. Eine Ks dient aus meiner sicht dafür dem verlassenen zeit zu geben, seine gefühle wieder zu sortieren und abstand zu bekommen, gleichzeitig kann es unter bestimmt umständen ein vermissen beim anderen hervorrufen, aber das wohl auch eher, wenn man sich wirklich aus den augen verliert. Ausserdem wart ihr jetzt auch noch nicht so langen zusammen, dass er sich emotional an dich gebunden hat.

Für mich liegt hier das problem in der so genannten übergangsbeziehung, denn wenn ich es richtig verstanden habe, war er zum zeitpunkt, als es bei euch anfing wohl noch mit seiner jetzt ex zusammen. Weisst du denn da etwas mehr? also wer die beziehung beendet hat?- das könnte aufschluss über sein verhalten geben, muss es aber auch nicht.

Das ganze ging vielleicht wirklich für ihn ziemlich schnell und dass er dann sofort bei dir eingezogen ist, hat die situation für ihn wahrscheinlich auch nicht leichter gemacht, weil er somit schon ziemlich abhängig von dir war und auf so eine abhängigkeit sollte man kurz nach einer trennung am besten auch verzichten.

Am besten wäre es ihm das gefühl zu vermitteln, dass du es “akzeptiert” hast und es ihm nicht übel nimmst oder sowas. Unter keinen umständen solltest du druck aufbauen, oder ihn zu einer aussprache bewegen, sowas bringt nichts und sorgt eher dafür, das seine gefühle, falls sie noch vorhanden sind erstickt werden. (Wie geht es nun weiter, ich weiß es nicht? Sie meldet sich plötzlich nicht mehr, darüber war ich sehr erstaunt, weil es eigentlich dafür keinen Grund gab, jedenfalls ist mir keiner eingefallen.)

Was in ihm vor geht weiss er wahrscheinlich serber nicht, wie gesagt, wenn man sich von der einen beziehung nahtlos in die nächste stürzt kann es viele faktoren haben, dass die gefühle nachlassen. Seine zweifel sind wohl auch eher schwer zu begründen, aber wenn man nach der ersten verliebtheit darüber nachdenkt worauf die beziehung aufbauen soll kann es halt passieren, dass er sich einfach nicht sicher ist, ob es der richtige weg war. Leider sehe ich da seinen sex-drive als einen faktor an, denn wie du gesagt hast, wurde sex in seiner letzten beziehung zu einem fremdwort. Dann warst du da und fürs erste war alles in butter, doch irgendwann muss man halt auch über die beziehung ausserhalb der kiste nachdenke, auch wenn solche gedankengänge meist den frauen vorbehalten sind und männer sich “nur mit sex” auch gern mal zufrieden geben….Habt ihr einen Rat für mich, was ich machen könnte, damit ich meinen Ex zurück kriege?? Will ihn unbedingt zurück, halte es fast nicht mehr aus.

beach

Thema 24 zu ex zurückerobern: Bommel hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebes Forum und vor allem lieber Wolfgang,

durch Zufall bin ich auf die “Beziehungsdoktorseiten” gelangt und war gefesselt von den Beiträgen. So sehr, dass ich glaube, sofern meine Beziehung noch zu retten ist, ist dies nur durch eure Hilfe hier möglich.

Hier ist die Situation: Seit ungefähr Februar befinden wir uns, mein Partner (42) und ich (38), in einer schweren Krise, die sich wohl aufgrund zahlreicher Probleme mit seinem Sohn (11) so entwickelt hat. Besonders schlimm ist es ab Mitte letzten Jahres geworden. Ab dem Zeitpunkt bevorzugte er es, im Gästezimmer zu schlafen, sexuellen Kontakt gab es schon lange nicht mehr. Kurz vor seinem Umzug ins Gästezimmer gab es einen körperlichen Übergriff von ihm auf mich. Ab diesem Zeitpunkt kam auch massive psychische Gewalt hinzu. Er sprach wochenlang nicht mit mir, ignorierte mich gänzlich, sah mich noch nicht einmal mehr an. Zu meiner Tochter und seinem Sohn war er aber weiterhin freundlich so wie immer.

Auch unsere beiden Katzen liebkost er stundenlang vor meinen Augen und bestrafte mich dabei mit Missachtung. Für ihn ist diese Beziehung beendet und es scheint so, als wolle er mich durch sein Verhalten einfach nur noch aus dem Haus ekeln. Auch wenn es krank klingt, aber ich liebe ihn immer noch und halte an dieser Beziehung fest, genauso wie die Kinder sich nichts sehnlicher wünschen, als dass wir wieder eine glückliche Familie werden. Dabei habe ich wohl alles noch verschlimmert. Ich habe nämlich angefangen, um ihn zu kämpfen. Je netter ich wurde, umso aggressiver und gemeiner wurde er. Ich bin wie eine Bittstellerin hinter ihm hergelaufen, habe gejammert, gefleht, mir jegliche Schuldzuweisung angezogen. Heute weiß ich, dass dies ein großer Fehler war, der die Situation noch verschlimmert hat! Er hat jeglichen Respekt vor mir verloren und sogar einen Anwalt eingeschaltet, der ihm helfen soll, mich aus dem Haus zu treiben. Wie soll ich mich bloß verhalten, damit ich vielleicht doch noch die Beziehung retten kann? Danke für eure Hilfe, Bommel.

______________________________

Thema 25 zu ex zurückerobern: Feuerseele hat im Forum geschrieben:

blumeHallo zusammen, o je wo soll ich anfangen.

Nun ja, ich versuche es von anfang an aber in kurze. Also nach zwei und halb jahre ohne beziehung wegen dem krankheit habe ich dann in internet jemand kennengerlent. Wir haben viel geschrieben, dann sms, dann telefoniert und irgendwann gab es ein traumhafte treffenn. So ein date hatte ich noch nie. Es hat gleich gefunkt das wir uns am unsere erste date nach 10 min. gekusst. Wir waren beide sehr glücklich. Wir haben endeckt das wir viele gemeinsamkeiten haben so hobby so sport, musik, essen….. wir waren einfach verückt und sehnsucht war da.

Er lebt 150km von mir weg aber es war okay weil wir uns am we gesehen haben oder ich bin ein zwei tage länger geblieben und am meisten war ich immer bei ihm stat er bei mir weil in seine umgebung könnten wir mehr unternehmen als bei mir. Mit seine Eltern verstehe ich mich super und auch seinen freundes kreis.

Er hat immer problem gehabt das er ehrlich redet und offen sein sollte so das ich jedes mal aus sein mund worte raus nehmen musste. Irgendwan hat er geredet und dann ging es gut aber dann hat er schluss gemacht per email weil er glaubt das er hat keine richtige gefühle für mich…sagte, ihm fählen schmeterlinge im bauch und diese verückt nach partner zu sein..hm nun gut, durch zeit habe ich meine beste freundin verloren und er war zufälig für mich da und so sind wir wieder zusammen gekommen.

Dann ist er krank geworden und er hat mit prostata probleme welche sich mit dem zeit verbesert hat aber dadurch hatten wir kein sex mehr gehabt. Dann waren wir am ski urlaub mit seine eltern und das war schön aber immer noch kein sex. dann weichnachten mit seine familie und da auch wieder nicht und so ging es fast 2 monate ohne sex. Er hat mich nicht so richtig abgewiesen was es sex angeht aber trozdem ging es nicht weil er meinte er hat einfach kein lust.

Er hat immer wieder und wieder gesagt das er mich lieb hat und das mich mag und das er liebt zeit mit mir zu verbringen und das er mich nicht loslassen willTja, und nur vor eine woche kam frage wieder per email wie ich unsere beziehung zuzeit sehe. Mein antwort war sehr schlecht und wenn es so weiter geht sehe ich kein zukunft mehr weil ich habe genug mich um diese beziehung gekäpft und ihm viel zeit, liebe….gegeben und am ende habe ich nicht viel bekommen. Sein wohnung hab ich alles umgestaltet weil ich deköratorin bin und viel auch da was es geld eingesteckt aber kack auf geld.

Nun letzte woche durch sein antwort auf mein email meinte das es besser ist wenn wir uns trennen weil er mich nicht liebt aber er will auf kein fall kontakt abrechen und das er sehr leid tut weil er feigling ist weil er wieder per email schreibt und noch dazu einige sachen….. so auf diese email von sein trennung vorschlag hab ich nichts mehr reagiert..tag dann nach hat er geschrieben weil er wollte wiesen wie es mir geht…hab ich kurz und kalt geantwortet und er hat gemeint das er sehr grosse schlechte gewiese hat…so jetzt waren zwei tage ruhe von ihm und ich dachte mir okay….jetzt ist abstand angesagt aber leider kam heute email….ich hatte heute probe tag und er hat mir alles gute gewünsch das er mir daumen druckt…und am ende schreibt er sei ganz fest umarmt von mir wenn ich darf sagt er und dann am ende dein….

Hä? wie soll ich das verstehen? Klar will ich ihm wieder zurück haben und seine liebe gewinnen aber wie soll ich das machen?

Ich habe in meine 35 jahre noch nie jemand so kennengelernt und der Liebeskummer den ich grad hab, der macht mich kaputt.

So jetzt ist in plan das er ede februar zu mir kommt und mir meine sachen bringt und vorher fliege ich nach hause zu meine eltern weil ich das dingen brauche. Er will am we kommen und bei mir schlafen und dann hat er sich gewünscht das wir wieder ins kino gehen……. Es ist mir alles so komisch!!!! Was will er jetzt?

Bitte bitte liebse Forum und lieber Wolfgang hilft mir und geb mir rat wie ich seine liebe zurück bekommen kann. Seid ihr mir nicht böse wegen kurz schnelle geschichte aber ich bin nicht in die lage gerade irgendwie so richtig zu schreiben.

Ich brauche eure hilfe; wie bekomme ich meinen Ex zurück? Danke, Feuerseele

beach

Thema 26 zu ex zurückerobern: BibiBlocksberg hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebe User,

ich freu mich dass es dieses Forum gibt, habe es vor einigen Monaten bereits genutzt, finde nur meine Zugangsdaten nicht mehr. Hoffe, das ist kein Problem?! Auch ein großes Dankeschön an Wolfgang wegen seiner Hauptseite. Hatte gestern noch den Artikel über den Unterschied der Geschlechter gelesen und dann den Text, wie der wachsende Embryo die Mutter beeinflusst, alles hochinteressant…

Insofern bin ich also mit der ganzen Theorie vertraut, habe sie selbst angewendet, jedoch mit dem Ergebnis, das mein Ex und ich beide nicht mehr zurückwollen und dabei sind eine Freundschaft aufzubauen, was ihn betrifft geht es mir gut.

Ich weiß auch ehrlich gesagt überhaupt nicht, ob ich hier richtig bin, denn der Mann um den es geht und ich waren nie wirklich offiziell zusammen. Angefangen hat alles mit einem neuen Job, in einem Club. Er arbeitet dort ebenfalls. Anfangs ist er mir überhaupt nicht aufgefallen, klar irgendwas hat er gehabt, aber mehr auch nicht. Irgendwann hatten wir dann zusammen Schicht und er hat geflirtet was das Zeug hält und nach dem ganzen Drama mit meinem Ex hat das echt gut getan. Irgendwann dachte ich dann, klar ne Beziehung willst du nicht aber ne bisschen Spass, warum nicht. Es kam was kommen musste wir hatten Sex und er hat sich wahnsinnig viel Mühe gegeben, mir Komplimente gemacht und was noch viel eindrucksvoller war, er hat vor mir wirklich ständig irgendwelche Mädels um sich gehabt, auch ne Ex, die ihn zu dem Zeitpunkt wieder wollte, er hatte aber nur Augen für mich.

Streng genommen haben wir uns verhalten als wären wir ein Paar, waren es offiziell aber nie, er mich diesbezüglich auch immer gefragt, ob wir es nicht einfach versuchen sollten, hab aber immer abgeblockt, zumal er 24 ist und ich 28 bin!

Irgendwann, nachdem so ne emotionale Mauer gefallen war, war für mich klar, ok wir sind zusammen….und da ging das Drama los….ständig unschöne Diskussionen…die alle in die Richtungen gingen, er weiß nicht mehr, ob er noch will, und ich muss eins klarstellen, er hat kein Problem damit Sex zu bekommen, das ist es also nicht.

Er hat dabei ständig betont wie gern er mit mir einschläft und aufwacht und Zeit mit mir verbringt und das ich ihm wahnsinnig fehlen würde, wenn es vorbei wäre. Wir haben dann versucht das locker weiterlaufen zu lassen, aber meine Gefühle haben das nicht zugelassen. Was er total unfair findet, weil er das schließlich auch mitgemacht hat.

Vor zwei Wochen hab ich das ganze dann beendet, schließlich müssen wir auch miteinander arbeiten. Es war klar dass wir uns knapp eineinhalb Wochen nicht sehen. Ich hab mich auch wirklich dran gehalten und ihn nur einmal freundlich darauf hingewiesen, dass er mir bitte meine Sachen mitbringen möge.

Nun geht er an einem bestimmten Tag immer mit seinen Freunden abends ein Bier trinken, ich war nachts wach, weil ich nicht schlafen konnte und hatte kurz zuvor noch eine WhatsApp Nachricht meiner Freundin bekommen, als eine SMS von ihm kam, er wollte wissen wie es mir geht, als ich nicht sofort zurückschrieb, kam gleich was in die Richtung “ignorieren wir uns dann zukünftig auch? Was ich nur mit einem “sei nicht so zickig, natürlich geht’s mir gut” beantwortete. Kurzum er meinte gleich dass mir das ja alles viel bedeutet haben müsse und ob ich schon jemand neues hätte (nach einer Woche!), hab dann nur gefragt ob er nüchtern ist und ich jetzt wieder schlafen werde, weil ich morgens raus muss. Er schreib dann noch, dass er sich grad Musik von XXX anhört Bilder anschaut und gesehen hat, dass ich online bin….und keine Antworten sind au welche! Ich weiß bis heute nicht was das sollte, hat er mich tatsächlich vermisst?

2 Tage später war dann unser erstes Date, er sollte auflegen. Ich kam und jeder sagte mir schon wie scheiße er aussieht und schlecht drauf er ist. Ich kam nicht auf die Idee, dass das wegen mir sein sollte.

Wir haben uns dann erst mal nicht gesehen, aber er kam irgendwann und meinte, er würde die ganze Woche nur wegen mir heulen und im übertragenen Sinn auch an Selbstmord denken, er löscht jetzt FB und meine Nummer und gut ist. Ich war erst mal baff, und wie das immer bei uns läuft, ich schrieb ihm dann wieder mehrere Nachrichten, in denen ich sagte wie wichtig er mich ist und wir evt. wirklich nochmal reden sollten. das kommentierte er mit ich setz ihn unter Druck mit diesem ganz oder gar nicht und er fühlt sich verarscht. Später hab ich dann noch gesehen, dass er auf FB gepostet hat “Gefühle contra Bier”. Es stellte sich auch rauß, dass er an diesem Abend an dem er mir geschrieben hat, in einer Kneipe saß und geheult hat, was so überhaupt nicht seine Art ist. Ein Arbeitskollege war wohl auch da, der mit ihm dann gesprochen hat, und zu mit folgendes gesagt hat:

- er ist misstrauisch

- er liebt dich (bisschen übertrieben, lieb haben trifft das wohl eher)

- Sex ja, Gefühle ja Beziehung? er wolle mich spüren und nicht immer nur denken

- er weiß nicht damit umzugehen

Außerdem hat mein “Kerl” extreme Problem damit, dass es vor ihm natürlich andere Männer gab und ich nicht unattraktiv bin, er ist extrem eifersüchtig!

Gut es kam dann nicht mehr wirklich was von ihm. Als ich ihm das nächste mal beim Arbeiten eine Nachricht schrieb, so von wegen, ob wir heute nicht einfach mal die Köpfe ausschalten wollen, kam er direkt zu mir drehte sich halb weg, als ich ihm einen Kuss geben wollte und meinte ob wir morgen nicht mal Tacheles reden sollten.

Am nächsten Abend trafen wir uns bei ihm und er gestand mir erstmal, dass das Mädel dass er zuvor in Hamburg getroffen hatte, dieses WE bei ihm geschlafen hätte, es aber nicht zum Sex gekommen wäre. Er war wirklich einfühlsam sagte mir, dass er in den letzten Tagen sehr oft an mich denken musste, er deswegen auch ein schlechtes gewissen hat, er sehr viele Gefühle für mich hat ständig Mädels wegschickt, wegen mir seiner Ex von mir erzählt hat, noch nie vorgekommen. und ob wir das nicht wie vor 2 Monaten halten könnten, ich meinte dann nur “Kerl” das war ne Beziehung! Und dass ich das nicht kann. Er sagte dann er weiß einfach nicht, ob er nach fast 3 Jahren Lotterleben überhaupt noch beziehungsfähig sei und dass er mich nicht veraschen will, er traut sich selbst nicht. Ich blieb de Nacht dann dort, es lief aber nix, auch wenn er wollte, das konnte ich nicht, warum ich das gemacht habe? keine Ahnung. Ich meinte nur, wenn ich morgen gehe wars das dann.

Natürlich konnte ich mir das nicht verkneifen noch zu schreiben, dass wenn er mit mir “gefühlskalt” klarkommt wir gerne Sex haben können und etwas unternehmen solange andere außen vor bleiben, dass ist nämlich das Lustige so war es zuvor, es gab keine anderen!

darauf kam nicht wirklich was. Mein Umfeld sagt vergiss ihn, dass ist nur nicht so einfach, wenn ich daran denke was er eigentlich alles gesagt hat, was seine Gefühle usw. betreffen. Ich weiß ich hab recht viel falsch gemacht, obwohl ich es eigentlich besser weiß aber ich denke wirklich, dass er nur Panik hat und sich selbst im Weg steht! Wie bekomme ich nur meinen Ex Freund zurück?

Was denkt ihr? Viel zu lesen ich weiß, aber evt hat jemand eine Idee; ich will meinen Ex Freund unbedingt zurück und auf keinem Fall was falsch machen.

______________________________

Thema 27 zu ex zurückerobern: aufgegeben hat im Forum geschrieben:

blumeLiebes Forum,

bei uns ist so klassisch alles falsch gelaufen, dass es reif wäre für eine Soap Ich beginne von vorn: 2009 fanden wir zusammen, doch ich war innerlich gar nicht bereit für eine Beziehung, weil ich meine vorherige noch nicht verarbeitet hatte. Mein Herz wollte – aber konnte nicht… Ich habe mich total ambivalent verhalten, ihn immer wieder abgewertet, schlecht behandelt – und mich hinterher gefragt, warum um alles in der Welt ich das getan habe, wo ich ihn doch so sehr liebe. Im Nachinein mache ich mir große Selbstvorwürfe.

So ging das 1 Jahr, in dem wir uns trotz inniger Liebe leider sehr sehr oft stritten (von meiner Seite aus) und ich ihm x Mal schrecklich weh getan habe. Bis bei ihm irgendwann die Gefühle nachließen. Er ließ es nicht mehr so nah an sich ran, Streits machten ihm nicht mehr soviel aus… Irgendwann trennte er sich von mir. Er sagte, er liebt mich, aber er kann einfach nicht mehr. Er will einfach nicht mehr. Das ist doch der klassische Trennungstyp II !?

Ich lief ihm hinterher, heulte, beteuerte meine Liebe, wollte alles besser machen – er glaubte nicht mehr an uns und hat gesagt: es ist Schluss. Aus dem Weg gehen konnten wir uns nicht, da wir in derselben Firma arbeiten. So hatten wir nach 4 Wochen wieder langsam Kontakt, versuchten uns wieder anzunähern (freundschaftlich). 1 Woche später hatten wir Sex. Er wollte mir nicht weh tun, meinte es war wunderschön, aber es ändert nichts, und wir sollten es nicht wiederholen. Und dass er mich nicht mehr liebt Ich hab ihn bequatscht, weil ich diese Nähe so vermisst hatte. Und wir hatten 1 Woche lang eine Art “Affäre”, wobei keine Dritten im Spiel waren und wir uns im Grunde wie frisch verliebt verhielten. Doch dann dämmerte ihm wohl, dass ich mir daraus zu große Hoffnungen schöpfe, während es für ihn einfach nur schön war, mehr nicht. Und er beendete es wieder.

4 Wochen später… ging das Ganze von vorne los (von mir aus, er war leicht zu “überreden”. Wir waren uns einig, dass es nicht nur ein “schöner Zeitvertreib” sein soll, sondern langfristig doch wieder auf eine Beziehung hinauslaufen soll. Er wollte alles ganz langsam angehen, damit es diesmal funktioniert. Es lief (im Gegensatz zu früher) auch super, wie von selbst. Wäre er bereit für eine Beziehung wäre daraus auf jeden Fall auch wieder eine geworden. Doch so wie ICH früher innerlich nicht bereit dafür war, war ER es jetzt nicht – und darum hielt er alles immer oberflächlich, ließ einfach nicht zu, dass es ihm wieder mehr bedeuten könnte. Bei mir bauten sich sogar noch mehr Gefühle auf, weil mir die Zeit mit ihm zeigte, dass eine jetzige Beziehung wunderschön werden könnte. Darum habe ich immer wieder Druck in Richtung Beziehung gemacht Bis er das Ganze aus diesem Grund nach 6 Wochen genervt erneut beendete. Die Trennungsschmerzen machten mich jedesmal fix und fertig, war auch richtig depressiv immer hinterher.

Aber, eine Woche später hatten wir wieder Sex Und es ging von vorne los. Diesmal nur 2 Wochen, dann konnte ich einfach nicht mehr… Ich habe viel zu viele Gefühle für ihn – und für ihn ist das einfach alles nur schön, mehr nicht. Er fliegt in 4 Monaten für 1 Jahr ins Ausland (das hat er nach der Trennung beschlossen). Und er kann sich schon vorstellen, dass er mich nach diesem Jahr wiederhaben möchte. Doch kann er mir nicht versprechen, dass er mir während diesem Jahr treu bleiben wird. Und damit kann mein liebendes Herz einfach nicht umgehen Ich habe versucht, ihn dazu zu bringen, dass er es sich wenigstens offen hält und in Erwägung zieht, dass wir uns in den kommenden 4 Monaten so annähern, dass er mir treu bleiben WILL. Doch das will er gar nicht. Er möchte frei sein in diesem Jahr und einfach leben können. Und danach wird man sehen was ist.

Er meinte, wir sollten es jetzt erstmal dabei belassen, jeder erstmal für sich leben und dann kann man immer noch schauen. Doch ich war so verletzt, dass ich gesagt habe, er soll sich nicht mehr melden. In 2 Wochen hat er auch seinen letzten Arbeitstag in unserer Firma und dann sehen wir uns auch nicht mehr zwangsweise.

Die eigentliche Trennung war bereits vor knapp 5 Monaten. Und ich fühle mich heute ganz genauso wie damals Ich bereue nichts, denn wir haben in den letzten Monaten sehr sehr viele schöne Zeiten miteinander verbracht, viel erlebt etc. Doch ich glaube, es gab wirklich noch Hoffnung, weil wir uns wirklich sehr geliebt haben (uns vermutlich nur zum falschen Zeitpunkt getroffen haben) – doch mit alldem habe ich auch das letzte Fünkchen Hoffnung zerstört

Nun herrscht Funkstille…

beach

Thema 28 zu ex zurückerobern: Snoopy hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebes Forum,

ich eröffne heute hier einen Strang, weil ich nicht mehr weiter weiß. Das ist das erste Mal, dass ich sowas mache, bitte schreibt mir eure Meinung zu meiner Geschichte: Ich 37 und meine (Ex) Freundin 27 wären im September 5 Jahre zusammen gewesen. Wir führten immer eine recht harmonische Beziehung. Haben uns eigentlich nie gezofft. Zusammen wohnen wir seit 3 Jahren. Die Krise fing heuer im Januar an. Meine Freundin hat den Job gewechselt, und sich in der neuen Firma nicht wohl gefühlt. Sie war oft frustriert, dass sie ihre alte Arbeit aufgegeben hat. Dann hat Sie dieses Jahr wieder zu ihrem alten Chef gewechselt, kam aber in eine andere Abteilung und hat sich später eingestanden, dass das ein Fehler war…

Aus einer Laune heraus hab ich sie mal gefragt, ob sie mich denn eigentlich noch liebt, so im Spass halt, weil kaum noch Sex stattfand. Da hat sie dann herumgedruckst und gesagt, dass sie sich ihrer Gefühle zu mir nicht mehr sicher ist. Wir haben dann aber so weiter gemacht.

Ende Mai wollte sie dann die Trennung, weil Sie keine Gefühle mehr für mich hat. Wir haben uns dann getrennt was ihr nicht leicht gefallen ist. Am nächsten Tag kam sie zeitiger von Arbeit und sagte mir, sie habe einen Fehler gemacht, solch einen tollen Mann wie mich findet sie nicht noch einmal. Ich hab ihr zu verstehen gegeben, dass es noch nicht zu spät ist. Und wir haben einvernehmlich die Trennung rückgängig gemacht.

Jetzt ist sie aber wieder eingeknickt und ich hab sie gefragt was mit ihr los ist und sie sagt, dass sie die ganzen Tage viel nachgedacht hat und dass es nichts mehr bringt, weil Sie keine Gefühle mehr für mich hat. Sie war jetzt das ganze Wochenende bei ihren Eltern und heute ist sie nun wieder heimgekommen. Was mach ich denn jetzt? Wie verhalte ich mich, ich möchte sie auf keinen Fall verlieren. Könnt ihr mir bitte was raten? Danke! Snoopy

______________________________

Thema 29 zu ex zurückerobern: Mandelschnitte hat im Forum geschrieben:

blumeLiebes Forum,

ich befinde mich zurzeit in einer schweren Ehekrise und bitte euch um Unterstützung, ich weiß nicht wie ich mich weiter verhalten soll:

Mein Mann meint, er kann seine Bedürfnisse nicht leben und ich sei schuld daran. Ich habe ihn nie wahrgenommen und seine Bedürfnisse nicht ernst genommen, wenn er sie mir gesagt hat. Er hat sich angepasst zum Wohle der Harmonie. Das sind schon schwere Vorwürfe, da hab ich erstmal geschluckt. Jetzt lebt er seine Bedürfnisse, geht alleine tanzen z. B. und hat nach der Arbeit jeden Tag etwas vor. Ich komme nicht mehr an ihn ran. Er hat eine Mauer aufgebaut. Wir sind 4 Jahre zusammen, davon 2 Jahre verheiratet. Wir sind um die Vierzig.

Die Krise begann als ich mich entschied, dass ich eine Familie gründen möchte. Wir haben beide keine Kinder. Seine Leidenschaft ist reisen in ferne Länder. Als ich mich klar bezgl. Kinderwunsch ausdrückte begann die Krise und er meinte, das sei ihm zu viel Verantwortung. Er müsste dann alles tun und wir können nicht mehr reisen, tanzen, usw. Wir sind dann nur mehr zu Hause.

Ich meine etwas anderes, und kann es mir gar nicht vorstellen, nur zu Hause zu sein. Ich glaube es lässt sich bestimmt arrangieren auch mit Kind etwas zu unternehmen. Ich gehe auch gerne weg; auch das Reisen mag ich sehr.

Ich glaube schon auch, dass ich ihn nicht wahrgenommen habe. Ich habe ihn schon manchmal nicht ernst genommen. Es gab Dinge, die ich völlig übersehen habe und einfach meinen Willen durchgesetzt habe. Es kam ja auch kein wirklicher Widerstand von ihm. Ich liebe ihn natürlich und möchte mit ihm zusammenbleiben. Zur Zeit bemühe ich mich sehr um ihn und er lässt mich abblitzen. Das schmerzt und ich habe große Angst, dass er sich von mir trennt. Was soll ich denn jetzt weiter tun? Mich weiter bemühen oder auch auf Abstand gehen? Hilfe!!! Für ein paar Tipps wäre ich euch dankbar, Mandelschnitte

______________________________

Thema 30 zu ex zurückerobern: Selma hat geschrieben:

blumeHallo Herr Beziehungsdoktor,

ich würde gern wissen wo mein Problem liegt. Ich war mit jemandem 7 Monate zusammen, aber es ging durch einen dummen Streit auseinander. Nach einem Monat hab ich versucht wieder mit ihm in Kontakt zukommen und er war wieder da. Hat mich geküsst und als ich ihn fragte, ob wir weiter machen, wo wir aufgehört haben, hat er ja gesagt. Nach einer Woche ist er wieder weggefahren und hat gesagt, dass er doch keine Beziehung mit mir will, aber, er nicht alleine sein möchte. Im späteren Verlauf kommt von ihm „ich liebe dich und du fehlst mir so.“ Eine Woche später fragte ich ihn, ob wir nun zusammen sind, dann sagte er „jein“. Was soll ich davon halten? Können sie mir das erklären. Ich empfinde soviel für diese Person. Was könnte ich da machen?

______________________________

Thema 31 zu ex zurückerobern: RoterMond hat im Forum geschrieben:

Hallo liebes Forum,

blumeich bin neu hier und das ist für mich das erste Mal, dass ich auf so einer Plattform schreibe. Ich bin aber ganz begeistert von dem Forum hier und wie ihr hier miteinander umgeht.

Kurz zu meiner Geschichte, ich hoffe ihr könnt mir ein wenig helfen. Ich bin 32 Jahre alt und habe mich vor acht Monaten von meinem Mann getrennt, mit dem ich 11 Jahre zusammen war. 7 Jahre waren wir davon verheiratet. Wir haben ein Kind.

Letztes Jahr habe ich angefangen, näheren Kontakt zu einem Vereinskollegen aufzunehmen. Nach der Trennung war er immer für mich da, das war sehr wichtig für mich, weil ich einfach nicht allein sein wollte bzw. konnte. Wir haben stundenlang telefoniert und sind uns immer näher gekommen. Kurz gesagt, es hat sich etwas entwickelt zwischen uns. Er sagte mir, ich sei seine große Liebe, seine Traumfrau, er war hin und weg wegen mir.

Aber ich konnte es irgendwie nicht recht annehmen, war auch immer noch mit meinem Ex gedanklich beschäftigt und auch oft ungerecht und zickig zu ihm. Nun hat er sich letzte Woche von mir getrennt und erst jetzt merke ich wie sehr er mir doch fehlt. Ich hab versucht mit ihm zu reden, aber er lässt mich nicht mehr an sich heran. Als ich die Seiten vom Beziehungsdoktor gelesen hab, war es mir klar, dass er ein Trennungstyp 2 sein muss. Einer, der sich trennt, obwohl er noch liebt, aber keinen Sinn mehr in der Beziehung sieht. Was könnte ich nur jetzt tun?? Ich will ihn unbedingt zurück, ihn aber auch nicht nachlaufen. Danke fürs Lesen, RoterMond

beach

Thema 32 zu ex zurückerobern: Bruce hat im Forum geschrieben:

Hallo liebe Fories,

blumeich hoffe ich finde hier Hilfe, weil langsam verzweifle ich. Seit nunmehr 3 Wochen ist es aus zwischen mir und meiner Exfreundin. Sie hat sich von mir getrennt, weil sie nicht weiß, was sie will. Wir waren 4 Jahre zusammen, mit Höhen und Tiefen. Sie wollte es sich eine Woche überlegen. Nach Ablauf stellte ich sie zur Rede, was denn nun Sache ist. Sie konnte mir keine richtige Antwort geben. Angeblich überfordert sie alles. Ihr Job, ihre Familie, ich, sie fühlt sich allem nicht mehr gewachsen. Sie sagt, sie kann nicht mehr mit Lust mit mir schlafen, irgendwie geht die ganz schnell wieder weg bei ihr, wenn wir im Bett liegen. Ich weiß nicht, was ich davon halten soll.

Ich steh jetzt blöd da und weiß nicht was ich machen soll. Aber, ich weiß, dass sie intensiv mit Typen schreibt und sich auch mit ihnen trifft. Aber, ich schreib ihr nicht und lass sie komplett in Ruhe. Ist schon ziemlich krass, was sie da abzieht. Hätte nicht gedacht, dass ich so schnell ersetzt werde.

Viele meiner Freunde sind der Meinung, dass ich sie einfach in Ruhe lassen soll, denn nur so kann sie zur Besinnung kommen. Aber, ich kann doch nicht einfach nur zuschauen und Abwarten, ob sie sich für mich entscheidet, das halt ich doch nicht aus. Sie glaubt sie findet was Besseres, dabei hat sie mir erst kürzlich noch gesagt, was für ein super Mann ich bin und was sie mit mir schon alles zusammen gemacht hat. Ich fühl mich einfach hintergangen, mit dem was sie da bringt. Sie sagt, sie braucht das jetzt aber, um zu wissen was sie eigentlich will. Für mich verliert sie an Anziehungskraft, wenn sie jetzt mit anderen Typen was anfängt. Und was aus uns wird jetzt, weiß der Teufel.

Mein Problem ist, dass mich meine Gedanken restlos fertig machen, ich bin in einem Hamsterrad drin, das könnt ihr euch gar nicht vorstellen. Ich schlaf kaum mehr und denke ständig nur dran, mit wem sie wohl gerade schreibt, mit wem sie sich datet bzw. was sie gerade macht. Das ist grässlich, weil ich gerade vor den Abschlussprüfungen stehe, mich eigentlich auf meinen Lernstoff konzentrieren müsste, aber, ich kriege den Kopf nicht frei, das ist wie verhext. Bei einfachen Aufgaben versage ich völlig; ich weiß nicht, wie ich das alles schaffen soll. Kann mir jemand mal sagen, wie ich diese unerträglichen Gedanken ausschalten kann? Oder dieses verfluchte Gefühl, das mich noch zerstören wird. Bin für jede Zuschrift dankbar. Bruce

______________________________

Thema 33 zu ex zurückerobern: BrennendesHerz hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebe Forengemeinde,

ich möchte Euch meine Geschichte vorstellen, vielleicht könnt ihr mir helfen:

Ich bin 25 Jahre alt und meine Beziehung zu ihm hielt nicht sehr lange. Beim Kennenlernen hab ich mich sofort in ihn verliebt. Er ist 27, sehr gut aussehend, gebildet, rhetorisch begabt, intelligent und erfolgreich. Ein Traummann.

Ich hatte gerade eine langjährige Beziehung hinter mir und daher auch noch einiges aufzuarbeiten, was unseren Start schon etwas belastete. Aber, dann hatte es trotzdem geklappt und wir sind zusammengezogen. Ich habe in diesem einen Jahr mein Leben komplett auf ihn ausgerichtet. Und es war wundervoll für mich. Klar, jetzt mit Abstand seh ich, dass das ein absoluter Fehler war, dass ich mich nahezu blind hab fallen lassen. Meine Freunde sah ich nur noch selten, sie waren zwar da, ich habe sie leider nur zu selten getroffen, weil ich meine gesamte Freizeit immer nur mit ihm verbringen wollte. Im Grunde konnte ich keinen Tag mehr irgendetwas ohne ihn tun.

Ich habe ihn sehr eingeengt, was mit der Zeit zu immer heftigeren Streitereien führte. Immer wieder hab ich es munkeln gehört, dass er was mit anderen Frauen nebenbei am Laufen hatte. Aber genaueres hab ich nie herausgefunden, weil er immer alles heftig abgestritten hat. Das führte dazu, dass ich mich in den letzten Wochen immer mehr verloren habe, in Selbstmitleid und Vorwürfen, in Trennungsangst und Depressionen; es war fürchterlich.

Und klar, je mehr ich ihm Vorwürfe machte und ihn unter Druck setzte, desto mehr ging er auf Abstand und wich mir aus. Öfter blieb er an den Wochenenden mal über Nacht weg und sagte mir nicht Bescheid. Er mailte mit anderen Frauen und telfonierte viel mit seiner Ex, die sogar mal bei uns übernachtete, als ich am Wochenende nach einem Streit zu meiner Freundin geflüchtet bin.

Und doch hab ich ihm wieder alles verziehen, weil er mir schwor, immer wieder, dass da mit keiner Anderen was ist. Ich wollte mein neues Leben, diesen tollen Mann, seine Freunde und vor allem den emotionalen Halt nicht verlieren, den ich durch ihn hatte und der all das Negative einfach überwog, dass ich mit ihm erlebte. Bei Festen, Veranstaltungen, Hochzeiten, immer waren wir im Mittelpunkt gestanden und galten als Traumpaar. Aber, wenn wir nach hause kamen, hab ich es nicht sein lassen können ihn wieder Vorwürfe zu machen, dass er es mit anderen trieb, wenn er ohne mich ausging.

Neujahr dann kam der große Knall. Aus einem nichtigen Anlass heraus hat er mich aus der Wohnung rausgeschmissen und mir aufgetragen mich jetzt mal um mich selber zu kümmern, mich zu finden, und dann würden wir weiter sehen. 14 Tage später hat er mir dann aber klipp und klar gesagt, dass er keinen Neuanfang mehr mit mir will, weil seine Gefühle weg sind.

Nach dieser Aussage bin ich seelisch zusammengebrochen, weil ich mir ein Leben ohne ihn gar nicht mehr hab vorstellen können. Mein soziales Umfeld existierte zwar noch, aber hatte auch nicht so die Zeit mich ständig aufzufangen und zu trösten.

Ich fühle mich so alleine und weiß gar nicht was ich in meiner freien Zeit alles machen soll. Ich bin einsam und verzweifelt. Könnt ihr mir bitte einen Rat geben, wie ich aus dieser ganzen Scheiße wieder herauskomme? Und könnte es vielleicht nicht dennoch sein, dass er mich vermisst und dass es nochmal was werden könnte? Will ihn zurück. Danke fürs Lesen, BrennendesHerz

______________________________

Thema 34 zu ex zurückerobern: Marsala hat im Forum geschrieben:

blumeHallo liebe Mitglieder,

vielleicht habt ihr ein paar Ratschläge für mich, ich bin echt verzweifelt. Ich bin 20 Jahre alt und hatte 2 Jahre eine an sich schöne und auch glückliche Beziehung. In letzter Zeit ist es öfter mal nicht so gut gelaufen, ich weiß schon, dass da Fehler auf meiner Seite waren. Wir hatten uns öfter mal gestritten, aber man hätte das sicher wieder hinbiegen können. Er hat nicht groß mit mir darüber gesprochen was ihn stört, sondern einfach Schluss gemacht. Ich hab ihm vertraut und immer angenommen, er hat dieselben Gefühle für mich wie ich für ihn. Darum ist das so unerwartet für mich gekommen.

Er hat gemeint, dass, wenn er mich zukünftig sieht, es ihm sicherlich schmerzen wird. Aber, er sagte, dass es trotzdem jetzt erst mal das Beste so ist. Ich hab es aber nicht mehr ausgehalten und ihn 3 Tage später nochmal angerufen und mit ihm nochmal über alles gesprochen. Er sieht es so, dass ich ihm nicht genug Freiheit gelassen habe obwohl er ein paarmal in der Woche mit Freunden unterwegs war und machen konnte was er wollte. Was mich traurig machte war, dass er sagte, dass er mich in den Tagen bisher nicht mal vermisst hatte. Mir tat das so weh, weil ich gerade an nichts anderes mehr denken kann als an ihn. Ich war einfach schockiert, wie ein Mensch sich in so kurzer Zeit um 180 Grad drehen kann.

Weiter hat er gesagt, dass er zweimal während unserer Zeit am Überlegen war mit einer Anderen etwas anzufangen. Aber, er hat es nicht gemacht und ich glaube da ihm auch. Andererseits denke ich mir, wer hat solche Gedanken noch nicht gehabt, es ist ja nur ein daran denken.

Das Problem ist, dass wir denselben Freundeskreis haben und es wird sich nicht vermeiden lassen, dass wir uns über den Weg laufen werden. Ich möchte ihn unbedingt zurück, auch wenn ich weiß, dass das dumm ist. Ich kenne eben auch die anderen Seiten an ihn, die guten, und nur die fallen mir z. Z. ein, wenn ich an ihn denke. Was haltet ihr von dieser Geschichte? Hat er eine andere? Liebt er mich, aber will es nicht zulassen? Ich danke euch für eure Zuschriften.